Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Von personen und anderen wesen





In der Konsequenz seiner Präferenz - utilitaristischen Überlegung, gelangt Singer zu dem gattungsübergreifenden Kriterium der Leidensfähigkeit eines Wesens, als Indikator zur Berücksichtigung seiner Interessen, im Sinne einer Vermeidung von Leiden. Doch führt die Tatsache der unterschiedlichen Leidensfähigkeit von Wesen ihn zu einem neuen Unterscheidungskriterium zur Gewichtung der Interessen.
So unterscheidet Singer zwischen der genetisch feststellbaren Mitgliedschaft der Spezies Homo sapiens (vgl. Singer, 1984, S.104) , die er als Indikator für Entscheidungen grundsätzlich ablehnt und dem Begriff der Person.
Zur Definition des Begriffes PERSON beruft er sich auf John Locke :

"John Locke definiert eine Person als ein denkendes intelligentes Wesen, das Vernunft und Reflexion besitzt und sich als sich selbst denken kann, als das selbe denkenden Seiende in verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten." (Singer, 1984, S.106)

Eine Person zeichnet sich also durch "... Selbstbewußtsein, Selbstkontrolle, Sinn für Zukunft, Sinn für Vergangenheit, die Fähigkeit, mit anderen Beziehungen zu knüpfen, sich um andere zu kümmern, Kommunikation und Neugier" (Singer 1984, S. 106) aus; was zur Folge hat, dass es Personen gibt, die der Gattung Mensch angehören, das es Personen gibt, die einer anderen Spezies angehören (Delphine, Wale, Schimpansen usw.) , als auch, dass es Nicht - Personen gibt die der Spezies Homo sapiens oder artfremder Gattungen angehören.
"Der Fötus, der stark zurückgebliebene (dahinvegetierende Mensch) , selbst das neugeborene Kind - sie alle sind unabstreitbar angehörige der Spezies Homo sapiens - aber niemand von ihnen besitzt ein Selbstbewußtsein oder hat einen Sinn für die Zukunft oder die Fähigkeit, mit anderen Beziehungen zu knüpfen." (Singer 1984, S. 105) Singer und Euthanasie

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
WAS BEDEUTET KLONEN?
Der kleine Prinz
Huis Clos
Entfremdung und Angst
Wie Jugendlich ist die Kirche?
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
Grausamkeit der Todesstrafe
Thomas Hobbes:
Vergleiche die Ideenlehre Platons mit der Seinslehre des Aristoteles
Eine der vielen Darstellungen?





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.