Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Treibhauseffekt-





Glashausprinzip, die Eigenschaft eines Glashauses, das sichtbare und infrarote Sonnenlicht hereinzulassen, aber kaum eine langwelligere Wärmestrahlung nach außen abzugeben. Dadurch erfolgt eine Erwärmung im Glashaus. Die kurzwelligen Sonnenstrahlen können auch die Atmosphäre ungehindert durchdringen, während die von der erwärmten Erdoberfläche ausgesandten längerwelligen Wärmestrahlen von den Spurengasen in der Atmosphäre zum Teil zur Erde zurückgeworfen werden. Durch die zunehmende Belastung der Atmosphäre mit Kohlendioxid, Methan und anderen Spurengasen wird dieser an sich natürliche Treibhauseffekt entscheidend verstärkt. Wissenschaftler vermuten, daß sich dadurch die durchschnittliche Temperatur an der Erdoberfläche (bisher 15°C) in den nächsten 100Jahren um 3 bis 9°C erhöhen wird. Dieser Temperaturanstieg soll eine weltweite Klimaveränderung zur Folge haben, deren Auswirkung sich bei der Vielzahl der voneinander abhängigen Faktoren noch nicht genau beurteilen läßt.




Treibhauseffekt (Schema)


Im Glashaus (links) ist die Glasscheibe des Treibhauses eine Barriere für die Wärmestrahlung, so daß sich die Luft im Inneren des Glashauses erwärmt. Durch die Anreicherung der Atmosphäre mit strahlungsabsorbierenden Gasen (hauptsächlich Kohlendioxid) kommt es auch auf der Erde zu einer Erwärmung (rechts). Katastrophale Klima- und Umweltveränderungen wären die Folge global ansteigender Temperaturen.








Mögliche Maßnahmen zur Verminderung des Treibhauseffektes sind:

. Verkehrsverlagerung: von der Straße auf die Schiene
. Senkung des Kraftstoffverbrauchs neu zugelassener Pkws.
. Verbesserung der Energieeffiziens von Großfeuerungsanlagen, Heizungen und Haushaltsgeräten



Viele Länder haben nur wenig Interesse daran, dem steigenden Treibhauseffekt entgegenzuwirken. Hier sind einige Beispiele:

. Auf der Klimakonferenz in Rio (1992), war gefordert worden, daß die Industrieländer ihre Schadgasemissionen auf das

Niveau von 1990 zurückführen. Einige Industriestaaten wollen die Emission danach wieder steigern, weil sie nur zugesagt hatten, die Emission zu vermindern, aber nicht, daß diese Verminderung weiter beibehalten werden soll.
. Erdölexportierende Staaten haben wenig Interesse daran , den Absatz ihres Kohlendioxid verursachenden Exportprodukts zu mindern.
. Entwicklungsländer beanspruchen mit dem Hinweis aufholen zu müssen einen steigenden Kohlendioxidausstoß.
. Andere Staaten hegen die Hoffnung, daß die Wissenschaftler sich mit ihren Prognosen irren.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Tastsinn
Hyperative Kinder
Knochenverletzungen
Hygrophyten
Verhütungsmethode - Hormonpflaster
Von der Zuckerrübe zum Zucker-
Vortrag: Knochenbau
NAHRUNGSMITTELALLERGIEN
Schildern Sie einige Veränderungen der Artikulationsorgane bei der Produktion einiger Konsonanten.
Ramapithecus - Australopithecus





Datenschutz

Zum selben thema
Verdauung
Drogen
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Auge
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.