Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die struktur der wahrnehmung





DIE GESTALTEN: Wir nehmen Ganzheiten, "Gestalten, wahr z.B. wir nehmen beim Anblick eines Dreiecks keine isolierten Striche wahr, sondern wir sehen ein Dreieck.

Die Gestalten besitzen GESTALQUALITÄT.
Ein Dreieck bleibt ein solches, egal ob man es groß oder klein zeichnet  Elemente können transportiert werden, die Gestalt bleibt aber gleich

Gestalt- oder Kohärenzfaktoren S.64
- Nähe: Elemente, die nah zusammen liegen, wirken stärker zusammengehörig
- Gleichheit od. Ähnlichkeit: ähnliche Elemente werden als zusammengehörig wahrgenommen
- Kontinuität: wenn sie eine Fortsetzung vorausgehender Elemente zu sein scheinen.
- Geschlossenheit: ungeschlossene Figuren werden als vollendet wahrgenommen.

Prägnanztendenz (Tendenz zur guten Gestalt) fordert dazu auf, unstimmige Gegenstände zu verändern. Goldene Schnitt Buch S. 65

RAUMWAHRNEHMUNG
Räumliche Wahrnehmung kann weder die Psychologie noch die Physik erklären.
Philosophie: EMPIRISMUS: Raumauffassung stammt aus Erfahrung und entsteht aus der Verbindung von Tast- und Seheindrücken

NATIVISMUS: Raumauffassung ist "eine notwendige Vorstellung a priori"; Anschauung des Raums ist angeboren (Kant)


Die ersten Raumempfindungen eines Kindes entstehen im Mund. Psychologe Karl Bühler sprach von MUND- oder UR-RAUM des Neugeborenen. Später bildet sich der GREIF- oder NAHRAUM aus. Räumliche Tiefe ist jedoch angeboren: Versuch: Visueller Abgrund gebaut, der in Wirklichkeit nicht da ist. Nur drei von 36 Kindern (6-14 Monate) überquerten dieses Abgrund, als sie von ihrer Mutter gerufen wurden. Die anderen gingen weg und begannen zu weinen.


ZEITWAHRNEHMUNG
Zeiterleben kann bei Mensch und Tier verändert werden durch: Sedativa ( dämpfende Mittel), Excitantien (Erregungsmittel), Alkohol und andere Drogen
Organische Uhr des Menschen ermöglicht ihm:
- Zeitspannen ohne Hilfsmittel genau einschätzen
- Beim zufälligen Aufwachen, bei Tag und Nacht, die Zeit angeben
- Immer auf die Minute genau zur selben Zeit aufwachen
Diese Fähigkeiten bei manchen besser ausgeprägt, als bei anderen.
Für das subjektive Zeiterleben ist wichtig, in welchem Zustand ( Erregung, Angst,..) und in welcher Situation wir uns befinden.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Maria Montessori: Kinder sind anders
Ludwig Feuerbach
Atlantis-
Medien und marktorientierte Mainstreamkonstitution
Vorerst rätselhafte Kommunikation im Außen
Oberste Ziele und Normen
Fakten zu Leben und Person Aristoteles'
Der Galgen
(Selbst-)Erziehung zur Moralität
Ob Festungen und andere gewöhnliche Maßnahmen der Fürsten nützlich sind oder nicht





Datenschutz

Zum selben thema
Kreativität
Philosophie
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Logik
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.