Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Epikur

Was ist die vernunft?





Man ging davon aus, dass es "die Vernunft" gibt, die uns angeboren ist und die uns einen Weg zu der Erkennung zeigen kann. Kant bezeichnet sein Denken selber als dogmatisch, denn er geht davon aus, dass es eine solche Vernunft (a priori) gibt, ohne diese zu beweisen.
Das Problem bei seiner Theorie wurde erst durch den Einwand des englischen Philosophen John Locke klar, der sagt: "Es ist nichts im Verstand, was nicht zuvor in den Sinnen gewesen wäre." Für einen normalen Menschen ist dieser Einwand auch verständlich, denn im Prinzip kennt unser Gehirn nichts, was wir nicht fühlen, sehen, schmecken, hören oder riechen können und somit können wir nur wissen was "zuvor in den Sinnen gewesen wäre." Die resultierende Erkenntnis ist somit erfahrungsabhängig, und darüber hinaus wissen wir, dass man nicht einmal über die Sinnen Antworten auf alle Fragen finden kann, welches Kant in der Kritik der reinen Vernunft verdeutlicht hat. In den Naturwissenschaften wie Physik oder Chemie gibt es heute noch ungelöste Probleme bzw. Ereignisse in der Natur, auf die man keine Erklärung gefunden hat. Selbst die Grundlage der Naturwissenschaften, und zwar die Mathematik enthält noch ungelöste Fragen und Probleme.
Daraufhin hat Kant zwischen dem Empirismus (Erkenntnis aus Erfahrung) und dem Rationalismus (Erkenntnis aus rationalem Denken) unterschieden. Die Vernunft wird in die "Theoretische Vernunft" und in die "Praktische Vernunft" aufgeteilt.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Timokratie Solons
Die Romantik:
Die Epoche der Aufklärung
Phase der Revolution 1792/94
" In der Sache J. Robert Oppenheimer "
Wesentliche Bereiche der anthroposophischen Bewegung
Wer ist frei?
Verfassung 1791 - Konstitutionelle Monarchie
Die Stoiker:
Der Aufbau der Ethik unter Verwendung dieser Voraussetzungen




Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.