Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wohlfahrtsökonomie (welfare economies)





Ihre Vertreter wenden sich gesamtwirtschaftlichen Fragen zu. Hier gibt es 3 Vertreter:

Alfred Marshall:
Er vertrat die Meinung, dass die Wohlfahrt durch eine Kombination von Steuern und staatlichen Subventionen gesteigert werden kann.


Arthur C. Pigou
Nach ihm sollten alle menschlichen Bedürfnisse gleich befriedigt werden und zwar durch eine Umverteilung der Einkommen von wohlhabenden Schichten auf weniger wohlhabende.

Nicholas Kaldor und John Hicks
Ihre Theorie war, dass eine wirtschaftspolitische Maßnahme des Staates nur dann als wohlstandssteigernd angesehen werden könne, wenn durch eine Umverteilung der Nutzgewinn der Armen größer wäre als der Nutzverlust der Reichen.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
DIE MENSCHLICHE LEISTUNG :
Die Ausschaltung des Nationalrates
Gustav Heinemann
Der Maastrichtervertrag:
Das Einkaufsparadies am Rande der Stadt
Ethnic Minorities in Great Britain
Der Sabbat - das Geschenk der Juden an die Welt
Doch was versteht man eigentlich unter Motiven?
Ökologische Auswirkungen:
Wegfall der Transaktionskosten





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.