Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Das krisenjahr 1923






Ausgangssituation
Ruhrkrise
Inflation

Regierungsneubildung
Hitler-Putsch
Überwindung der Krise
Außenpolitik



Ausgangssituation
. Folgen des 1. Weltkriegs: Geldentwertung, Massenarbeitslosigkeit, Instabilität und Radikalisierung des politischen Lebens, Nationalisierung

. 18. 1. - 7. 5.1919 Versailler Vertrag
hohe Reparationen (unbestimmte Höhe bis in die 90er Jahre) und 13% Gebietsabtretungen für Deutschland. Frankreich will Revanche (Deutschland soll wirtschaftlich unterdrückt werden)
. 6. 2. - 31. 7.1919 Nationalversammlung in Weimar; neue "Weimarer" Verfassung, parlamentarische Demokratie
. Unruhen (Dolchstoßlegende) - Putschversuche (Kapp-Putsch 13.3.1920: von Auflösung bedrohte Truppen ziehen gegen Berlin, Kapp Reichskanzler und von Lüttwitz Reichswehrminister, Generalstreik  Ende nach 4 Tagen) - Kommunistische Aufstände in Sachsen und Ruhrgebiet (durch Reichswehr + freiw. Studententruppen beendet), Reichswehr wird Staat im Staat
. 4.5.1920 Reichstagswahl: Weimarer Koalition verliert drastisch parlament. Mehrheit, nur noch Koalitionsmehrheiten möglich, immer wieder wechselnde Kabinette


Ruhrkrise
. Ursache: hohe Reparationsforderungen der Siegermächte, besonders Frankreich (nationalistische Tendenzen gegen verhaßte deutsche Kriegstreiber
. 11.1.1923 französische und belgische Truppen besetzen das Ruhrgebiet, weil Deutschland im Rückstand mit Reparationszahlungen sei
. Machtprobe zwischen D und F entwickelt sich
 Deutschland stellt alle Reparationszahlungen ein, passiver Widerstand, keine Kohleförderung, keine Transporte nach F oder B, Generalstreik,
 F verhängt Belagerungszustand
 Kleinkrieg zwischen deut. Kampfgruppen u. Besatzungstruppen (Geiselnahmen, Erschießungen, Massenausweisungen)
. Deutschland in nationaler Erregung
. Beginn des wirtschaftlichen Zusammenbruchs Deutschlands


Inflation
. Gesamtschuld Kriegsreparationen: 132 Milliarden Goldmark
. Kriegsfolgelasten: Opferversorgung, Arbeitslosenfürsorge, Kosten für Demobilisierung und Besatzungstruppen
. keine Produktion im Ruhrgebiet und keine Steuereinnahmen aus der Ruhr, teure Versorgung der dortigen Bevölkerung und der Ausgewiesenen
. zerrüttete Staatsfinanzen, riesige Haushaltslöcher


 überhöhter Gelddruck


 INFLATION


Folgen:
- rapider Wertverfall der Mark

- täglich neue Wechselkurse
- dramatischer Preisanstieg

- Vernichtung aller Sparguthaben
- Löhne zu niedrig für rasanten Preisanstieg
- Bauern und Verkäufer halten Produkte wegen schwacher Papiermark zurück
 Lebensmittelknappheit in den Städten

- Verarmung des Mittelstandes
- Abkehr von Demokratie und Republik
- Gewinner der Inflation: hoch Verschuldete, Spekulanten, Sachwerte und Devisen, Großkonzerne (Stinnes, Quandt), Deut. Reich (keine Rückzahlung der Staatsanleihen)


August 1923 Regierungsneubildung
aus DVP, DDP, Zentrum und SPD; Reichskanzler Stresemann (ehemals Republikgegner)
 Abbruch des Ruhrkampfes am 26. September, Ausnahmezustand
 frz. Besatzungstruppen bleiben
 deut. Nationalisten: "Verrat am Vaterland"
 rechte und linke Radikale stacheln in Not und Verzweiflung zu Kampf gegen verhaßte Republik an: Separatisten im Rheinland, kommunistisch-sozialdemokratische Volksfrontregierungen in Sachsen und Thüringen (Art. 48: Reichsexekution), Bayern als Hort des Rechtsradikalismus spaltet sich vom Reich ab, will es vom Marxismus befreien

