Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die mykenische kultur





Durch die stilisierende Weiterentwicklung der friedlichen kretischen Kultur leitete die mykenische Kultur die geometrische Epoche als früheste Periode der griechischen Kunst ein. Charakteristisch für die mykenische Kultur sind die Palast- und Grabanlagen.
Die Palastanlage von Mykene, deren Baugeschichte sich über mehrere Jahrhunderte erstreckte, besitzt einige markante Merkmale, die man, in entsprechend abgewandelter Form natürlich, auch an anderen Orten Griechenlands wiederfindet. Zunächst fallen die riesigen, in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts v.Chr. errichteten Mauern ins Auge, die zu einer Höhe von über zehn Metern emporstreben und im Durchschnitt sechs Meter dick sind. In späteren Jahrhunderten schrieb man sie den Riesen der Vorzeit, den Kyklopen (Zyklopen), zu, weil man sich nicht mehr vorzustellen vermochte, daß sie durch Menschenhand aneinandergefügt worden waren.
Einziger bequemer Zugang ist vom Nordwesten her das bekannte Löwentor, das auf der Bergseite durch eine auf dem Fels errichtete Mauer und gegenüber durch eine sich vorschiebende Bastion abgeschirmt wurde. Allein der gewaltige Türsturz (4,5 m x 2,1 m), über dem sich das eindrucksvolle Löwenrelief mit der sich nach unten verjüngenden kretischen Säule erhebt, hat ein Gewicht von zwanzig Tonnen.
Gegen Ende des 16. vorchristlichen Jahrhunderts trat in der mykenischen Kultur an die Stelle des rechteckigen Schachtgrabes das Kuppelgrab, eine der originellsten Leistungen dieser Epoche. Das berühmteste Beispiel für die neue Grabform ist das sogenannte »Schatzhaus des Atreus«, dessen irreführenden Namen schon die Fremdenführer der Antike gebrauchten. Es liegt etwa einen halben Kilometer vom Löwentor entfernt. Zum Eingang des Grabes gelangt man auf einer straßenartigen, von Mauern eingesäumten Rampe. Der sechs Meter lange Türsturz wird nach innen durch einen Block von staunenswerten Ausmaßen (8 m x 5 m x 1,20 m) fortgesetzt, dessen Gewicht man auf hundert Tonnen geschätzt hat. Der spitzbogige Innenraum wird durch ein sogenanntes >falsches Gewölbe< gedeckt.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Vietnamkrieg (1946 - 1975)
DIE WICHTIGSTEN BILDHAUERN DER RENAISSANCE, MICHELANGELO ALS BEISPIEL
Die Atomwaffenstaaten
Was für Folgen hatten die Versuche?
2.Weltkrieg - GRUNDZÜGE DER NS-AUSSENPOLITIK VOR 1939
SCHULE und UNIVERSITÄTEN im MITTELALTER
Der Neuaufbau der NSDAP
Die Franzosen in Elsass-Lothringen (Deutsche zweiter Klasse)
Der Weg zur Deutschen Einheit
IRAK-KRIEG





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.