Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Das leben des sehers nostradmus


1. Drama
2. Liebe



Nostradamus ist bis heute der bekannteste aber auch der geheimnisvollste Seher aller Zeiten. Er wurde als Michel de Notredame am 14. Dezember 1503 in Saint-Rémy de Provence, in Südfrankreich, geboren. Seine Eltern waren angesehene Menschen aus der Nähe von Avignon. Michel war der älteste Sohn von insgesamt 18 Kindern. Seine Familie war bereits beginnend mit Großvater Pierre de Notre-Dame Mitte des 15. Jahrhunderts vom Judentum zum Katholischen Glauben konvertiert, um den Fängen der Inquisition zu entgehen. Erzogen wurde Nostradamus von seinem Großvater Jean, der ihn unterrichtete in Latein, Griechisch, Hebräisch, Mathematik und Astrologie. Nach dem Tode seines Großvaters im Jahre 1518 ging Nostradamus nach Avignon, um sich seinen akademischen Studien zu widmen. Er soll sich dort bereits für die Theorie des Kopernikus eingesetzt haben, die besagte, daß die Erde rund ist, und sich um die Sonne dreht. 1522 ging Nostradamus nach Montpellier, um dort Medizin zu studieren.

Er war zwischendurch als Pestarzt tätig und schloß danach sein Studium erfolgreich ab. Er praktizierte in Toulouse, lernte Julius César Scaliger, den Philosophen, kennen und lebte fortan (ab 1533) in dessen Haus in Agen. Nostradamus heiratete 1535 eine - der Überlieferung nach - wunderschöne Frau, deren Name leider nicht mit überliefert wurde.
Nostradamus und seine Frau hatten einen Sohn und eine Tochter als die Pest nach Agen kam und Nostradamus seine Familie wieder verlor. Er hatte als Arzt unzähligen Menschen während der Zeit der Pest das Leben gerettet und dadurch einen legendären Ruf bereits zu Lebzeiten erhalten. Als seine Familie erkrankte, konnte er aber nicht mehr helfen.
Nachdem er durch den Erbschaftsprozeß (1538) mit seinen Schwiegereltern und mit der Kirche Ärger bekam und sich dazu auch noch mit Scaliger zerstritt, verließ Nostradamus Agen wieder.

Er begab sich für die nächsten Jahre auf Wanderschaft und bereiste dabei ganz Europa:
Frankreich - Italien - Venedig - Sizilien - Spanien. Er soll sogar in Marokko und Ägypten gewesen sein. Wir wissen heute recht wenig über diesen Lebensabschnitt, und wo der Seher tatsächlich genau war. Die ersten Legenden über seine prophetische Kräfte beginnen
ebenfalls in dieser Zeit aufzutauchen.

1545 ließ sich Nostradamus als Arzt in Marseille, 1546 schließlich in Aix nieder. 1547 heiratete er seine zweite Frau, Anne Ponsard - eine recht vermögende Frau - mit der er anschließend in Salon de Provence lebte. Seit 1550 veröffentlichte der nun reich verheiratete Nostradamus einen jährlichen Almanach und diverse andere Prognosen - soweit wir wissen mit großem Erfolg. Er begann dann auch seine Prophezeiungen zu schreiben, die heute so bekannt sind und so gerne gedeutet werden:

Die Vierzeiler, die die Zukunft der Menschheit beschreiben bis in das Jahr 3797, wie Michel Nostradamus selbst sagt. 1555 hatte Nostradamus den ersten Teil dieser Prophezeiungen fertiggestellt und veröffentlicht - die ersten drei Centurien und 53 Verse der vierten Centurie.
Die Königin, Katharina de Medici, war an den Vorhersagen sehr interessiert und so arrangierte sie auch ein Gespräch mit Nostradamus, das am 16. August 1556 stattfand. Sie sprachen zwei Stunden miteinander, wobei über den Inhalt des Gespräches leider nichts überliefert ist. Der König Henry II. zeigte hingegen kaum Interesse an den Vorhersagen.
Zwei Wochen später ließ sich die Königin dann noch Horoskope für ihre Kinder erstellen.
Am 03. November 1557 erschien erneut eine Auflage der Prophezeiungen, die jetzt bereits die ersten sechs Centurien komplett und die siebte Centurie bis zum Vers 42 enthielt, sowie den Brief an seinen Sohn César, der von Nostradamus auf den 01. März 1555 datiert wurde.
Die Centurien VIII bis X, sowie der Brief an Henry II., der auf den 27. Juni 1558 datiert wurde, wurden erstmals im Jahre1558 veröffentlicht. 1559 verstarb König Henry II. an den Folgen einer Verletzung, die er sich im Turnier zugezogen hatte. Nostradamus hatte dem König dessen Tod vorhergesagt. Es wird allgemein angenommen, daß dieses Ereignis in Vers I/35 beschrieben ist. Als der König die Warnung des Propheten in den Wind schlug und schließlich tatsächlich verstarb, trug dies wieder ein Stück mehr dazu bei, Nostradamus bereits zu seinen Lebzeiten zu einer Legende werden zu lassen. In der Nacht vom 01. auf den 02. Juli 1566 schließlich starb Michel de Notredame in Folge der Wassersucht.

Er wurde demnach 63 Jahre alt, womit er für damalige Verhältnisse schon ein Methusalem war. Nostradamus wurde aufrecht in der Klosterkirche in Salon begraben. Während der Französischen Revolution wurde sein Grab dann von grabschänderischen Soldaten geöffnet. Anschließend wurden seine sterblichen Überreste ein zweites Mal beigesetzt - diesmal in der Kirche von St. Laurent, wo sie sich bis heute noch befinden. Die Spuren der Familie des Propheten verlieren sich im 17. Jahrhundert. Das Haus in Salon, in dem Michel bis zu seinem Tode lebte, kann auch heute noch vom Place de la Poissonnerie aus gesehen werden. Heute nennt sich die Straße, in der das Haus steht, natürlich \"Rue de Nostradamus\".

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Rembrandt wurde
Harry Mulisch-Das Attentat
Inhalt: Thomas Bernhard - Der Keller, Eine Entziehung
Der Proceß - Absicht des Verfassers
PHAEDRUS
Jeder gegen alle - Martin Walsers neuer Roman "Ohne einander" -Von Marco van Daele
Die soziale Frage zur Zeit der Industriellen Revolution
The Taming of Sméagol
Romantik Semesterarbeit - LK Deutsch
Inhalt: EFFI BRIEST





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.