Hitler-Putsch 8./9.11.1923
. Hitler versucht Führung des nationalistischen Lagers in München zu erhalten
. nat.-soz. Kampfbund stürmt am 8. November "Bürgerbräukeller" und ruft nationale Revolution aus
. Landespolizei zerschlägt Aufstand am nächsten Morgen
 Hitler kommt wegen Hochverrats 5 Jahre in Festungshaft ( "Mein Kampf")
 Auflösung der nationalistischen Einheitsfront

Überwindung der Krise
. neue Währung: Ausgabe von 2,4 Mrd. Rentenmark (1 Rentenmark = 1 Billion Papiermark), Überwachung durch unabh. Währungskommissar, ab 1924 Reichsmark
. harte Sparmaßnahmen, Preisstabilisierung, neues Vertrauen ermöglicht Kredite und Investitionen für wirtsch. Wiederaufstieg
. Uneinigkeit der Republikfeinde und mutige Entscheidungen von Stresemann und Ebert ermöglichen das Ende der Krise

Außenpolitik

. Europa geteilt in Sieger und Besiegte
. USA zieht sich aus Europa zurück
. Frankreich hat starkes Sicherheitsbedürfnis gegenüber (bei Bevölkerung und Wirtschaftskraft überlegenem) Deutschland, Bündnisse mit Polen, Tschechoslowakei, Jugoslawien, Rumänien und Belgien
. England: Politik begrenzter Gegengewichte (gegen bolschewistische Expansion)
. Machtpolitische und militärische Schwäche Deutschlands
. Erfüllung, aber Revision des Versailler Vertrags

. 1922 Vertrag von Rapallo
 bereits seit 1920 geheime Kooperation Rote Armee + Reichswehr zur Ausbildung deutscher Soldaten an Panzern und Flugzeugen
 Zusammenarbeit und Interessenaustausch zwischen SU und Deutschland
 Verzicht auf gegenseitige Ansprüche aus WK

 Meistbegünstigung im Handel
 Ausland befürchtet Bedrohung der Nachkriegsordnung
. Ab 1923 Stresemann Außenminister (maßvolle, konsequente Politik, Interessenausgleich, Verständigung, friedliche Revision)
. 29.8.1924 Dawes-Plan vom Reichstag angenommen
 Gutachten von amerikanischem Finanzexperten Charles G. Dawes
 deutsche Reparationszahlungen in Raten (1 Mrd., später 2,5 Mrd. jährlich)
 gesicherte Rückzahlung amerikanischer Kriegskredite durch Westmächte
 Auslandsanleihe von 800 Mio. Mark zur wirtsch. Gesundung
 keine Festlegung von Gesamthöhe und Dauer der Reparationen
 Stresemann erreicht mit englischer Hilfe Räumung des Ruhrgebietes binnen eines Jahres als Gegenleistung
. 1925 Locarno-Verträge (Status Quo der Westgrenzen, Versöhnung mit Frankreich)
. 1926 Aufnahme in den Völkerbund
. Deutschland wird zum friedfertigen Partner und gewinnt an Ansehen und Vertrauen

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Heinrich Mann (1871 - 1950)
Das Godesberger Programm
Industrialisierung-
Die Republik der reichen Bürger
Technologie und Politik: Das Beispiel "Sputnik-Schock"
Erläutern Sie die zentralen Merkmale der NS Ideologie und untersuchen sie die Verwirklichung eines Punktes!
Die Bibel
Politische Situation in den USA von 1800 bis 1861
Die Landung der Amerikaner und Briten in der Normandie
Historische Wurzeln und Voraussetzungen der NSDAP





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.