Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Tolstois (philosophie)

Tolstois




Andere kategorien für Philosophie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Tolstois
  • Kritik der möglichen anwendungen

    Die zweite Möglichkeit der Kritik bietet die Reflektion über die Anwendungsformen: Wie schon angesprochen, schafft man sich mit Knochenmarksspendern \"lebende Ersatzteillager\". Die Würde der Menschen, die nach unserem Grundgesetz eigentlich \"unantastbar\" sein sollte, wird hier empfindlich verletzt. Kantisch gesprochen ist das Kind nur Mittel, ke ...

    mehr
  • Die erneuerung der universität

    Die Erneuerung der Universität steht merkwürdigerweise erst dann zur Diskussion, wenn die "Reinigung" der Universität zu einer Frage des Merkantilen geworden ist, und die Modernisierung der Hochschule von Modernisierungstheoretikern ohne Skrupel vor allem als Faktor in der Entwicklung unserer Medien- und Kommunikationsindustrie mißverstanden werden ...

    mehr
  • Sein einfluß auf die philosophie

    - neue Phase der Geschichte der Philosophie - vorher nur Naturphilosophen - Sokrates wandte sich an Menschen - vielleicht der erste der sich mit der Ethik befaßte - regte viele zum Nachdenken an + Cicero : " Sokrates hat die Philosophie vom Himmel auf die Erde geholt , sie in den Städten und Häusern nehmen lassen und die Menschen dazu gezwung ...

    mehr
  • Die neuzeitliche alchemie:

    In der Renaissance blüht das Interesse an der Alchemie wieder auf. Das Hauptmerkmal ist zunächst auf den spirituellen Aspekt gerichtet. Es wird eine Verbindung zur Kosmologie gefordert, welche in Geist, Seele Bindeglieder zwischen Gott und der Schöpfung sieht. Wichtigster Vertreter dieser neuen Alchemie ist wohl Paracelsus. Für ihn zählt die K ...

    mehr
  • Nationalismus im 19. jahrhundert

    historische Wurzeln: - Staat als "weltliche Machtorganisation der Nation" - im absolutistischen Zentralstaat objektive Voraussetzungen für Entfaltung eines bürgerlichen Nationenbegriffs (Zentralgewalt, Wirtschaftseinheit) - Aufklärung und bürgerliche Staatslehre - gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen in Frankreich, England, USA ( ...

    mehr
  • Ludwig feuerbach

    Kurzbiographie: geboren 1804 in Landshut gestorben 1872 in Rechenberg bei Nürnberg; verarmt und geistig am Ende katholisch getauft, jedoch evangelisch erzogen Beginn eines Studiums der evangelischen Theologie in Heidelberg [abgebrochen], später dann Philosophiestudium bei Hegel in Berlin viele seiner ...

    mehr
  • Buddhas bedeutung

    Buddha bedeutet für die Anhänger Schutz vor dem unfassbaren Leiden, das die Welt erfüllt. Die Aussicht, dass dieses Leben vielleicht das Letzte ist, was noch durchlitten werden muss, gibt den Menschen Kraft und die nötige Gelassenheit für die täglichen Herausforderungen. Buddhas Lehren bedeuten einen Lichtblick, eine Zuflucht in einer Welt, die d ...

    mehr
  • Kaisertum und philosophie:

    Nachdem die Herrscher selbst die Zügel des politischen Lebens an sich genommen hatten, bestand bei der geistigen Oberschicht mehr denn je das Bedürfnis, das persönliche Leben an der Philosophie zu orientieren. Vor allem der Stoizismus übte große Anziehungskraft aus. Die machtlosen Aristokraten fanden in dieser Lehre Trost, da die Stoa für sie zu ei ...

    mehr
  • Lösungsansätze:

    Seit dem ersten Bericht gab es bereits viele Lösungsansätze, die aber nur sehr zaghaft verwirklicht werden: z.B. das Toronto-Ziel der CO2 Reduktion oder die gemeinsam beschlossene FCKW-Reduktion). Meistens scheitern sie an einzelnen Staaten, z.B. die Ölstaaten, die dadurch größere Nachteile erleiden müßten. Das globale Handeln hat sich noch nicht ...

    mehr
  • Jetzt noch eine genauere biographie

    1902 : Geboren am 28. Juli in Wien 1918-1928: Studium an der Universität Wien 1920-1922: Tischlerlehre in Wien 1928: Promotion zum Dr. der Philosophie. an der Universität Wien 1930: Hauptschullehrer (Mathematik, Physik) in Wien 1934: Veröffentlichung des Buches: Logik der Forschung 1935-1936: Einladungen zu Vorlesungen und Vorträgen in ...

