Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die balkanfrage





Wenn Politiker ausdrücken wollen, daß sich die
Verhältnisse in Deutschland verschlechtern und chaotisch und
unübersehbar werden, die Kriminalität anschwillt usw. benutzen
sie das Wort \"Balkanisierung\". Warum eigentlich?

Antwort auf die Frage kann uns einzig und allein die
Geschichte geben. Geographisch gesehen ist der Balkan
(Balkanhalbinsel)das Gebiet südlich bis östlich des
Südkarpatenbogen, also von Rumänien hinunter bis
Bosnien.Die Bevölkerung ist von kleinen Ausnahmen
abgesehen slawisch. Die Religion ist hauptsächlich
Christlich-Orthodoxe, die Sprachen gehören überwiegend
der slavischen Sprachfamilie an.

Gegen Ende des 6. Jahrhunderts wanderten die Südslawen,
entweder aus dem Kaukasus oder aus Südrußland oder aus
beiden stammend, auf die Balkanhalbinsel ein, und
machten es sich heimisch. Sie beschäftigten sich mit
Viehzucht und Ackerbau. Unter den Südslawen begannen
sich Umrisse einzelner Völker abzuzeichnen, die
allmählich zu folgender Gliederung führten :

1. Die Slowenen oder Alpenslawen
Im Jahre 822 n.Chr. nachdem sie aus dem Slawischen
Reich ausgeschieden waren, unterstellten sie sich als Herzogtum
Karantanien bayrischem Schutz. Sie fiel dann
abwechselnd unter deutsche bzw. österreichische und

z.T. italienische Herrschaft


2. Die Kroaten,
die ursprünglich mit den Serben ein
Volk bildeten und Serbo-Kroaten genannten wurden.
843 n. Chr. wird im Vertrag von Verdun Kroatien
zwischen Italien und dem Frankenreich geteilt. Erst im
10. Jahrhundert wird Kroatien wieder vereinigt. Im
Jahre 1102 kommt Kroatien unter ungarische Herrschaft
und wird praktisch vom ungarischen König verwaltet.

2.1. Die Serben
Die Geschichte der Serben unterscheidet sich
eigentlich wenig von der kroatischen, doch sie bleiben
unabhängig, aber stellen sich unter fränkischen Schutz,
um den Bulgaren nicht ausgeliefert zu sein.Langsam
werden sie zu einer relativ großen militärischen sowie
wirtschaftlichen Macht. Seine Blüte erreicht Serbien

im 13. und 14. Jahrhundert.




2.3. Die Bosnier
In Bosnien leben zwar auch Serben, doch sie bilden
einen eigenen Staat, der sich hin und wieder an Serbien
durch Personalunion anschließt. Im 14. Jahrhundert
besiegt der bosnische König Milesevo den serbischen
und läßt sich als König von beiden Staaten krönen und
weitet sein blühendes Reich weiter aus.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
From the 19th century to Independence
Indochina und Korea
1945 - 1949
Die Wahlen von 1997
Industrie von 1777 bis heute
Der 2. Weltkrieg - --
Der Bewaffneter Kampf - RAF
Die Weimarer Republik-
Die Errichtung des Limes
"Vietnamisierung" des Krieges (1969-1971)




Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.