Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biographie: geboren


1. Drama
2. Liebe



Geboren am 19. 7. 1819 in Zürich - hatte 5 Geschwister - eine Schwester überlebte - 1824 Vater Drechslermeister starb früh - kein Vermögen hinterlassen - einziger Mann im Haus - verantwortlich für Mutter und Schwester  jahrelang überfordert
Kam zuerst in Armenschule - später Real oder Kantonschule - angebliche Schuljungenstreiche  Rauswurf 1834 - wird zum Einzelgänger - Wissen muss er sich nun allein erwerben
Wollte gleichzeitig Maler werden - verliebt sich in Henriette Keller, stirbt aber sehr bald - nächsten paar Jahre Lehre bei versch. Malern - hoffte als Landschaftsmaler Lebensunterhalt zu verdienen

1840 geht nach München - wollte sich dort als Landschaftsmaler durchsetzen - schrieb autobiografischer Roman "Der grüne Heinrich" - erster Erfolg
sah ein - Malen hat für ihn keine Zukunft - und Geldnöte - ging 1842 wider nach Hause zurück - lebt von Unterstützung durch Mutter -
schrieb leidenschaftliche Verse für Freiheit und Fortschritt wegen innerpolitischer Kämpfe in der Schweiz - brachten zwar Geld aber nicht genug um zu Leben

1848 lernt er den Philosophen Ludwig Feuerbach kennen, Weltbild Kellers verändert sich, Feuerbach verhilft ihm zu einem Stipendium für Ausbildung - geht nach Heidelberg an die Uni
1849 bekommt er weiteres Stipendium, hatte Misserfolg in der Liebe mit Johanna Knapp
weiteres unglückliches Erlebnis mit Tochter eines Professors

1850 geht er nach Berlin, bekommt zwar 2 weitere Stipendien, hat aber ständig Geldsorgen
Nachtrag: Er war Künstler, und Künstler waren zu seiner Zeit Außenseiter der Gesellschaft, sie waren von der Gesellschaft verachtet und bekamen für ihre Arbeit auch kein Geld
lehnte Anstellung in Kunstverein in Köln ab - lehnte auch Professur in Zürich ab - begreift: sein Talent liegt in der Erzählung
1855 kehrt nach Zürich zurück - schrieb dort mehrere erfolgreiche Werke
 schrieb Novellensammlung "Die Leute von Seldwyla"  großer Erfolg

wieder scheitert eine Beziehung

1861 wurde erster Staatsschreiber - verlobt sich mit Luise Scheidegger
Sie ERTRÄNKT sich noch im selben Jahr wegen Schweremut
Keller gibt die Hoffnung auf eine Beziehung auf (Alkohol)

machte längere Pause - später weitere Erfolge
1969 bekommt er den Ehrendoktor verliehen
ab 1876 - nach Ausscheiden als erster Staatsschreiber - lebte als rumreicher Beamter - im Ruhestand - in Zürich und Deutschland
1888 stirbt seine Schwester, die für den Haushalt verantwortlich war

1890 stirbt auch Keller

Heute gilt Keller als Meister der Novelle und als bedeutenster deutschsprachiger Erzähler des 19. Jahrhunderts.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Erörterung: Todesstrafe in der BRD
Der Kommerzialrat - Personen:
Verfremdung und Sprachgestaltung im "Galilei":
Die Daten der Exekutive
Kleider machen Leute - Keller Gottfried
PHAEDRUS (ca. 15 v.Chr. - ca. 55 n.Chr.)
Passion
FRIEDRICH SCHILLER: "KABALE UND LIEBE" - Personenkonstellation
Einführung Maria Stuart
Johann Wolfgang von Goethe: "Die Leiden des jungen Werthers"





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.