Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die Ära stalin und russlands rolle im 2. weltkrieg





Der 50. Geburtstag von Josip Wladimir Dschugaschwili (Josef Stalin) im Dezember 1929 gilt als Zeitpunkt des Beginns der autokratischen Diktatur.
Mittels Fünfjahresplänen verwandelte man Russland in kürzester Zeit in einen modernen Industriestaat. In der Landwirtschaft kommt es zu der Errichtung von Klochosen uns Sowchosen. Um die menschliche Arbeitskraft weiter zu steigern kommt es zur Formierung der Stachanow-Bewegung. (Arbeiter bekamen für herausragende Arbeitsleistungen Prämien und Privilegien.)
1936 bekam die UdSSR eine neue Verfassung die, die Führungsrolle der KP gesetzlich verankert.
Zwischen 1936 und 1938 kam es zu einer großen Säuberungswelle. Stalin liquidierte alle seine einstigen Mitkämpfer aus den Revolutionstagen, sowohl aus der Partei als auch aus der Armee. Neben Stalin ist vor allem Molotow für diese Säuberungen verantwortlich. Rund 13 Millionen Russen werden in dieser Zeit inhaftiert bzw. in Arbeitslager entsandt. Berühmtere Trotzkisten werden in Schauprozessen hingerichtet. In Summe wurden 98 der 135 Mitglieder des Zentralkomitees von 1935 hingerichtet.
In den Jahren nach 1929 nimmt auch der Stalin-Kult immer mehr zu. Stalin, der einst ein Priesterseminar besuchte, stellt sich gerne als sorgender und liebevoller Vater der Nation dar.
Stalin lässt Statuen seiner selbst in jeder Größeren Stadt aufstellen. An der Stelle seines Geburtshauses errichtet er ein Tempel ähnliches Gebäude. Die Propagandamaschinerie verkaufte den Ort in Georgien als sowjetisches Beetlehem.
Stalin vermochte es das durch das Fehlen von Religion entstandene Loch in der Russischen Kultur auszufüllen noch heute geniesst der bei manchen Einwohnern Russlands den Status eines "Roten Gottes".
Über das Privatleben Stalins ist nur wenig bekannt. Schließlich war Russland nach außen hin Stalins Familie. Erwähnenswert ist jedoch das Ende seiner zweiten Ehe. Nachdem es zwischen ihr und Stalin während eines Empfangs einen Streit gegeben hat, wurde sie am nächsten Tag tot in ihrer Wohnung aufgefunden.
Unterdessen hat Hitler in Deutschland die Macht übernommen und bereitet sich auf den Krieg vor. Im Mai 1939 kommt es zu einem Nichtangriffspakt zwischen Russland und Nazideutschland. In diesem Pakt gibt es auch ein Geheimabkommen über die Aufteilung Polens. Um die Sowjetunion für den Beitritt zum Dreimächtepakt zu gewinnen, schlagen die Nazis Russland auch die Teilung des Britischen Einflussgebiets vor.
Unterdessen Plant Hitler aber auch schon den Überfall auch die UdSSR der am 22.6.1941 ohne Kriegserklärung erfolgt.
Um sich vor einem Zweifrontenkrieg zu schützen, schließt Stalin mit Japan ein Neutralitätsabkommen ab.
Nach dem Deutschen Überfall verbündet sich die UdSSR mit Großbritannien. Auch mit der polnischen Exilregierung verbündet man sich. Polnische Kriegsgefangene werden zu eigenen Verbänden aufgestellt und die Übereinkommen mit Hitler über die Teilung Polens werden widerrufen.
Rund sechs Monate lang können die deutschen Kampfverbände in der UdSSR beachtliche Erfolge erzielen. Im Oktober 1941 erreichen sie sogar beinahe Moskau. Durch die russische Winteroffensive konnten die Deutschen allerdings wieder weit zurück geschlagen werden. Ziel der darauffolgenden deutschen Sommeroffensive 1942 waren die russischen Erdölfelder im Kaukasus. Die russische Gegenoffensive ab Ende 1942 konnte die deutschen Soldaten in Stalingrad einkesseln. Nachdem Hitler den Ausbruch verboten hatte und der sowjetischen Forderung nach Aufgabe nicht nachgekommen wird kommt es zur gewaltsamen Kapitulation. Am 2.2.1943 ist die Schlacht um Stalingrad vorüber.
Fortan kämpfen sich die russischen Kampfverbände mit zunehmender Geschwindigkeit in Richtung Deutschland vor. Den Deutschen gelingt es trotz mehrerer Offensiven nicht sich gegen die immer stärker werdenden Russen zu verteidigen. Am 13.4.1944 nehmen die Russen Wien ein, in der Steiermark treffen sich auf die Briten. Am 8.5. Kapituliert Nazi Deutschland auch gegenüber der Sowjetunion.
Während des Krieges mussten mehr als 13 Millionen russischer Soldaten ihr Leben lassen.
Die neuen Machtverhältnisse nach dem zweiten Weltkrieg haben mit den USA und der UdSSR zwei neue Staaten als Großmächte hervorgebracht.
Vor allem in den Ostblockländern demonstriert die UdSSR ihre Macht. Sämtliche Länder werden zu Sowjetrepubliken unter der Oberherrschaft der UdSSR. (Innerhalb der UdSSR ist vor allem Russland die führende Kraft.)
Die Deutschlandfrage bleibt allerdings bis in die 90er Jahre ohne Lösung.
Gemeinsam mit der USA ist man um eine Lösung und politische Neuordnung in Korea bemüht, die allerdings fehlschlägt und später zum ersten Stellvertreterkrieg innerhalb des Kalten-Kriegs führt. (Weitere Stellverteterkriege sind Vietnam und Afghanistan. Im Nahen-Osten waren ebenfalls beide Großmächte involviert, die Russen zogen sich allerdings Ende der 70er Jahre aus diesem Konflikt zurück. In der Kuba-Kriese wäre es beinahe zur direkten Konfrontation gekommen, diese konnte jedoch im letzten Moment abgewehrt werden.)
Bis zu seinem Tod 1953 war Stalin in der UdSSR mit einer uneingeschränkten Machtfülle ausgestattet.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Zeitrechnung der Mayas
Die Sowjets bauen die Transsib aus.
Der Nibelungenmythos im 19. und 20. Jahrhundert
Die Märzrevolution
Mahatma Gandhi--
Die Lungenpest:
2. Weltkrieg - Kriegssituation nach der Niederlage Frankreichs
Die oktroyierte Märzverfassung 1849
Der Luftkrieg-
Die kubanische Revolutionsbewegung




Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.