Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Bindungsarten


1. Atom
2. Erdöl



Grundlagen aller Stoffe = Teilchen />
z.B. Sauerstoff- Atom




Anzahl p+ = Anzahl e-





Jedes Atom ist bestrebt, einen stabilen Zustand zu erreichen, d.h.
- entweder eine 1. Schale (gilt nur für die Elemente 1- 5)

- oder 8 Außenelektronen









\"Gegenseitiges Borgen\" e- aufnahme oder e- abgabe

von Außenelektronen


z.B. Sauerstoff

gemeinsame Elektronenpaare, 8 p+ Entstehung eines 2- fach negativ
umkreisen beide Atomkerne 10 e- geladenen Teilchen

Entstehung eines neuen

Teilchens = Ion

(Oxid- Ion)
=
Molekühl - entgegengesetzte Ladungen der Ionen führen zu
starken Anziehungskräften zwischen den Ionen

Ionen ordnen sich regelmäßog in
Atombindung einen Ionenkristall




Ionenbeziehung






Atombindung








- etwa gleichgroße Atome üben - unterschiedlich Große Atome
fast gleichstarke Anziehungskräfte üben unterschiedliche
auf die gemeinsamen Atompaare aus Anziehungskräfte aus

Atome werden etwa gleich Das größere Atom

Häufig umkreist wird häufiger
Umkreist

Bildung eines Dipols

= unpolare Atombindung = polare Atombindung




Die Bindungsart läst sich mit Hilfe des Elektronegativitätswert bestimmen.


1. Elektronegativitätswert bestimmen
2. Differnz ermitteln

3. Mit Grenzwerten vgl.


Grenzwerte:


Größer 1,7 = Ionenbeziehung
größer oder gleich 1,7 = Atombindung

bei Atombindung: größer 0,4 = polare AB
kleiner oder gleich 0,4 = unpolare AB
z.B. MgO

1. Mg = 1,2

O = 3,5


2. 3,5 - 1,2 = 2,3


3. 2,3 = Ionenbeziehung


Bindungen in Metallen = Metallbindungen

- Metallatome besitzen relativ wenig AE
- nur geringe Anziehungskräfte zwischen AE und \"ihrem\" Atom

Me- Atom Metall- Ion + AE´s sind leicht verschiebbar


e-

Wechselwirkung zwischen


Me- +Ion Metall-Ion Metall- Atomen
Metall- Ionen

freie- bewegl. e-


= Bindungskräfte


Zusammenfassung:

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
ELETKROCHEMISCHES POLIEREN
Alkohol auswirkungen auf den Körper
Vitamin E
Der Vergrößerer
Physikalisches Schulversuchspraktikum
Energie und chemische Vorgänge
Benzol
Kohlenstoffmonooxid
Guldberg & Peter Waage und das Massenwirkungsgesetz
Drugs





Datenschutz

Zum selben thema
Organische Chemie
Masse
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Glas
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.