Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Polyamid namensfindung, pa (polyamid), handelsname: nylon


1. Atom
2. Erdöl



Synthetische Polyamide, die abgekürzt werden mit PA (für PolyAmid), sind die ältesten wirklich brauchbaren synthetischen Fasern und gehören noch heute zu den mengenmäßig bedeutendsten Kunstfasern. Polyamid kann Naturstoffe wie Baumwolle ersetzen. Wichtige Vertreter der Polyamide sind Nylon 6,6 und Perlon®, auf welche wir unseren Schwerpunkt legten.

Neben diesen bestehen noch andere, als auch erweiterte Typen. Nennenswert sind Polyamid 11 und Polyamid 12.

Polyamide, die ausschließlich aromatische Reste enthalten und daher besondere Eigenschaften aufweisen, werden Aramide genannt.



Menge


Von der PA-Weltproduktion von 3,9 Millionen Tonnen (1995) entfallen heute etwa 55% auf PA 6, 43% auf PA 6,6 und 2% auf alle übrigen Polyamide (einschließlich Aramide).

In Europa werden jeweils ca. 0,3 Mio. Tonnen PA 6 und PA 6,6 verwendet.


Nylon

Entgegen landläufiger Meinung stammt der Name \"Nylon\" nicht von \"NY\" (New York) und \"Lon\" (London), den ersten Orten, an denen Nylon produziert wurde. 1940 sagte John W. Eckelberry (Du Pont), \"nyl\" wäre eine wahllose Silbe, und \"on\" wäre eine geläufige Endung für Fasern (z.B. \"Cotton\"). Später erklärte Du Pont, der Name sollte ursprünglich \"No-Run\" (eine Anspielung auf \"keine Laufmaschen\"?) lauten, wurde dann aber aus Furcht vor gerichtlichen Auseinandersetzungen wegen falscher Behauptungen geändert. Darüber hinaus existiert als Erklärung für den Namen Nylon auch die These, der Erfinder des Materials, Wallace Carothers, hätte über den Erfolg der Faser mit dem Ausruf \"Now You Lousy Old Nippons\" triumphiert - in Schadenfreude, endlich selbst eine Faser als Konkurrenz zu den japanischen entwickelt zu haben.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Menschliche Ernährung
Allgemeines zum Ozon
Atomkraft - Einleitung, Die Wiederaufbereitung, Castor-Transporte
Stickstoffkreislauf
Zelluloid - auch Zellhorn, Herstellung
Der Steckbrief des Aluminiums
Schädigungen
Lumineszenz, Phosphoreszenz und Fluoreszenz
Von der Zuckerrübe zum Zucker
Chemie - Wasser





Datenschutz

Zum selben thema
Organische Chemie
Masse
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Glas
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.