    mehr
  • Gottsched

    Der Ostpreuße Johann Christoph Gottsched war der erste, der die längst fällige Neuorientierung theoretisch und praktisch vollzog und war somit entscheident für die Entstehung der neuen deutschen Literatur wurde. Gottsched war Professer in Leibzig, und setzte sich für eine Reform der Sprache, der Dichtkunst und des Theaters ein. Einer seiner Ver ...

    mehr
  • Platon:

    Lebte in einer noch politisch unruhigeren Zeit als Heraklit. In Athen gab es früher eine Stammesaristokratie, doch diese wurde von der Demokratie verdrängt. Es gab einen Krieg mit Sparta dass die Stammesaristokratie repräsentierte. Der peloponesische Krieg dauert 28 Jahre. Er brachte viele Seuchen, Hungersnöte, Bürgerkrieg, den Fall der Stadt Athen ...

    mehr
  • Aleatorik / intuitive musik

    Das bis jetzt vorgestellte kompositorische Denken hat einen mehr oder weniger großen Zusammenhang mit der europäischen Musiktradition. Sowohl in der seriellen als auch in der elektronischen Musik entdeckte man aber sehr bald, daß bei zunehmender Komplexität die klanglichen Ergebnisse dieser umfangreichen rationalen Determinationen einer Musik sehr ...

    mehr
  • Das außen von jugendidentität und jugendkultur

    Jugendkultur, als gesonderter Teil der Hauptkultur, ermöglicht für den Jugendlichen u.a. Identitätsfindung. Hinter der Aussage \"Ich bin ein Mod/ Raver/ Jungelist/ Houser etc.\" oder \"Ich steh in letzter Zeit total auf Goa/ Deep House/ dieses britische Gitarrenzeug\" steht, wenn nicht der Anschluß an eine durch Musik verkörperte Lebens- und Erlebn ...

    mehr
  • Der schwefel (sulphur):

    Schwefel kommt in der Natur elementar vor und war bereits in frühgeschichtlicher Zeit in Ägypten und Mesopotamien bekannt. Aristoteles bezeichnete ihn als göttlich und weist auf sein Farbenspiel beim Erhitzen hin. Schwefel wurde in der Antike für religiöse Zwecke, zur Desinfektion von Weinfässern und zum Bleichen von Textilien, aber auch als äu ...

    mehr
  • John stuart mill

    Mill wurde am 20. Mai 1806 in London geboren und erhielt von seinem Vater eine ungewöhnlich frühe und breite Ausbildung. Bereits im Alter von drei Jahren begann er Griechisch zu lernen. Mit 17 Jahren hatte er fortgeschrittene Kurse in griechischer Literatur und Philosophie, Chemie, Botanik, Psychologie und Recht abgeschlossen. Mill schätzt geistig ...

    mehr
  • Descartes - klassischer rationalismus

    Er suchte ein Fundament, auf dem sich alle weiteren Erkenntnis aufbauen sollte. Methode: Er begann, an allem radikal zu zweifeln. In seinen philosophischen \"Meditationen\" stellt er zuerst alle überkommenen Meinungen und Sinneserkenntnis in Frage. Er fand Gewissheit darin, dass es den Meinungen an Beweiskraft mangelt, und den Sinnen ohnehin nich ...

    mehr
  • Eine untersuchung von giese & schmidt

    Zu eben diesem Zeitpunkt, als in der Studentenschaft die traditionelle Sexualmoral brüchig wurde, setzte die empirische Jugend- und Studentensexualitätsforschung in der alten BRD ein. Eine der wohl wissenschaftlich repräsentativsten und bekanntesten Studien ist die von Hans Giese und Gunter Schmidt, die diese Untersuchung am Institut für Sexualf ...

    mehr
  • Naturzustand des menschen

    Wie die meisten Politikwissenschaftler geht auch Rousseau vom Naturzustand des Menschen aus und seine Lehren finden hier ihren Ursprung. In den frühen Formen des Menschendaseins gab es keine Sprache und keine Gesellschaft. Die Menschen waren alle gleich. Die natürliche Güte war ein Merkmal des frühen Menschenbildes. Alle Menschen lebten frei, glück ...

    mehr
  • Intern: leseliste: der ewige friede

    Eine aufklärerische Schrift von I. Kant, geschrieben im Jahre 1781,die zum Ziele hatte, den Frieden unter den Staaten zu gewährleisten, sowie auch die Menschen in die Regierung einzubeziehen. Seine Gedanken und Erkenntnisse sind stark von der Epoche geprägt, aber stets auf seinem eigenen Gerüst des Denkens aufgebaut. Dieses kleine Werk ist nicht ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.