Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Erneuerbare energien forschung





3.Forschung und Pilotprojekte 3.1. Unter Geothermie versteht man die Erdwärme. Auch aus ihr lässt sich Energie gewinnen auch wenn dies in Deutschland erst an einem Pilotprojekt getestet wird, gibt es schon Länder wie Island, die in einer solchen Energiegewinnung eine gute Möglichkeit für die Zukunft sehen. Denn besonders für Länder mit wechselhafter Sonneneinstrahlung könnte Geothermie ein wichtiger Teil des Energie-Mix der Zukunft sein, da sie witterungsunabhängig ist.

     Geothermische Kraftwerke nutzen die Erdwärme, indem sie mit Hilfe von zwei Tiefbohrungen, in Tiefen bis zu 5km, vor dringen, in denen Temperaturen von ca. 400°C herrschen. Durch die eine wird Wasser eingelassen, welches sich erhitzt. Durch die zweite Bohrung erreicht der so entstandene Wasserdampf wieder die Oberfläche. Der Dampfs treibt nun Turbinen an und kann zusätzlich Fernwärme liefen. Dieses Prinzip nennt man dann Kraft-Wärme-Kopplung.

     Daten und Fakten Potenzial insgesamt 100 % des Weltenergiebedarfs Stromerzeugung Deutschland 2002 0 % Nachhaltigkeitsszenario 2010 0,1 % (300 GWh) Wärmeerzeugung 2020 < 0,1 % (228 GWh) Nachhaltigkeitsszenario 2010 0,1 % (1400 GWh) Heutige Erzeugungskosten (Wärme) 3 - 6 Cent/kWh 3.2.Thermikkraftwerke oder auch Aufwindkraftwerke machen sich den Kamineffekt zunutze, damit ist gemeint das erwärmte Luft wie in einem Kamin nach oben steigt. Die Anlage ist wie ein riesiges Treibhaus aufgebaut, in dessen Mitte sich ein sehr großer "Kamin" befindet. Die Sonne erwärmt die Luft, welche dann im Kamin hoch steigt und eine Turbine antreibt. Das erste Aufwindkraftwerk, welches jedoch nur eine sehr geringe Leistungsfähigkeit hatte, wurde 1982 in Spanien gebaut.

     Die Leistung einer solchen Anlage hängt nicht nur mit der Stärke der Sonnenstrahlen zusammen sondern auch mit der Kohllektorfläche( je mehr Fläche desto mehr Luft wird erwärmt) und der Höhe des Kamines( je höher desto größer wird Luftdruckunterschied zum Boden). Eine Anlage wie die, die in Australien gebaut werden soll, "mit einer Fläche von 7 km² und einem 1km hohem Kamin, sollte pro Jahr 650GWh Energie bereit stellen". 3.3.Offshore Windparks Sie sind von der Idee her nichts Neues, bei ihnen handelt es sich legendlich um Windanlagen auf dem Meer. Doch durch ihre Lage entfernt von der Küste sind sie in Gegenden gelegen in denen noch höhere Windgeschwindigkeiten auftreten können, deswegen benötigen sie aber auch eine extrem stabilen Aufbau.

     Der Zeit führend sind die Dänen in der Energiegewinnung auf dem Meer aber auch in Deutschland gibt es erste Planungen für solche Projekte.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Cyptologie (Bau und Funktion der Zelle)
Allgemeines zum Blut und Zusammensetzung des Blutes
Zwei Stimmstörungen und ihre auditiven Merkmale
Herstellung
Der Kaffeebaum und seine Früchte
Verdauungs- und Transportvorgang
Ewiger Kreislauf des Wassers
Photosynthese ---
Schimmerwesen und kleine Drachen
ERNÄHRUNGSRICHTLINIEN -





Datenschutz

Zum selben thema
Verdauung
Drogen
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Auge
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.