Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Aufbau des alten testaments mit verbindung israels:






Das alte Testament gehört zu den großen Werken der Weltliteratur und ist die heilige Schrift der Juden und Christen, es enthält wichtige Ursprungssituationen und Erfahrungen des Glaubens. Die Entstehungsdauer lässt sich auf ungefähr 8 Jahrhunderte zurückverfolgen.

Begriffserklärungen:

Bibel: "lat. die Bücher"
Testament: "lat. Bund"
Kanon: heilige Schriften auf die sich eine Glaubensgemeinschaft festlegt, d.h. Richtschnur und Maßstab des Glaubens

Das alte Testament besteht aus 2 Sammlungen, den 46 Büchern des AT und den 27 Büchern des NT.
Das alte Testament berichtet über die Geschichte Israels und das Gott sich unter den Völkern erwählt und offenbart hat. Das neue Testament entwirft ein Bild von Jesus Christus und der Frühgeschichte der Kirche. Die Verfasser sind weitgehend unbekannt, die Bücher haben einen langen Wachstums und Beartbetungsprozess durchlaufen.

Das alte Testament beinhaltet:

Die 5 Bücher des Mose: Sie enthalten die Geschichte Gottes mit den Menschen von der Erschaffung der Welt bis zur Sintflut und von Abraham bis zum Einzug Israels ins Gelobte Land. Gott offenbart sich, führt es in die Freiheit und schließt mit ihm seinen Bund und schenkt ihm die 10 Gebote
Die Bücher der Geschichte des Volkes: Die ersten 7. Bücher behandeln die Geschichte Israels von der Eroberung Kanaans unter Josua, dem Nachfolger des Mose, bis zur Zeit, als Israel vor allem unter den Königen David und Salomo eine bedeutende Politische Rolle in der Geschichte des Vorderen Orient spielt. Geschichtliche Ereignisse: Hungersnöte, Bedrohung durch Feinde und Kriege sind Strafen für den Abfall von Jahwe, Wohlstand und Frieden Lohn für Gesetzesgehorsam und Bundestreue.
Die nächsten 4. handeln von der Geschichte Israels von Adam bis zum Neubeginn nach dem Babylonischen Exil.
Die Bücher der Lehrweisheit und Psalmen: Sammlung von 150 religiösen Liedern, Psalmen sind in einem langen Zeitraum von der Vorkönigszeit bis zum Babylonischen Exil entstanden. Dem König Salomo zugeschriebene Sammlung von Weisheitslehren und Lebensregeln. Betrachtungen und Klagen über die Nichtigkeit der Welt aus der Mitte des 3. Jh. V. Chr.
Sammlung von Liebesgedichten, entstanden Schriften eines hellenistischen Juden, Lebens- und Verhaltensregeln, vor allem für die Erziehung der Jugend.
Die Bücher der Propheten: Sie kritisieren den Abfall vom Gesetz Jahwes und rufen zur Umkehr auf, nehmen Stellung zur Tagespolitik und drohen das Gericht Gottes an und entwerfen im Gegenzug tröstende Zukunftsbilder.

Die Bibel der Juden hingegen enthält nur 36 Bücher:

1. Die Tora: Weisung für den Lebensweg, der Wille Gottes, enthält ebenfalls die 5 Bücher Mose und ist das Fundament der Bibel
2. Die Propheten: die Juden zählen auch die Geschichtswerke zu den Propheten
3. die Schriften: dazu gehören die übrigen Schriften wie Psalmen, Isob, Sprichwörter
Die Patriarchen

Das sind die Stammväter des Volks Israels: Abraham, Isaak, Jakob und seine 12 Söhne. Die Zeit ist die ganze Spanne zw. 18. und 13. Jhd. V. Chr., der Lebensraum ist vom 2 - Strom Land bis nach Ägypten. "Ur in Chaldäa" ist die ursprüngliche Heimat der Sippe.
Abraham + Sara, dessen Söhne Ismael, Isaak + Rebekka, dessen Sohn Jakob = Israel + Lea + Rahel, dessen 12 Söhne = 12 Stämme(Ruben, Simeon, Juda, Issachar,) (Joseph und Benjamin von Rahel)
Abraham:
Die Juden: in Abraham verdichten sich grundlegende Glaubensüberzeugungen, die Erwählung, die Verheißung des Landes, der Segenszuspruch und der Glaubensgehorsam. Die Juden verehren ihn und heißen sich die Kinder Abrahams. Er hat die gegebene Verheißung der Nachkommenschaft erfüllt, er gilt als das Urbild des gehorsamen und gesetzestreuen Juden.
Die Christen: sehen in als Vater des Glaubens, indem er bedingungslos dem Anruf Gottes folgt. Er macht deutlich dass der Glaube ein Wagnis ist, da man keine Gewissheiten hat.
Im Islam: Die Araber halten sich für dich Nachkommen Ismaels, eines Sohnes Abrahams. Ismael habe mit Abraham die Kaaba errichtet und die Wallfahrt zu diesem Heiligtum begründet.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Das Höhlengleichnis -
Entwicklung der Todesstrafe
Restriktionsenzyme
Verfolgen wir die Geschichte, stoßen wir immer wieder auf die Todesstrafe. In jeder Epoche
Eine genauere Identifikation der beiden:
Kritik -
Der Galgen
Paracelsus - Leben:
WAS KÖNNTE KLONEN NUTZEN?
Diese Trennung der Völker durch die Natur beinhaltet jedoch nicht dass diese Völker nichts miteinander zu tun haben:





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.