Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

John fitzgerald kennedys tod





Als John F. Kennedy am 22. November 1963 nach Dallas reiste, wollte ihn jemand ermorden, leider schaffte er das auch. Um 12.30 Uhr Ortszeit, vielen innerhalb von wenigen Sekunden mehrere Schüsse auf Kennedy. Der Präsidentwagen raste sofort in Parkland Memorial Hospital. Als der Wagen dort ankam, war der Präsident aber bereits klinisch Tod. Um 13.00 Uhr wurde John Fitzgerald Kennedy für tot erklärt. Er hinteliess seine Ehefrau Jacky und zwei kleine Kinder.
Heute gibt es viele Theorien über die Ermordung Kennedys. Damals glaubte man an einen Einzeltäter, nämlich Lee Harvey Oswald. Am 24. November wurde dieser jedoch auch erschossen. Der 850-Seitige Report kam zum Schluss, dass Oswald den Präsidenten als Einzeltäter erschossen hatte.
Heute sprechen aber mehrere Punkte dafür, dass mehrere Täter an diesem Mord beteiligt waren.
. Mehrere Personen beobachteten, dass nicht nur Schüsse vom Schulbuchlager (von dort aus soll Oswald geschossen haben) kamen, sondern auch von einem Zaun aus, der bei einem Frachtbahnhof war.
. Viele Zeugen sagten, es seien mindestens zehn Schüsse gewesen, und dies ist nicht möglich innerhalb von wenigen Sekunden mit einem Gewehr dieser Art.
. Die Position im Schulbuchlager war für einen Einzeltäter schlecht gewählt, da ein Baum die Sicht auf die Strasse versperrte.
. Wie hätte Oswald drei gezielte Schüsse in wenigen Sekunden abgeben sollen? Dazu kommt, dass er ein schlechtes Repetiergewehr hatte, indem sogar das Zielfernrohr defekt war.
. Ein Mann filmte das Kennedy-Attentat zufällig mit. Auf diesem Film sieht man die genauen Handlungen des Präsidenten:
 Zuerst gab es ein lautes Knallen, dann schraken der Präsident und die Personen am Stassenrand auf.
 Der zweite Schuss traf Kennedy am Hals.
 Der dritte Schuss riss dem Präsidenten die halbe Schädeldecke weg und sein Kopf fiel nach hinten.
. Ein weiterer Schuss traf einen Passanten am Kopf.


Das ergibt zusammen vier Schüsse, trotzdem wurden im Schulbuchlager damals nur drei Patronenhülsen gefunden. Somit kam man dazu, dass mehrere Personen an diesem Attentat beteiligt gewesen sein müssen.
Nun stellt sich aber immer noch die Frage wer ihn umgebracht hat, oder wer jemanden dafür beauftragt hatte. Einige Leute behaupteten die Mafia hätte das Attentat durchgeführt, oder Leute der amerikanischen Regierung hätten dies organisiert, da Kennedy nicht mehr das tat, was sie wollten.

Auf jeden Fall hat die Welt mit diesem abscheulichen Attentat einen sehr "grossen Mann" verloren.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Die zweite Phase: Das Lagerleben
Ho Chi Minh-
Das Jahr 1939
Der Rationalismus
Der weitere Ausbau der Macht
Das Barock
Claudius Ptolemäus:
In Auschwitz wurde niemand vergast
Österreich in der Zeit des aufgeklärten Absolutismus
Parteien im Reichstag





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.