Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Stile

Rock

Rock

Rhythm

Melodik

Biographie

Heavy metal ---


1. Konzert
2. Jazz



Heavy Metal (wörtlich Schwermetall) ist eine vom Hardrock abstammende Musikrichtung, die einerseits typische Hardrock Merkmale wie verzerrte Gitarren, Shouting- Gesang, große Lautstärke durch starke Verstärkeranlagen, übernommen hat, und andererseits das im Hardrock oft verwendete Bluesschema meist ausläßt.
Trotz dieser Unterscheidung ist es jedoch nur schwer möglich eine klare Grenze zwischen den beiden Rockstilen zu ziehen, da es immer wieder Bands gibt, deren Musik eine Mischform darstellt.
Die Geburtsstunde des Heavy Metal ist schwer zu bestimmen. Werden in einigen Publikation die YARDBIRDS als Väter angesehen, sind in anderen Veröffentlichungen Bands wie LED ZEPPELIN, BLACK SABBATH oder GEEP PURPLE die Väter.
Fragwürdig erscheint auch die Behauptung, daß \"der Übergang vom Hardrock zum Heavy Metal werde dem früheren Leadsänger von BLACK SABBATH, Ozzy Osbourne, zugeschrieben, der 1978 eine Solokarriere begann und mit einer ins Absurde gehenden Übersteigerung der dem Hardrock eigenen musikalischen Charakteristika das musikalische und ästhetische Selbstverständnis der Heavy Metal Bands entscheiden geprägt hat.\"
Eine der wichtigsten Grundsteine für die spätere Heavy Metal Musik hat Jimmy Page durch sein typisches Melodiespiel gelegt.Heavy Metal ist einer der erfolgreichsten Rockstile überhaupt, und die Anhängerschaft ist in den 70-igern und 80-igern stetig gewachsen. Die beiden Musikstile von Hard Rock und Heavy Metal unterschieden sich in der Anfangszeit musikalisch nicht, außer, daß im Heavy Metal kaum das Keyboard benutzt wird, welches nämlich der Gitarrist ersetzt. Im Heavy Metal spielt die E-Gitarre die Hauptrolle neben dem Sänger und man kann sie in jedem Stück hinter dem Sänger heraushören. Sie wird häufig am Anfang sehr laut als Einleitung und im Lied als jaulender \"Lava-Sound\" eingesetzt. In fast allen Stücken schreien die Sänger ins Mikrofon, denn sie wollen dadurch wie gewaltige Monster klingen, was die Fans begeistert. Der Takt ist gleichmäßig, schnell und im 4/4 Takt. Die Lieder sind immer, besonders auch auf Konzerten, laut gespielt. In den Refrains wird meistens der Titel wiederholt, aber das dann immer um ein vielfaches lauter als der Rest des Stückes. Doch eine durchgehende Struktur, welche durch alle Lieder geht gibt es bei keiner Band. Die Lieder sind bloß eine lose Anordnung von sprachlichen Bildern.

Der Begriff \"Heavy Metal\" geht auf den Roman \" The Naked Lunch\" von Wiliam S. Burroughs zurück und wurde erstmals von Steeppenwolf im Song \"Born To Be Wild\" in diesem Zusammnehang benutzt.
Ende der 70er Jahre kam es dann zum eigentlichen Durchbruch des Heavy Metal in England, die als \"New Wave Of British Heavy Metal\" bezeichnet wird. In dieser Zeit kamen Bands wie Saxon und das deutsche Heavy Metal Flaggschiff Scorpions zu ungeahntem Ruhm. In Australien bildeten sich Gruppen wie AC/DC deren Karriere ungeahnte Dimension Anzunehmen begann.
Mit dem Aufschwung des Heavy Metal wurde es gleichzeitig relativ still um den Punk, der Ende der 70er Jahre die breite Öffentlichkeit geschockt hatte. Die hinterlassene Lücke schlossen schnell Gruppen wie MOTÖRHEAD oder METALLICA, die mit ihrer eher eintönigen und für damalige Verhältnisse ultraschnellen Musik das musikalische Erbe der Punk Bands antraten.,
Mitte der 80er Jahre setzte die starke Kommerzialisierung des Heavy Metal ein, die ein Grund dafür ist, daß Heavy Metal in unzählige Varianten aufgespaltet ist, denn jede neue Platte war schon fast ein neuer Stil , für die Plattenfirmen, geboren, da dies den Wert der Platte Steigerte. In Wirklichkeit jedoch sind die einzelnen Heavy Metal Stile musikalisch nur bedingt von einander unterscheidbar.
Da wir Bücher weise verschiedene Heavy Metal Stile fanden werden wir nun die wohl bekanntesten und wichtigsten kurz nennen.
Alcoholic Metal: Speed Metal mit Texten, die den Alkoholkonsum verherrlichen.
Vertreter: TANKARD
Black Metal: aus Speed- Metal entstandener , harter, lauter und manchmal düstermelancholischer Rock mit ookultischen Texten und eintönigem Harmonischem.
Vertreter: SLAYER
Crossover: bezeichnet einen Zweig im HM, in dem Elemente verschiedener Stile (Speede, Punk, Funk, etc.) miteinander verbunden werden.
Vertreter: Such a Surch
Death Metal: ähnlich dem Black Metal. jedoch mit noch höherem Tempo; Gesang häufig nur noch Gebrüll
Vertreter: Messiah
Funkmetal: HM-Stil bei dem Elemente des Funk (Rhythmus, Breaks) verwendet werden
Vertreter: Such a Surge
Hardcore: kann als Verschmelzung von Punk und Heavy Metal verstanden werden; Melodien lassen kaum noch erkennen; Texte sind oft gewaltverherrlichend, anarchistisch oder rechtsradikal und vermitteln bisweilen die Punk typische \"No Future Mentalität\".
Vertreter: M.O.D.
Headbanging: rhythmisches Hin- und Herschleudern des Kopfes während eines Heavy Metal Konzertes.
Mainstream Rock : (auch Erwachsenen Rock genannt) \"harmloser\" Hardrock, der sehr kommerziell produziert ist.; typisch sind eingängige Melodien und eine gewisse \"kontrollierte Wildheit\";

