Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Biographie (philosophie)

Biographie




Andere kategorien für Philosophie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Biographie
  • Die sinnenwelt ist das produkt unserer organisation

    2) unsere sichtbaren (körperlichen) Organe sind gleich allen anderen Theilen der Erscheinungswelt nur Bilder eines unbekannten Gegenstandes 3) Unsere wirkliche Organisation bleibt uns aber ebenso unbekannt, wie die wirklichen Außendinge. Wir haben nur das Produkt von beiden vor uns Die Freundschaft mit Wagner hält aber nicht lange, denn bere ...

    mehr
  • Über die entstehung von ethik-kommissionen

    Josef Viktor Broussais (1772-1838) war einer der berühmtesten Kliniker von Paris von hohem Ansehen und in hohen Stellungen. Er hatte im Anschluß an die Lehre des schottischen Arztes John Brown (1735-1788) eine Krankheitstheorie entwickelt, die als letzte Krankheitsursache eine entweder zu starke oder zu schwache Reizung des Organismus annahm. Bei ...

    mehr
  • Die stoa (ca. 300 v.chr.)

    Die Stoa gilt als eine Nachfolgeströmung zu Sokrates, Platon und Aristoteles und übte als philosophische Strömung vom Hellenismus bis in die Spätantike großen Einfluss aus. Ihre Geschichte wird allgemein gegliedert in: alte Stoa: mit dem Schulgründer ZENON VON KITION (um 336-264 v.Chr.) mittlere Stoa: PANAITIOS (um 180-110) und POSEIDONOS (um 1 ...

    mehr
  • Wo bleiben alte und kranke menschen?

    Kranke, schwache, pflegebedürftige Menschen dürfen nicht mehr mit selbstverständlicher Unterstützung und Solidarität rechnen. Nach Möglichkeit sollen Kinder vor der Geburt untersucht werden. Wenn sie den gesundheitlichen Erwartungen nicht entsprechen, soll das Kind vor der Geburt "beseitigt" werden. Ja, auch schon geborene Kinder sollen zuerst b ...

    mehr
  • Bio-ethik contra jüdisch-christliche ethik

    Bio-Ethik steht im krassen Gegensatz zu der christlich-jüdischen Denkweise, die unsere Kultur jahrtausendelang geprägt hat: Mensch ist, wer eine menschliche Mutter und einen menschlichen Vater hat, und das Lebensrecht ist nicht abhängig von Qualitätsmerkmalen, sondern eine Selbstverständlichkeit. Das Denksystem der Bio-Ethiker ebnet erschrecken ...

    mehr
  • Utilitarismus

    (lateinisch utilis: nützlich), Theorie der Ethik, des Rechtes und der Sozialphilosophie. Nach der Lehre des Utilitarismus kann eine Handlung dann als ethisch gut beurteilt werden, wenn sie für das Glück der meisten Menschen förderlich oder "nützlich" ist. Nützlich ist, was zum lustbetonten, befriedigten und glücklichen Leben eines Menschen beiträg ...

    mehr
  • Schlußbemerkung - ethik

    Die Wissenschaftsentwicklung ist in den letzten Jahrzehnten rasant angestiegen und wird auch weiterhin unaufhörlich steigen. Je schneller diese Wissenschaftsentwicklung unserer Gegenwart voranschreitet, um so mehr muß nach den Folgen eben dieser gefragt werden. So ist es sogar schon "vornehm geworden, Zweifel am Fortschritt zu hegen. Als fortschr ...

    mehr
  • Beratung bei klinischen behandlungsproblemen (amelung, 105)

    Ethik-Kommissionen haben auch eine beratende Funktion. So stehen sie bei schwierigen Entscheidungen sowohl dem medizinischen Personal als auch dem Patienten zur Seite. Dem Arzt, um ihm bei problematischen Fällen wie "Behandlungsabbruch, Schwangerschaftsabbruch, Aufklärung des Patienten u. ä." (Amelung, 105) zu helfen, dem Patienten, wenn es um d ...

    mehr
  • Die epikureer:

    Aristippos war Schüler des Sokrates und er hielt es für das Ziel des Lebens, soviel sinnlichen Genuss wie möglich zu erlangen. Um 300 v. Chr. begründete Epikur (341-270) in Athen eine philosophische Schule (die Epikureer). Er entwickelte Aristippos Lustethik weiter und kombinierte sie mit Demokrits Atomlehre. ...

    mehr
  • Das christentum

    Christentum die Gesamtheit der Anhänger des in Lehre, Ethik und Weltdeutung auf Jesus Christus zurückgehenden christlichen Glaubens. Die Anhänger des CHRISTENTUM sind in zahlr. und unterschiedlichen Gemeinschaften und Organisationen zusammengeschlossen. Die größten organisierten christlichen Gemeinschaften sind die katholische Kirche, die aus de ...

    mehr
  • Demokrit (ca. 460 - 370 v. chr.)

