Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Australien-klima und wirtschaft


1. Drama
2. Liebe



Australien Fläche: 7,74 Mio. km²



Einwohner: 18,3 Einwohner



Hauptstadt: Canberra



Amtssprache: Englisch



Religionen: 26% Katholiken, 24% Anglikaner,

14% andere Protestanten, 3% Orthodoxe



Währung: Australischer Dollar ($A)





Klima:



In Australien gibt es große Klimaunterschiede. Der südliche Wendekreis

teilt den Kontinent in einen nördlich tropischen Teil und einen südlich subtropischen Teil. Im Landesinnern ist es wüstenhaft trocken, nur der Norden, Osten, Südwesten und Südosten sind ausreichend feucht.



Die Sommermonate sind Dezember- Februar. Die Sommertemperaturen betragen im Norden 29°C und im Süden 18°C und die Wintertemperaturen betragen 24°C bzw. 10°C. Im Südosten ist die Niederschlagsmenge unterschiedlich im tropischen Norden und an der Nordostküste regnet es bis zu 3500mm pro Jahr. Im Landesinneren sind es 250mm

Überschwemmungen, Hitzewellen und Trockenheit stellen Bedrohung dar.

Die Trockenheit kann verheerende Brände verursachen.

Die Jahreszeiten sind denen der nördlichen Halbkugel entgegengesetzt:

Frühling: September bis November

Sommer: Dezember bis Februar
Herbst: März bis Mai

Winter: Juni bis August










Wirtschaft:

Australien -eine der stärksten Industrienationen.

Australien ist einer der größten Exporteure der Erde.

Sie exportieren Erdöl, Kohle, Eisenerz, Aluminium, Gold und Landwirtschaftliche Produkte wie Weizen und Wolle.

Der Bergbau verfügt über reiche Lagerstätten von Gold, Silber, Kupfer, Blei, Eisen, Zinn sowie Stein- und Braunkohle die gefördert und teilweise exportiert werden.

In der Industrie dominiert die Eisen- und Stahlerzeugung, Metallverarbeitung, Textilindustrie und Zuckerherstellung.

Außerdem beliefern sie den Weltmarkt mit Maschinen und Fahrzeugen.

Die wichtigsten Handelspartner sind Japan, USA, China, Großbritannien, Deutschland und Neuseeland.

Die Landwirtschaft hingegen hat nur ein Anteil von 3% am Bruttoinlandsprodukt.

In trockenen Landesteilen überwiegend Viehzucht (Schafe, Rinder), bewässerter Anbau von Weizen, Gerste, Kartoffeln, Reis, Obst, Wein und Zuckerrohr.

Die Industrieproduktion hat letztendlich die Agrarproduktion eingeholt!

Die Arbeitslosigkeit ist immer noch sehr hoch und liegt bei ca. 8,4%.



Parlament

Australiens Regierungssystem folgt dem Modell der liberalen Demokratie Großbritanniens und Nordamerikas mit eigenen Ausprägungen. Die Bundesregierung setzt sich zusammen aus Mitgliedern eines frei gewählten Parlaments mit zwei Kammern, dem Repräsentantenhaus (150 Sitze) und dem Senat (76 Sitze); die Partei oder Parteienkoalition mit der Mehrheit im Repräsentantenhaus stellt die Regierung und ernennt Minister aus beiden Kammern.



Der Ministerpräsident

John Howard wurde am 9. Oktober 2004 von den Australiern für eine vierte Amtszeit wieder gewählt. Er löste 1996 die Regierung der Labor-Partei (Arbeiter-Partei) unter dem damaligen Ministerpräsident Paul Keating ab.



Volksbildung und Sozialgesetzgebung

99,5 Prozent der Bevölkerung können lesen und schreiben. Das Schulwesen unterscheidet sich von Bundesstaat zu Bundesstaat. In der Regel besteht eine Schulpflicht vom 6. bis zum 15. Lebensjahr. Nach vier bis fünf Jahren Grundschule folgen vier Jahre Mittelschule, die mit einer Zwischenprüfung endet. Danach berechtigen weitere sechs Jahre Sekundarschule den Eintritt in eine Universität. Australien hat ein gut funktionierendes Sozialversicherungssystem. Jeder Australier hat u.a. die Möglichkeit, Arbeitslosenunterstützung oder Familienbeihilfen zu erhalten.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
ANDORRA Dieses Drama
Interpretation - Faust - Szene Garten
Inhalt: -Götz von Berlichingen
Das Leitmotiv des Radetzkymarsches:
"Zu Lasten der Briefträger" Alois Brandstetter - Deutung des Buches:
Zeittafel: Heinrich Böll
Albert Camus L´Étranger deutsche Übersetzung
Bernhard Lichtenberg wird 1875 in Ohlau (Schlesien) geboren
Schiller Biografie
Antike Theater





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.