Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der prozess gegen verres





Der Angeklagte C. Verres war senatorischer Abstammung und war etwa um 10 Jahre älter als Cicero selbst. Verres hatte als Proprätor der Insel Sizilien die Einbewohner schamlos ausgebeutet. Das von Komplizen ausgestattete Prunkschiff , das Cicero an der süditalischen Küste selbst sah, hatte einen Teil der Schätze geladen, die Verres von den Bürgern erpresst hatte. Verres kehrte mit diesem Schiff etwa 70 v. Chr. nach Rom zurück. Cicero hatte als aufstrebender Anwalt nicht mehr nötig die unpopuläre Rolle des Anklägers zu übernehmen, aber er akzeptierte es nachher doch aus politischen Motiven. Besonders auch deswegen, weil das rein senatorische Gericht sich mehrere Skandale und Fehlurteile zuschulden hat kommen lassen, und das Volk immer öfter aufgebracht war.

Pompeius strebte nach einer Reform des Prozesswesens, und so sah Cicero in einer eindeutigen Verurteilung von Verres auch eine Chance für die Nobilität, sich von den herrschenden Missständen zu distanzieren.
Im Jahre 70 deponierte Cicero seine Klage bei dem zuständigen Prätor, und war sofort mit dem ersten Gegenmanöver von Verres konfrontiert. Verres schob einen Quästor als Strohmann vor, um eine Scheinklage vorzubringen, sodass ein Enscheidungsverfahren notwendig wurde indem Cicero als einziger Kläger hervorgehen musste. Im zweiten Gegenzug versuchte Verres das Verfahren solange hinauszuzögern, bis das neue Jahr angefangen hatte. Denn für das nächst Jahr bewarben sich viele Freunde Ciceros für die Ämter des Konsuls und des Prätors. Cicero erbat darauf eine Frist von nur 110 Tagen für seine Recherchen, aber ein anderer Strohmann verlangte für einen Prozess gegen einen anderen Stadthalter um zwei Tage weniger, und so wurde dieser Termin vorgezogen. Der zweite Gegenzug von Verres war erfolgreich, sodass er schon die Glückwünsche mancher seiner Freunde entgegennahm.

Ebenfalls war die Bewerbung Ciceros um das Amt des Ädils erfolgreich. Im Sommer darauf begann dann endlich der Prozess. Cicero hatte bis zum Sommer sehr genaue Nachforschungen angestellt, und viel Material sowohl in Rom als auch in Sizilien gesammelt. Viele Städte berreiteten ihm auch einen triumphalen Empfang, da er eindeutig ihre Interessen vertrat. Cicero wand bei dem Prozess gegen Verres eine Neue Technik an. Er verzichtete auf ein langes Plädoyer und gab nur einen kurzen Überblick auf die Geschehnisse. Aber in den folgenden acht Tagen ließ er einen große Anzahl von Zeugen aufmarschieren, die ihre Wirkug nicht verfehlten. Verres entschied sich danach, auf Anraten seines Anwaltes Hortensius, zur zweiten Prozessrunde nicht zu erscheinen, da Cicero eine so große Fülle an Beweismaterial gebracht hatte, dass für einen Freispruch zu viel war, freiwillig durch mitnahme seiner Schätze ins Exil nach Massilia (Marseille) zu gehen.
Das Verfahren nahm so für Cicero ein unerwartetes schnelles Ende und brachte ihn um den Erfolg eines zweiten eindrucksvollen Vortrags. Aber er hatte zwei große Veränderungen gebracht: Er hatte politischer Ebene durch seine Vorgehensweise den ersten Schritt zur Beseitigung der korrupten Zustände an den Gerichtshöfen gesetzt, und auch beim Volk eine große Zahl an neuen Anhängern gefunden.

Ebenfalls veröffentlichte er nach dem Prozess seine Rede (die zum Teil nicht gehalten wurde) in fünf Büchern und war wegen des Sieges über Hortensius zum besten Anwalt Roms, und auch zum ersten Prozessredner aufgestiegen. So hatte Cicero mit diesem Jahr nicht nur das Amt des Ädils erreicht, sondern auch großen Ruhm von Volk und den Politikern Roms erlangt.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Definition Rechtsextremismus
Die soziale Frage des 19.jhd
KALKULATION :
Die Globalisierung früher und heute
DAS ÖSTERREICHISCHE STAATSGEBIET
PERSONALPOLITIK - BETRIEBSSOZIOLOGIE : Mitarbeiterführung, Personalbedarfs -, beschaffungs -, einsatz -, entwicklungs - und Personalkostenplanung.
Euregio Neisse
Verkehrsanbindung und - führung
Orientierungslos
Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG)




Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.