Vertreter Bon Jovi
Mosh: ursprünglich Begriff für eine Tanzform, die angeblich von Scott \"Not\" Ian (ANTHRAX) erfunden wurde; heute oftmals in der Bedeutung von \"geil\", \"super\" etc.
New Wave of Britisch Heavy Metal: Begriff für die Wiedergeburt des Hardrock 1979-82 in England; die betroffenen Bands (SAXON) wurden Heavy Metal-Bands genannt.\"Poser\": abfällige Bezeichnung für durchgestylte Heavy Metal-Musiker, die vor allem bei weiblichen Fans durch spezifisches Outfit Eindruck erwecken wollen und die deshalb von \"echten Metallern\" als Weichlinge (engl.: \"wimps\" angesehen werden. Betroffen davon sind häufig Bands wie z. b. POISON, EUROPE,
\"Speed Metal\": harter, lauter Hochgeschwindigkeitsrock mit Sprech- und. Schreigesang, der heute teilweise mit anspruchsvollen Texten zu (sozialen) Problemen Jugendlicher oder der Weltpolitik versehen ist.

Vertreter: METALLICA, MEGADETH
\"Stagediving\": (engl.: stage = Bühne; to dive = tauchen) während eines Konzertes (meist Speed- oder Trashmetal) stürzen sich begeisterte Fans von der Bühne ins Publikum.
\" Street Rock\" (auch \"Party-Rock\" bzw. \"Sleaze-Rock\"): Hardrock-/Metalform, die dem frühen Heavy Metal nachempfunden rauh und wild ist; die Texte handeln von \"Sex, Drugs and Rock\'n\'Roll\" und sind in harte, aber eingängige Harmonien eingebunden; gestylte Musiker sind verhaßt, genauso wie softe Keyboards oder Synthesizer.
Vertreter GUNS\'N\'ROSES
\"Trash Metal\": (engl.: trash = Müll; auch thrash = verdreschen, verprügeln)Speed Metall-Form teilweise im \"just-for-fun-look\" (lustige Kleidung, lustige Texte), aber mit ultraschneller und ultraharter Musik.
Vertreter: TESTAMENT
Heavy Metal-Songs haben meist drei bis vier Strophen, wobei nach der ersten Strophe ein Gitarrensolo eingefügt ist. Die Soli an sich sind nicht so komplex wie die des Hardrock, übertreffen jene jedoch an Tempo und Härte.
Heavy Metal-Bands bestehen in der Regel aus drei bis fünf Musikern (Lead-Gitarre, Rhythmus-Gitarre, Baß-Gitarre, Schlagzeug und Gesang). Die etwas ruhigeren und kommerzielleren Bands verfügen dazu noch über Keyboards und Synthesizer.
Sie haben nur ein Gesetz und zwar kein Gesetz! Auf der Bühne herrscht Krieg: Zu dröhnendem Heavy Metal kreischen sie Texte über Drogen-Alpträume, Selbstmord und Vergewaltigungen: Die Konzerte der Guns N\'Roses sind zum Bersten voll.
Sie sind exzessiv, stehen zu ihrem Drogenkonsum, beleidigen Millionen. Verprügeln Zuschauer, sagen Konzerte grundlos ab. Ihre Konzerte sind ein Ausbruch von Liebe, Haß und Zerstörung. Gleißendes licht, Donnergetöse und Feuerwerk. Zwei Stunden lang tanzt, springt oder rennt Axl Rose über die Bühne. Mit seiner kreischenden Stimme klingt jeder Song wie ein Haß-Epos, er wird dadurch unvergeßlich.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
The RASMUS
Armstrongs musikalisches Werk
Pink (Kurzrartikel)
über Yvonne Cattefeld
Die achtziger Jahre - "Synth-Pop" entwickelt sich zur Technomusik
La Mer
Von der Wiener Schule zur Zwölftonmusik (Chronik der Jahre 1930-1969)
Robert und Clara
URSPRüNGE JAZZ
John, Paul, George und Ringo





Datenschutz

Zum selben thema
Biographie
Instrumente
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Reggae
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.