    Demokrit wurde in Abders, Thrakien geboren und war Schüler des Leukippos. Heutzutage werden beide in der vorsokratischen Philosophie unter den Begründern des Atomismus zusammengefaßt, auch wenn streng genommen Demokrit seinen Lehrer bei weitem übertraf, und heutzutage von Leukippos bis auf seinen Namen kaum noch etwas überliefert wurde. Demokrit se ...

    mehr
  • Das außen von jugendidentität und jugendkultur

    Jugendkultur, als gesonderter Teil der Hauptkultur, ermöglicht für den Jugendlichen u.a. Identitätsfindung. Hinter der Aussage \"Ich bin ein Mod/ Raver/ Jungelist/ Houser etc.\" oder \"Ich steh in letzter Zeit total auf Goa/ Deep House/ dieses britische Gitarrenzeug\" steht, wenn nicht der Anschluß an eine durch Musik verkörperte Lebens- und Erlebn ...

    mehr
  • Platon-

    Platon wurde im Jahre 427 vor Chr. geboren. Er entstammte der alten Athener Sklavenhalteraristokratie, was sich auch in seiner später entwickelten Staatstheorie bemerkbar machte die Mutter konnte ihre Vorfahren auf einen Verwandten des weisen Gesetzgebers Solon zurückführen. Als Platon 20 war wurde er Schüler des bekannten Philosophen Sokrates. P ...

    mehr
  • Denken

    - S. betrachtete als Gegenstand der Philosophie das geistige Ich - lehnte Materialismus und wissenschaftliche Naturerkenntnisse als gottlos ab - Mittelpunkt seiner Philosophie ist seine geistige Ethik - sie geht von einem geistigen Prinzip im Menschen (Seele) und der Natur (Gott)aus - Sittlichkeit erkannte er der Aristokratie an - war er ei ...

    mehr
  • Christopher lasch

    Zu den rgerlichsten Zgen der progressiven Gesellschaft gehren Lasch zufolge die Miachtung von Autoritt, eine Ethik des Genusses, tolerantes Denken, Irreligiositt, der Verfall der traditionellen Gemeinschaften und ein allgemeiner Sittenverfall.(Siehe S.222) Auch Lasch ist gegenber der Naturw ...

    mehr
  • Die weltweite resonanz

    Die weltweite Resonanz auf diese Versuche war überwiegend ablehnend: Der damalige französische Präsident, François Mitterand, war \"entsetzt\"; die vatikanische Hausgazette warnte, daß diese Entwicklung \"in einen Tunnel des Wahnsinns führen\" würde. Auch weniger ranghohe Menschen lehnen das Klonen mit großer Mehrheit ab, wie verschiedene Umfrage ...

    mehr
  • Die philosophen der stoa

    Der Name \"Stoa\" ist hergeleitet von dem der Halle, in der sich die Anhänger dieser Schule versammelten. Die Philosophen werden in ältere, mittlere und jüngere Stoa unterteilt. Die Schule wurde um 300 v.u.Z. durch Zenon aus Kition auf Kypern gegründet, der ein Schüler des Kynikers Krates, des Megarikers Stilpon und des Akademikers Xenokrates ...

    mehr
  • Demokrit (ca. 460-370)

    Demokrits Ausführungen verdunkeln die Person Leukippos, dem wahrscheinlichen Urheber des Atomismus. Grundgedanke ist die Lehre von der kleinsten unteilbaren Einheit, dem Atom. Diese sind zwar alle von der gleichen Art, aber es gibt Unterschiede in Form und Größe. Diese Atome bewegen sich im leeren Raum. Ihre Bewegung und Anordnung macht die Verschi ...

    mehr
  • Hobbes

    Biographie: - 5.4.1588 in England geboren - Sohn eines Landpredigers - Mit 15 an die Uni Oxford - Später reiste er als junger Adliger mehrfach durch europa -> lernte Wissenschaftler seiner Zeit kennen (Descartes, Galilei) - 1640 nach Frankreich ins Exil, weil er sich für die Rechte des Königs einsetzte - > dort Verfassung seiner Staatsphiloso ...

    mehr
  • Die voraussetzungen der hellenistischen philosophie:

    Die eigentliche Leistung der hellenistischen Philosophie, an welche die Römer anknüpften, bestand hauptsächlich in der Konzentrierung auf die Glückseligkeit der Menschen; daneben war man aber auch um die Systematisierung des überlieferten Wissens bemüht; Die Philosophie ist in drei Arten unterteilt: 1) Naturlehre - Erforschung der Natur ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.