Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die russische revolution-





Ursachen . Aufhebung der Leibeigenschaft (1861), dadurch Verarmung vieler Bauern.
. Industrialisierung, dadurch ausgebeutete Arbeiter (um 1900: ca. 3 Mill.)
. Alleinherrschaft das Zaren (russ. Herrschers), gestützt auf Adel und Beamte, dadurch unzufriedene Bürger
. Niederlagen im 1. Weltkrieg, Hungersnot.


Verlauf
Um 1900 Parteitage der russischen sozialdemokratischen Arbeiterpartei, die sich auf die Lehren von Marx/Engels beruft; die "Bolschewiki" (= "Mehrheitler") setzen sich unter der Führung von Lenin (1870-1924) durch: Sie fordern Revolution, die von einer Partei der Arbeiterklasse geführt werden müsse, gestützt auf die armen Bauern. Diese Partei solle zunächst eine Diktatur errichten, bis die Menschen von selbst erkennen würden, daß das sozialistischen System am besten sei für sie.

1917: Bürgerliche Revolution
Der Zar muß abdanken, eine bürgerliche Regierung wird gebildet. Gleichzeitig bestimmen aber in den Städten Arbeiter- und Soldatenräte ("Sowjets") - also eine "Doppelregierung". Lenin wird im April in Rußland eingeschleust. Er legt die Ziele der Bolschewiki fest: Beendigung des Krieges; Errichtung einer Sowjetrepublik; Nationalisierung von Grundbesitz und Banken; Kontrolle der Produktion. Die Unzufriedenheit nimmt nicht ab, weil die bürgerliche Regierung weder den Krieg beendet noch eine Bodenreform durchfuhrt. Daher:

November 1917: Sozialistische Revolution (Oktoberrevolution)
Arbeiter- und Soldatenräte übernehmen die Macht, die Bolschewiki gewinnen darin die Mehrheit. Reformen: Bodenenteignung, Landverteilung, sofortiger Friedensschluß (Gebietsverluse!). Bei freien Wahlen werden die Bolschewiki nur zweitstärkste Partei; sie schaffen daher eine "Diktatur das Proletariats" bzw. eine "Räterepublik". Betriebe und Banken werden verstaatlicht, die Güter zentral verteilt.
1919-1920 Bürgerkrieg: Die Rote Armee unter Trotzki siegt. Seit 1922 - "UdSSR".


Quellen zur "Diktatur des Proletariats"
Die Diktatur ist eine sich unmittelbar auf Gewalt stützende Macht, die an keine Gesetze gebunden ist. Die revolutionäre Diktatur des Proletariats ist eine Macht, die erobert wurde und aufrechterhalten wird durch die Gewalt des Proletariats gegenüber der Bourgeoisie, eine Macht, die an keine Gesetze gebunden ist.
Die Sowjets sind die russische Form der Diktatur des Proletariats.
(W.I. Lenin: Die proletarische Revolution und der Renegat Kautsky)


Sozialistiscne Demokratie beginnt nicht erst im gelobten Land, wenn der Unterbau der sozialistischen Wirtschaft geschaffen ist, als fertiges Weihnachtsgeschenk für das brave Volk... Sozialistische Demokratie ... ist nichts anderes als Diktatur des Proletariats. Jawohl, Diktatur aber diese Diktatur besteht in der Art der Verwendung der Demokratie, nicht in ihrer Abschaffung, in energischen, entschlossenen Eingriffen in die wohlerworbenen Rechte und wirtschaftlichen Verhältnisse der bürgerlichen Gesellschaft, ohne welche die sozialistische Umwälzung sich nicht verwirklihen läßt. Aber diese Diktatur muß das Werk einer Klasse und nicht einer kleinen, führenden Minderheit im Namen der Klasse sein.
(Rosa Luxemburg: Die russische Revolution)

 
 



Datenschutz
Top Themen / Analyse
indicator Sitting Bull
indicator Leichter als Luft
indicator Erkläre die Begriffe "Generalstände" und "Cahiers de doléances". Nennt Beispiele für Forderungen in den Cahiers!
indicator Erster Weltkrieg (1914-18) und die Situation in Deutschland-
indicator Chronic of Space Exploration
indicator Der Staat wehrt sich
indicator Der Hochmeister kommt nach Preußen
indicator Amerikanischer Bürgerkrieg
indicator Der Senat (a.a.O. 1952, 458-459; 470-475)
indicator SKLAVEN in Rom




Datenschutz
Zum selben thema
icon Industrialisierung
icon Realismus
icon Kolonialisierung
icon Napoleon Bonaparte
icon Mittelalter
icon Sozialismus
icon Juden
icon Atombomben
icon Pakt
icon Widerstand
icon Faschismus
icon Absolutismus
icon Parteien
icon Sklaverei
icon Nationalismus
icon Terrorismus
icon Konferenz
icon Römer
icon Kreuzzug
icon Deutschland
icon Revolution
icon Politik
icon Adolf Hitler
icon Vietnam
icon Martin Luther
icon Biographie
icon Futurismus
icon Nato
icon Organisation
icon Chronologie
icon Uno
icon Regierung
icon Kommunistische
icon Imperialismus
icon Stalinismus
icon Reformen
icon Reform
icon Nationalsoziolismus
icon Sezessionskrieg
icon Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.
dsolution