Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die schachnovelle buchvorstellung


1. Drama
2. Liebe



Stefan Zweig Die Schachnovelle





Biografie:

1881 - Geburt in Wien (In der Schule bereits erste Gedichte)

1899 - Schließt Germanistik und Romanistik Studium ab.

1913 - Die Novelle \"Brennendes Geheimnis\" erscheint im Leipziger Insel-Verlag.

1917 - Bekannte er sich öffentlich zum Pazifismus

1919 - Rückkehr nach Salzburg nachdem er den 1. WK in Zürich verbracht hatte.

1920 - Heirat mit Friederike Maria von Winternitz.

1922 - Veröffentlichung "Der Amokläufer"


1925 - Veröffentlichung "Angst"

1927 - Veröffentlichung "Verwirrung der Gefühle"

1933 - Verbrennung Zweigs Bücher in Deutschland. Daraufhin zieht er nach England um

1938 - Scheidung erster Ehe. ¾ Jahr später Heirat mit Lotte Altmann


1940 - Umzug über Amerika nach Brasilen


1941 - Entstehung der Schachnovelle

1942 - 21. Februar: Freitod von Lotte und Stefan Zweig in Petrópolis mit einer Überdosis Veronal


Staatsbegräbnis auf den Friedhof in Petropolis.






Inhaltsangabe:

Auf einem Passagierdampfer begegnet der wohlhabende Mc Connor den Schachweltmeister Mirko Czentovic, der von einem Pfarrer aufgezogen wurde und ihm das Schachspielen lehrte.

Mc Connor gelingt es für Geld eine Partie gegen Czentovic zu spielen.

Wie erwartet verliert Mc Connor und anderer Spieler in der ersten Runde.

In der zweiten Runde können sie nur mit Hilfe eines fremden Mannes, der sich später als Dr. B ausgibt ein Remis herausholen.

Im laufe des Gesprächs erzählt er unter welchen Umständen er Schachspielen gelernt hat.

Dr. B wurde zur Nazizeit als Vermögensverwalter verhaftet und wurde in einem Hotelzimmer festgehalten. Sein Zustand ändert sich, als er ein Schachbuch stiehlt.

Dr. B lernt alle Meisterpartien auswendig, formt Spielfiguren aus Brot und spielt auf seiner karierten Bettdecke. Als er alle Partien auswendig konnte verlor es für ihn den Reiz, er verfiel in Schizophrenie und spielte gegen sich selbst. Da er durchdrehte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Arzt riet ihm nie wieder Schach zu spielen.

Dr. B lässt sich von Czentivic zu einer Partie überreden. Die erste Partie endet unentschieden, doch in der zweiten langweilt sich Dr. B und droht durchzudrehen und muss von Schachbrett weggebracht werden.




Interpretation:

In der Novelle wird die NS-Zeit aus der Sicht eines Opfers geschildert. Es wird gezeigt mit welchen Mitteln die Gestapo arbeite, und wie sie ohne Rücksicht auf Menschenrechte, Menschen monatelang isolierte. Um an irgendwelche Informationen zu kommen. Zweig litt unter dem Hitler Regime genauso wie Dr.B in der Novelle. Mit dem Unterschied das Zweig rechtszeitig sein Land verlassen hat und ihm dadurch nicht ein ähnliches Schicksal wie Dr.B widerfährt. Das Verlassen seiner Heimat trug später auch zu Zweigs Freitod bei was seine Meinung über den Krieg und die Botschaft der Schachnovelle Verdeutlicht. Mit dem Buch prangert Stefan Zweig die NS Zeit genauso wie die psychische Folter der Gestapo an.




Rezension:

Die 1941 im Brasilianischen Exil entstandene Schachnovelle wird von vielen Kritikern als das Vermächtnis Stefan Zweigs genannt, weil es das letzte Werk vor seinem Freitod ist, und auch Inhaltlich zeigt wie Zweig denkt und Hintergründe zu seinem Freitod gibt. Es behandelt zwar eine fast schon gewöhnliche Problematik des NS Regmies, dies aber auf eine völlig andere Art und Weise als bis dahin. Fast 2 Jahrzehnte nach dem Tod Zweigs, wird die Schachnovelle zum 3. Mal verfilmt mit Schauspielern wie Mario Adirf und Curd Jürgens.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
KÖRPERSPRACHE KINESIK
Ernesto Che Guevara
Form des Stücks
Das Parfum von Patrik Süßkind Angaben zu Patrik Süßkind
IM WESTEN NICHTS NEUES INTERPRETATION
Effi Briest - Landadel
Max Frisch: Biedermann und die Brandstifter
Kunst und Literatur im nationalsozialistischem Deutschland
Hanna Schmitz -
Romeo und Julia auf dem Dorfe: Land - Stadt




Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.