Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Das leben ist anderswo


1. Drama
2. Liebe



Der Roman \"Das Leben ist anderswo spielt in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Tschechoslowakei.

3.3.1 Das Werk
Der Stoff ist die Biographie eines fiktiven Dichter. Der Roman wird in einer epischen Breite und Vielfalt erzählt, die nur dem "allwissenden" neutralen Erzähler möglich ist. Dh.: der Erzähler weiß viel mehr als die einzelnen Figuren des Romans wissen können. Das Erzählschema der Biographie wird im großen und ganzen eingehalten, der Roman beginnt mit der Geburt des Dichters Jaromil, fährt chronologisch fort und endet mit dessen Tod. Zu beginn erzählt der Roman von Jaromil's Mutter, die sich von ihrem Mann unverstanden fühlt deshalb um so mehr auf ihren Sohn fixiert ist. Der Vater stirbt während der Besetzung Böhmens durch die Nationalsozialisten im Konzentrationslager. Jaromil wächst daher nur in der Umgebung von Frauen auf, der Mutter und der Großmutter. Jaromil reagiert auf die Neurosen der Mutter mit einem Ödipuskomplex. Er bleibt sein ganzes Leben lang an die Mutter gebunden. Sie entdeckt in ihm schon bald den Dichter und vergöttert diese "höhere Welt der Kunst", die ihr das Entkommen aus der unbefriedigenden bürgerlichen Existenz verspricht. Ihr Liebhaber, ein surrealistischer Maler, weiht den jungen Jaromil in die Geheimnisse der modernen Malerei und Poesie ein.
Jaromil ist ein schwaches und unselbständiges Kind und begreift rasch, daß er mit seiner "originellen inneren Welt" die Mißerfolge in der äußeren Welt kompensieren kann. Er begibt sich schon sehr bald auf die Suche nach dem anderen Geschlecht. Wobei er mit den üblichen \"Jungenproblemen\" zu kämpfen hat. Er steht aber immer noch unter dem starken Einfluß der Mutter, die ihm noch immer Morgen für Morgen die Wäsche auf sein Bett legt. Jaromil ist damit sehr unzufrieden und sucht nach eigener Identität. Dies gelingt ihm aber nicht wirklich, da er jedesmal wenn er Erfolg hat, bemerkt, daß dieser nur entstanden ist, weil er andere Menschen kopiert hat. Er wendet sich mehr und mehr seiner Freundin zu. Dies bemerkt auch die Mutter, die angst hat, ihren Sohn, die einzige Erinnerung an ihren ehemaligen Ehemann, an dessen Freundin zu verlieren. Deshalb spielt sie die verletzte Mutter um wenigstens zeitweise die Zuwendung ihres Sohnes zu erreichen.
Jaromil strebt nach Höherem. Er schreibt ein Gesuch an einen anerkannten, großen Dichter, er solle doch gnädigerweise seine Gedichte lesen. Weiters schreibt er Briefe an diverse Zeitschriften, sie mögen doch seine Werke veröffentlichen. Der Erfolg will sich aber nicht einstellen. Im Gegenteil: Seine Freundin verläßt ihn. Ihm wird immer mehr und mehr bewußt, daß er sich nicht wirklich von seiner Mutter lösen kann. Er trifft einen alten Schulkollegen, der eine eigene Wohnung hat und verheiratet ist, also all das, wovon Jaromil träumt, und wird weiter gedemütigt. Bald darauf \"entdeckt\" er eine blonde, gutaussehende Verkäuferin, die er aber aus Schüchternheit nicht wagt anzusprechen. Als er eines Tages vor deren Haus steht und auf sie wartet, wird er von dessen Freundin ertappt, die ihm erzählt, daß seine angebetete nicht mehr in dieser Stadt wohne. Ihre Freundin offenbart ihm, daß sie ihn liebe. Daraufhin entwickelt sich eine intime Liebesbeziehung zwischen den beiden. Jaromil\'s Mutter reagiert darauf mit Eifersucht, da sie mehr und mehr das Gefühl hat, in Jaromil\'s Leben keinen Platz mehr zu finden. Dieser jedoch, der bedacht darauf ist Macht zu besitzen, macht seiner Freundin Vorwürfe, daß sie sich vor dem Frauenarzt entblößte. Er will sie voll und ganz besitzen und niemand dürfe sie berühren. Auch als ihr Bruder nach Prag kommt verbietet er ihr, ihn zu besuchen.
Langsam aber sicher stellt sich auch der Erfolg für den jungen Dichter ein. Er wird von der Redaktion einer namhaften Zeitung eingeladen, einige Gedichte zur Veröffentlichung vorzulegen. Weiters wird er gebeten, auf einem Polizeiball, gemeinsam mit anderen Künstlern, einige seiner Gedichte vorzutragen. Auf diesem Ball wird er als der neue Künstler gehandelt. Von nun an beginnt er, sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, da ihm anscheinend die Loslösung von der Mutter gelingt. Deshalb braucht er auch seine Freundin nicht mehr und zeigt sie, gemeinsam mit ihrem Bruder, bei der Staatspolizei wegen Hochverrats an.
Jaromil stirbt mit zwanzig Jahren an Lungenentzündung.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
DER TOD IST IN LIEBE GEBETTET
DER TOLLE INVALIDE AUF DEM FORT RATONNEAU (Achim von Arnim)
Herr der Fliegen - Inhaltsangabe
Interpretation Mario und der Zauberer
"Jugend ohne Gott"- von Ödön von Horváth
Le petit prince
Die 80er Jahre
"DER ABENTEUERLICHE SIMPLICISSIMUS":
Die Morde in der Rue Morgue - Inhaltsangabe:
Klassik-Iphigenie





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.