Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Carl schmitt






Der Zusammenbruch des Kaiserreiches 1918 und das an seine Stelle tretende schwache liberale Regierungssystem knnen nach Holmes als Hauptanschlsse und Antriebsfedern von Schmitt`s Antiliberalismus gelten.(Siehe S.75)
Liberalismus wird von Schmitt mit Passivitt und Entscheidungsschwche gleichgesetzt. Der Liberalismus ist feige und bermig kompromibereit.(Vgl. S.86 u. 89)
Die Liberalen haben den Staat geschwcht um das Privateigentum zu schtzen. Damit ist die einzige Macht gelhmt, die der sozialistischen Gefahr zu begegnen imstande wre. Auf der \"Flucht vor der Politik\" mangegle es den Menschen an Mut zum Blut¬vergieen.(Siehe ebd.)
Schmitt ist gegen Verhandlungen und fr harte politische Entscheidungen (z.B. die Be¬stimmung von Freund und Feind). Autoritre Befehle entlasten den Menschen emotional und lassen keinen Raum fr moralischen Skeptizismus.(Siehe S.92)
\"Demokratie\" definiert Schmitt als psychologische Identifikation von Regierenden und Regierten, die nicht auf Wahlen und Parteienkonkurrenz angewiesen ist.(Vgl. S.94f.) Ein wahrhaft demokratisches Volk folgt dem Verhalten, das ihm ein charismatischer Herr¬scher vorgibt.(Siehe S.96)

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Grundzüge der mechanistischen Naturphilosophie
Entwicklung der Todesstrafe
Le tabac
Kollektive Angstsituation, Identifizierung, Schuld
»Die Lehre des Buddha ist keine Religion, sondern eine Philosophie!«
Hobbes' Menschenbild :
Paracelsus - Leben:
Eduard Bernstein (1850-1932)
Das alter Griechenland
Wozu Bio-Ethik?





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.