Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Peter tschaikowskis geburt und seine jugend


1. Konzert
2. Jazz



Peter Tschaikowski wurde am 07.05.1840 in Wotkins / Russland als Sohn von ilja Petrowitsch Tschaikowskij und seiner Frau Alexandra Andrejewna geboren.1845 hatte Peter (iljitsch) Tschaikowski seinen ersten Klavierunterricht bei Maria Markowna Plaschikowa.Im Jahre 1848 siedelte die Familie nach Moskau über.Weil in Moskau die Krankheit Cholera ausgebrochen ist,flüchtet die Familie nach St.

     Petersburg.In Petersburg besucht Peter Tschaikowski die elegante Schmeling-Schule,in der man ihm viel zu arbeiten gibt.1849 zieht die Familie erneut um,diesmal nach Alapajewsk.Dort findet sein Vater eine neue Arbeit.Er arbeitet als Bergwerksverwalter.Im September 1850,im Alter von 10 Jahren,wird Peter Tschaikowski nach Petersburg in die von Prinz Peter Oldenburg gegründete Rechtsschule geschickt.

    Dort besucht er zunächst einen zweijährigen Vorbereitungskurs.1852 beginnt Peter Tschaikowski mit seinen ordentlichen Studien an der Rechtsschule in Petersburg.Am 25. Juni 1854 stirbt seine Mutter an Cholera,und Peter Tschaikowski verlässt die Schule.1863 bekommt Peter Tschaikowski von Anton Rubinstein Kompositionsunterricht.1871 hatte Peter Tschaikoswski sein erstes Konzert.

    Als Professor verdient er 2000 Rubel im Jahr,seine Konzerte bringen ihm ungefähr 500 Rubel,die er für die russischen Nachrichten schreibt,nocheinmal einige 100 Rubel.Das ist genug um sich -endlich- eine eigene Wohnung zu leisten.In seiner neuen Dreizimmerwohnung hat er mehr Ruhe.Die Sommermonate verbrachte er mit einem Schüler namens Wolodja Schilowsky.Er fährt eine Woche vor Weihnachten nach Moskau.Er bringt sein neues Werk,die 2.

    Symphonie,mit.Peter Tschaikowski besucht seinen Vater und seine Brüder.Seitdem er in Moskau ist,komponiert er immer mehr,von damals ist Peter Tschaikowski sehr berühmt geworden.1875 nimmt sich Nikolaj Rubinstein seinen Werken besonders an,er dirigiert sie und lässt sie aufführen,so oft er kann.Im Winter trifft Peter Tschaikowski mit Sergej Tanejew zusammen,einem sehr guten Musiker,der Peter Tschaikowski und seine Musik bewundert.Peter Tschaikowski findet in ihm endlich wieder einen Freund,nachdem er nach seinem Streit mit Anton Rubinstein so gut wie alle verloren hatte.

    Peter Tschaikowski widmet ihm die Oper Francesca da Rimini.Die Idee zu dieser Oper war ihm im Zug auf dem Weg zur Primiere der Festspiele eingefallen.Für Peter Tschaikowski ist diese Musik außergewöhnlich,aber sie gefällt ihm nicht.Es fällt ihm schwer,einen Bericht für die russischen Nachrichten zu schreiben.Im Herbst schreibt Peter Tschaikowski seinem Bruder mit Namen Modes einen Brief,dass er alles tun würde,um seine Frau zu heiraten.Im Dezember 1876 beginnt er mit Nadeshda von Meck,die Peter Tschaikowskis Musik bewundert,Briefe zu wechseln.

    Es beginnt eine tiefe Brieffreundschaft,während 1204 Briefe gewechselt werden.Als Nadeshda von Meck von Peter Tschaikowskis Geldnöten gehört hatte,bestellte sie bei ihm eine Komposition für Geige und Klavier.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Rezeptionsprobleme
RICHARD WAGNER: PARSIFAL
SKA (Kuzvortrag)
John William Coltrane
Richard Wagner (Chronik der Jahre 1869-1892)
Zar Nikolaus II. von Russland
Line-Out
Frank Sinatra - Sein Leben, Seine Frauen, Seine Musik (gekürztes Arbeitsblatt)
Einleitung: Werbung allgemein
Richard Wagner




Datenschutz

Zum selben thema
Biographie
Instrumente
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Reggae
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.