Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Ethologie - verhaltensbiologie





I. Formen des angeborenen Verhalten />

/

unbedingter Reflex Instinkthandlung

. Atmung . Motivation/

. Lidschlag Handlungsbereitschaft:

. Schluckreflex innerer Antrieb etw.

. Hustenreflex bestimmtes zu tun

. Stützreflex . Appetenzverhalten:

. Niesreflex 1. ungerichtet: suchend, etc.

. Greifreflex 2. gerichtet: heranschleichen,

. Kniesehnenreflex etc.

. ist eine angeborene automatisch . Auslöser:


ablaufende Reaktion, unabhängig Zusammenspielen von


vom Bewusstsein Schlüsselreizen und dem


angeborenen auslösenden


Mechanismus (AAM)


. Taxis und Erbkoordinierte


Endhandlung




II. Formen des erlernten Verhaltens


1. Prägung (Lernvorgänge)



. besondere Form des obligatorischen Lernens


. lebensnotwendig

. hält lebenslang, ist nicht mehr rückgängig machbar


. ohne Belohnung





Objektprägung motorische Prägung


/ I I

Nachfolge~ sexuelle~ Heimat~ Handlungs-,

. Bewegung . vor der Gesangsabläufe etc. werden

. Lautäußerung Geschlechtsreife vom, Elternpaar übernommen





2. bedingter Reflex (PAWLOW)



Ein Reflex, z.B.: Speichelreflex wird durch einen Primärreiz (Futter) ausgelöst. Der Primärreiz wird mehrmals wiederholt mit einem Sekundärreiz verknüpft.

Folge: Schon der Sekundärreiz löst den Reflex, z.B.: den Speichelreflex, aus.



3. Lernen durch gute Erfahrung/ am Erfolg

bedingte Appetenz bedingte Aversion

Dressur auf ein neues Dressur auf eine artfremde Reizmuster Bewegung

Bsp.: Fisch frisst nach best. Bsp.: Pferde lange auf den

Zeit aus roten Tütchen Hinterhufen laufen lassen

=klassische Konditionierung = operante Konditionierung




4. Lernen durch schlechte Erfahrung



bedingte Avension bedingte Hemmung

meiden einer bestimmten meiden einer bestimmten

Reizsituation, die Schmerz Reizhandlung, die Schmerz

oder Angst auslöst oder Angst auslöst




5. motorisches Lernen



Motorisches Lernen ist die Verknüpfung von Bewegungsprogrammen und ihrer Einspeicherung in das Gedächtnis.

Bsp.: Hamster im Hochlabyrinth

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Hausarbeit Biologie
SCHLUSSWORTE
WIE KURZ IN SPANIEN ZUR ZEIT KARLS V. DER WEG VON DER THEOLOGIE ZUM RASSISMUS WAR, UND WAS DAS MIT DER ENTWICKLUNG DER SPANISCHEN WIRTSCHAFT ZU TUN HAT
Befruchtung der Eizelle/ Fertilisation
Die Entdeckungsreisen
Die Haut als Sinnesorgan
Knochenverletzungen-
UMWELTMANAGEMENT NACH DEM EMAS-SYSTEM
Wirkung von Alkohol
Krankheiten der Verdauungsorgane





Datenschutz

Zum selben thema
Verdauung
Drogen
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Auge
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.