Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Faust

Faust oder nicht faust, das ist hier die frage





Rembrandts Radierung "Der Magier" (Abb. 27) wurde erstmalig 1751 als "Faustus" bezeichnet; dieser Deutung wurde dadurch, dass das Titelkupfer der Erstausgabe von Goethes Faust von 1790 eine gegenseitige Kopie von Joh. Heinrich Lips zeigt (Abb. 27a), später wohl besonderer Nachdruck verliehen.
Die Streitfrage, ob hier Faust dargestellt ist oder nicht, ist für die Faustvorstellung wichtig, so dass sie hier eingehender behandelt werden muss.
Ein Gelehrter in seiner Studierstube sieht auf einen Spiegel, der von der Hand einer Erscheinung gehalten wird, deren andere Hand auf ihn hindeutet. Im rechten Winkel zu diesem Spiegel im Strahlenschein das Anagramm.
Die großen Rembrandt-Monographien lehnen die Faustdeutung ab. C. Neumann sagt: ,,Dieser sogenannte Doktor Faust ist ein Kabbalist und Magier".
M. Bojanowski der gerade Entscheidendes zur Deutung des Anagramms beigetragen hat, sagt: ,,Man sollte aufhören, die Radierung mit dem willkürlich dazugekommenen Namen "Faust" zu benennen. Er ist irreführend und versperrt jeden Zugang zu den Tiefen des Kunstwerks". Gegen die Faustdeutung ergibt sich ferner eine weitere, aber im Zusam-menhang der Faust-Ikonographie wichtige Beobachtung: es fehlt der bei Beschwörungs-szenen auch sonst übliche Zauberkreis. Zudem ist die an Christus erinnernde Inschrift "INRI" im Spiegel für eine Faustdarstellung irreführend.

Was könnte nun für den Zusammenhang von Rembrandts Radierung mit Faust sprechen? Ch. Blanc glaubt an Beeinflussung Rembrandts durch englische Komödianten.
Dies wurde aufgegriffen durch Leendertz unter Hinweis auf Akt III, Szene V 1 VI des niederländischen Volksschauspiels vom Doktor Faustus: der den Pakt unterschreibende Faust wird von hellem Glanz getroffen, doch ist die letzte War¬nung des Schutzengels vergebens.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Wie erklären Sie sich die Bedeutungsänderung?
Wirkung der Todesstrafe
Die Unsterblichkeit der Seele
Athée, athéisme: Atheist, atheism
Textanalyse zu Immanuel Kants Text "Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?"
Nationalismus im 19. Jahrhundert
Ethik
Der Konservatismus - herrschende Staatslehre des 19. Jh.
Die sokratische Ironie
Die Erkenntnislehre





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.