Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Aufklärung

Empirismus

Rationalismus

Die epoche





Die Aufklärung war Ausgang dieser geistesgeschichtlichen Epoche. Die Ideen der Aufklärung mit neuen rationalistischen Denkweisen führten zunächst zu der Frage, ob der Mensch eigentlich in der Lage ist mit eigener Kraft, und zwar der Vernunft, das logisch richtige zu erfassen. Dieses Denken basiert auf zwei verschiedene philosophische Richtungen, und zwar die des Rationalismus und des Empirismus. Diese hinsichtlich der Aufklärung auch so genannten "Forschungsmethoden" des Rationalismus, vertreten z.B. von René Descartes im 17.

     Jahrhundert, sowie des Empirismus, vertreten von Francis Bacon, John Locke und anderen bereits im 16. Jahrhundert, unterscheiden sich ähnlich wie die Erkenntnisprozesse des Idealismus und die des Materialismus. Der Empirismus beruht sich auf die Erfahrung und Wahrnehmung und somit auf eine Möglichkeit einer Erkenntnis a posteriori (vom späteren her). Eine Erkenntnis definiert aufgrund der Vernunft spiegelt der Rationalismus wieder. Diese Philosophie setzt nämlich eine Vernunft a priori (von früheren her) voraus, die sich nicht auf Tatsachen der erfahrungsabhängigen Erkenntnis beruht. Der Rationalismus hat eine sehr wichtige Bedeutung für die Ethik, da mithilfe dieser Betrachtungsweise eine Grundlage geschaffen war alles logisch zu erfassen.

     Dies werde ich im weiteren unten mit einer Erklärung, was die Vernunft eigentlich ist, näher erläutern. Die Überschneidungen zwischen diesen beiden Philosophien werden seitens Kants mit einer Gegenüberstellung und in einer Lösung, beiden Erkenntnisweisen zu integrieren, in der Kritik der reinen Vernunft vorgestellt.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Anno Domini-
Die Reformen in Preußen 1807 - 1812
HERAKLITH VON EPHESOS 540 - 480:
Satanismus und Gewaltverbrechen
Friedrich Nietzsche Biografie
Was ein Fürst tun muß, um zu Ansehen zu kommen
Woolf, Virginia Adeline - Englische Schriftstellerin und Philosophin, *1882, t1941
Können wir in der Zukunft leben- ohne aus der Vergangenheit zu lernen?
Religion in der Aufklärung
Die Anklage





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.