Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die azteken -





1. ÜBERBLICK Azteken, Volk, das zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert den südlichen und zentralen Teil Mexikos beherrschte. Es ist vor allem für den Aufbau eines gut organisierten, großen Reiches bekannt, das von den spanischen Eroberern zerstört wurde. Die Bezeichnung Azteken hat ihren Ursprung in der mythischen Heimat des Volkes im Norden, die als Azatlán bezeichnet wurde. Selbst nannten sich die Azteken auch Mexica.

2. URSPRUNG
Nach dem Niedergang der Toltekenkultur, kamen die Azteken in dieses Gebiet. Da die Azteken zu den Nachzüglern gehörten, konnten sie lediglich eine sumpfige Gegend am Westufer des Sees besiedeln. Sie waren von mächtigen Nachbarn umgeben, denen sie Tribut entrichten mussten. Als die Bevölkerungszahl der Azteken zunahm, bauten sie überragende militärische und zivile Organisationen auf. Im Jahre 1325 gründeten sie die Stadt Tenochtitlán, die am Ort des heutigen Mexiko-Stadt gelegen war.

3. DIE HAUPTSTADT
Um die Stadt mit dem Umland zu verbinden, wurden Dämme und Brücken gebaut. In der ganzen Stadt wurden Kanäle zur Beförderung von Menschen und Waren ausgehoben, zu den religiösen Bauten gehörten riesige, mit Treppen versehene Pyramiden aus Kalkstein, auf deren Spitze Tempel errichtet wurden. Aufgrund ihrer günstigen Lage und ihres hohen Organisationsgrades erlebte die Stadt eine große Blüte. Zum Zeitpunkt der Eroberung durch die Spanier unter Hernán Cortés im Jahre 1519 zog der große Markt der Stadt reichliche Besucher an. Durch Tributvereinbarungen gelangten die Azteken an ihre Waren. Im Gegenzug dazu wurden zahlreiche Waren aus der Stadt in andere Gebiete exportiert.

4. DIE AZTEKENKONFÖDERATION
Durch Bündnisse errichteten sie ein Reich, das sich von Zentralmexiko bis zur Grenze des heutigen Guatemala erstreckte. Zu Beginn wurde die Regierung über die Azteken aufgeteilt, aber innerhalb von 100 Jahren gelang es ihnen, die alleinige Herrschaft zu übernehmen. Am Ende der Regierungszeit Moctezumas II. im Jahr 1520 waren 38 tributpflichtige Provinzen errichtet worden. An den Rändern des Reiches verteidigten einige Völker dennoch eisern ihre Unabhängigkeit. Aufgrund dieser Streitigkeiten hatte Cortés im Jahre 1521 keine Probleme, das Reich zu erobern.

5. GESELLSCHAFT UND RELIGION
Die Gesellschaft der Azteken war in drei Klassen untergliedert: in Sklaven, Gemeine und den Adel. Obwohl Arme ihre Kinder in die Sklaverei verkaufen konnten, galt dies oft nur für einen begrenzten Zeitraum. Die Sklaven konnten sich ihre Freiheit erkaufen. Die Gemeinen erhielten auf Lebenszeit ein Stück Land zugewiesen, auf das sie ihr Haus bauen durften. Der untersten Schicht der Gemeinen war Eigentum jedoch untersagt; sie waren Pächter. Die Adelsschicht umfasste den erblichen Adel, die Priesterschaft sowie diejenigen, die sich ihre Stellung erarbeitet hatten (insbesondere die Krieger).
In der aztekischen Religion gab es zahlreiche Götter, die das tägliche Leben der Menschen bestimmten. Die wichtigsten waren der Sonnengott, die Mondgöttin, der Regengott sowie der Erfinder der Schrift und des Kalenders.
Menschen- und Tieropfer waren ein unverzichtbarer Bestandteil der aztekischen Religion. Für die Krieger war es die höchste Ehre, in der Schlacht zu fallen oder als Freiwillige an rituellen Menschenopfern teilzunehmen. Oft wurden jedoch auch Gefangene geopfert. Die Opfer schritten die Stufen einer Tempelpyramide hinauf, legten sich oben auf einen gewölbten Stein, und Priester schnitten ihnen mit einem Feuersteinmesser das Herz heraus.

Die Azteken bedienten sich einer Bilderschrift, die auf Papier oder Leder aufgetragen wurde. Einige dieser Schriften, die so genannten Codices, sind überliefert. Zudem benutzten sie ein Kalendersystem, das zuvor von den Maya-Völkern entwickelt worden war. Dieses System umfasst 365 Tage, die auf 18 Monate mit je 20 Tagen aufgeteilt sind. Dazu kamen fünf so genannte "Ausgleichstage", die Unglück verhießen.

6. DIE AZTEKEN HEUTE
Die modernen Azteken leben in der Umgebung von Mexiko-Stadt. Ihre Bevölkerungsstärke beträgt gut eine Million. Sie haben sich ihre Spracheerhalten. Ihre Religion ist eine Mischung der alten aztekischen Religion mit dem Katholizismus.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Matrosenaufstand
DÝE RÄUBER ( FRÝEDRÝCH SCHÝLLER )
Das Altertum
Faschismus -
10. Sept. 1919 - Friedensvertrag von St. Germain en Laye - 4. Juni 1920 - Friedensvertrag von Trianon
Revolution und Kaiserreich
Die Kirche im Mittelalter und der Investiturstreit
Präsident Reagan
" Überleben, damit die Wahrheit ans Licht kommt "
Wirtschaftliche und militärische Bündnisse nach 1945:





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.