Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Inhalt: effi briest


1. Drama
2. Liebe



Im Herrenhaus zu Hohen - Cremmen lebt die alteingesessene Adelsfamilie von Briest. Hier lebt auch die siebzenhjährige Effi, die mit ihren Freundinnen herumtollt, als eines Tages der Baron von Innstetten zu Besuch kommt. Der Baron hält bei den Briests um Effis Hand an, und noch am selben Tag findet die Verlobung statt. Am nächsten Tag reist Frau von Briest mit ihrer Tochter Effi nach Berlin um die Aussteuer zu besorgen, und um die Hochzeitsreise zu organisieren. In Berlin zeigt Effi nicht besonders viel Interesse was die Hochzeit betrifft, sie hat viel mehr Spaß an ihrem ausgelassenen Vetter Dagobert. Als sie nach Hohen - Cremmen zurückkommen, sind die Hochzeitsvorbereitungen schon im vollen Gange. Während Kantor Jahnke mit der Jugend ein Theaterstück für den Polterabend probt und Frau von Briest ganz und gar mit der Hochzeit beschäftigt ist, macht sich Effi Gedanken über ihre Zukunft. Zu dieser Zeit findet auch das Gespräch zwischen Effi und ihrer Mutter, über Effis Ansichten von Liebe und Ehe, statt. Bei dieser Gelegenheit gesteht Effi ihrer Mutter, dass sie Angst hat vor Innstetten. Gleich nach der Hochzeit fährt das Ehepaar auf Hochzeitsreise nach Italien.
Als das junge Paar, nach sechswöchiger Hochzeitsreise, nach Kessin zurückkehrt, lernt Effi ihr neues Heim kennen, in dem sie sich von Anfang an unwohl fühlt. In den nächsten Tagen klärt Innstetten Effi über die Kessiner Gesellschaft und den Adel der Umgebung auf, und Effi lernt den menschlichen und hochherzigen Apotheker Alonso Gieshübler kennen, mit dem sie dann als einziger verkehrt. Es finden dann mehrere Besuche bei den Honoratioren der Stadt und beim Landadel der Umgebung statt. Kurz vor Weihnachten ruft Bismarck Innstetten nach Varzin, und Effi bleibt allein zurück. Gleich in der ersten Nacht hat sie Alpträume, und als sie am nächsten Morgen, ihren Mann bittet sie nicht mehr allein zu lassen, lehnt dieser ab, denn Effi müsse auch Rücksicht auf seine Karriere nehmen.
Am Silvesterabend teilt Effi ihrer Mutter mit, dass sie ein Kind erwartet. Der Winter vergeht mit Besuchen und Gegenbesuchen der benachbarten Adelsfamilien. Gieshüblers fast täglichen Besuche, lassen Effi besonders stark spüren, was ihr in ihrer Ehe fehlt (wie z.B. Anregungen oder kleine Aufmerksamkeiten). Im Mai teilt Effi ihrer Mutter das Eintreffen des neuen Landwehr - Bezirkskommandeurs, des Majors von Crampas, mit. Im August findet die Geburt von Annie und ihre Taufe statt, und den Spätsommer verbringt Effi in Hohen - Cremmen.
Wieder in Kessin, empfängt Effi Innstetten mit vielen Aufmerksamkeiten, und Effi übernimmt die Rolle in einem Theaterstück auf Wunsch von Crampas. Nun begegnen sich Effi und Crampas fast täglich. Zunächst mit Innstetten, später ohne ihn, unternehmen sie Ausritte in die Umgebung in Begleitung zweier Diener. Crampas klärt Effi über Innstettens "Erziehermentalität" und seine Kalkulation mit Effis Angst vor dem Chinesenspuck auf. Die Theateraufführung wird ein voller Erfolg und man bewundert Effi ausgiebig. Auf der Rückkehr von einer Schlittenpartie erklärt Crampas Effi seine Liebe. Innstetten warnt Effi vor Crampas, und später reist er dienstlich nach Berlin. Als Innstetten zurückkehrt, überrascht er Effi mit der Mitteilung, dass er nach Berlin versetzt sei. Effi reagiert mit überdeutlicher Erleichterung, und damit ruft sie erneut Innstettens Mißtrauen wach. Effi fährt mit ihrer Tochter nach Berlin, um sich eine Wohnung zu suchen. Ein paar Wochen darauf übersiedeln die Innstettens nach Berlin, und im Sommer fahren sie nach Dänemark und nach Rügen, später auch nach Hohen - Cremmen.
Als sich eines Tages Annie an der Stirn verletzt, findet Innstetten ein Bündel Briefe, die von Crampas an Effi gerichtet waren. Er erkennt, dass seine Frau eine Affäre mit Crampas hatte, und so fordert er diesen zum Duell heraus. Innstetten tötet Crampas im Duell und er läßt sich dann von seiner Frau scheiden, und er bekommt Annie. Durch einen Brief erfährt Effi, dass ihre Eltern nichts mehr mit ihr zutun haben wollen, und so bleibt sie allein mit ihrer ehemaligen Haushälterin in Berlin. Als Effi nach langer Zeit wieder ihre Tochter sehen darf, bemerkt sie, dass sich Annie völlig von ihr entfremdet hat. So erfährt sie eine seelische Erschütterung und sie wird bald darauf schwer krank. Sie darf dann wieder nach Hohen - Cremmen zurückkehren, und zeitweise geht es ihr besser, aber am Ende stirbt sie, da sie kein Sinn mehr sieht weiter zu leben.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
ALFRED BERNHARD NOBEL Alfred Nobel
Jason und Medeia
WILLIAM SHAKESPEARE: LIFE & WORKS
John Constable (1776-1837)
ALL QUIET ON THE WESTERN FRONT: LEER
Annette von Droste-Hülshoff (1797 - 1848)
Zu Heinrich Böll in der Bundesrepublik Deutschland
2001 Arthur C. Clarke
Interpretation
Freimaurer





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.