Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Matriarchatsforschung






Das AT ist nicht nur für feministische Theologinnen sondern auch für andere Feministinnen interessant geworden.
Für die Philosophin und Literaturwissentachaftlerin Heider Göttner- Abendroth gilt das Matriarchat als "... eine Gesellschaftsform, die historisch existent und nicht ein Patriarchat unter umgekehrten Vorzeichen war, sondern eine Gesellschaft, die in allen Bereichen von Frauen geschaffen und geprägt war, ohne daß diese über Männer herrschten."
Die Grundstruktur stellte man sich folgendermaße vor: Die Göttin brachte Heros im Frühjahr zur Welt, im Sommer fand die heilige Hochzeit von Göttin und Heros statt, der Opfertot im Herbst und seine Wiederkehr im Frühjahr. Dies spiegelte das Werden und Vergehen der Natur wieder.
Die Patriarchalisierung Israels ist wahrscheinlich gewaltsam erfolgt. Dies wurde vor allem von Leviten durchgeführt.
Aus Mythen ist zurückzuführen, daß die Gynaikokratie (= Herrschaft von Frauen ) eine frühere Kulturstufe sei.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Vergleich mit dem Idealbild des Aristoteles
Yoga und Gymnastik
Abschließende Bemerkung zum Thema
Das Peano-Dedekindsche Axiomensystem der Arithmetik
Dadaismus
Trotzdem soll es nicht nur einen einzigen Staat geben:
Die Bedeutungen der Idee
Kreon
Axiomatisierung
Platon in natürlicher Umgebung





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.