Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Epochen in der musik


1. Konzert
2. Jazz



Epochengliederung (1600 - Anfang 20. Jhd.)





Barock

Klassik
Romantik


Zeitraum

1600 - 1750
1750 - 1820/30

gesamtes 19.Jhd/Anfang 20.Jhd.

Vertreter
· Monteverdi (Oper)


· Schütz (dresdner Komponist)


· Vivaldi, Telemann


· Bach, Händel

· Händel

· Haydn (Melodie zur dt. Hymne)

· Beethoven (Melodie zur Welthymne, 9 Sinfonien, ertaubt)

· Mozart (Wunderkind, 1. freischaffender Komponist, Opern)
· Robert Schumann (Klaviermusik)


· Richard Wagner (Musikdramen)


· Verdi, Fréderic Chopin

· Franz Schubert (1797-1828) - Überläufer, erster Romantiker


· Bedrich Smetana ("Moldau"; Tsch.)

· Antonin Dvorák (Sinf. Aus neuer Welt)

· Modest Mussorgski ("Bilder einer Ausstellung")

· Peter Tschaikowski (Nussknackersuite)


· Edvard Grieg


Ereignisse der Zeit

· 30-jähriger Krieg


(1618 - 48)

· 1643-1715 Ludwig XIV. (Sonnenkönig)

· 1694 - 1733 "August der Starke" ist Kurfürst in Sachsen
· 1789 Französische Revolution

· 1776 Amer. Unabhängigkeits-erklärung

· 1813/14 Napoleonische Befreiungskriege

· 1848 Revolution in Deutschland

· 1871 Gründung des dt. Reiches

· 1914-18 1. Weltkrieg (Spätromantik)

musikalische Formen

Vokal: Oper (Hauptform und neue Form im Barock), Kantaten, Messen, Passionen, Oratorien

Instrumental (neu dazugekommen): concerto grosso/Solokonzert, Suite, Ouvertüren, Fuge, Sonaten, Orgel- und Cembalowerken



Vokal: Oper, Messen, einfache Klavierlieder

Instrumental: Sinfonie, Streichquartette, Solokonzerte, Sonaten, Serenaden

Vokal: Kunstlieder, Messen, Opern, Operetten (kleinere, einfache Form des Oper, z.B. "Fledermaus" von Johann Strauß)

Instrumental: sinfonische Dichtung (z.B. Moldau), Suite (verändert), Solokonzerte, Sonaten, Sinfonien, romant. Klaviermusik, nur R.: Ballette (Musik+Tanz)







Merkmale







































Merkmale

- instrumentale Formen haben sich im Barock entwickelt

- Barockzeitalter = Zeitalter des konzertierendes Stils (Freude am gem. Musizieren und am Wettstreit von Gruppen und Einzelnen)

- Barockzeitalter = Generalbasszeitalter

- endgültig haben sich Dur- und Molltonarten durchgesetzt

- Musik wirkt überladen und prunkvoll durch viele Verzierungen und durch hohe Mehrstimmigkeit (Polyphonie) è vor allem Opern und Oratorien aufwendig gestaltet

- Kontrastwirkung in Musik wird durch Terrassendynamik und durch Wechsel zwischen Orchester und einzelnen Gruppen (concerto grosso) erreicht

- relativ kleine Orchesterbesetzung (nur Streicher, Holzbläser (außer Klarinette), Blockflöte (Ende des Barocks ist es die Traversflöte), Oboen, Fagotte, Blechbläser (Trompeten, Hörner), Pauken

- typische Instrumente: Cembalo, Bachtrompete, Blockflöte

- Entwicklung des Sinfonieorchesters, d.h.:

- satter Streicherklang, weicher Holzbläserklang - Klarinette hält Einzug

- aus Holzflöte wird Metallflöte (Konzertflöte) mit mehr Klappen

- Blechbläser (Trompeten, Hörner, bei Beethoven: Posaunen)

- Schlaginstrument (Pauken, bei Beethoven: Triangel, Trommel)

- typische Instrumente: Klavier (Cembalo fällt weg), Holzbläser meist doppelt besetzt (dadurch weicher Klang)

- Musik ist einfacher, schlichter und nachvollziehbarer

- sie ist überschaubar, d.h. Musik ist in bestimmte nachvollziehbare Formen geordnet (Rondoform ABACA und SHS)

- Arbeit mit mind. 2 Themen è Kontrastwirkung


- Konflikte werden in Musik ausgedrückt

- Themen sind nachsingbar (Achttaktigkeit)


- Dreiklangsmelodik in Themen


- Klassik: einzigartig, mustergültig



- Abkehr von Realität

- man sucht in Traum, Fantasie, Natur und Chaotischem die Themen

- Verschmelzung von versch. Künsten

- Erweiterung in der Harmonie / im Zusammenklang der Töne, d.h.:

- viele dissonante Klänge

- Nonakkorde

- beliebteste Harmonie = Dreiklang

- orientiert sich in Folklore (Gesamtheit aller volkstümlichen Dinge/Instr

umente usw.)

- kleine Formen werden zu großen Formkomplexen gebildet, z.B. Rondo

- Verwendung der Kirchentonarten neben Dur und Moll

- extreme Klangbereiche der Instrumente werden genutzt

- Verwendung raffinierter Rhythmik

- typische Instrumente: Erweiterung des Orchesters mit Harfe, "Mammutorchester"

Träger der Musik
Adel finanziert Musik + Kirche


è alle Musiker sind angestellt

Adel; zum Teil Kirche

Hauptträger: aufstrebendes Bürgertum

Bürgertum; der einzelne, reiche Sponsor (Mäzen)


wichtigste werke

· Bach: "Brandenburgische Konzerte"; Kantate - "Gott ist mein König" (geistlich) und

" Kaffeekantate" (weltlich)

· Händel: Suite "Feuerwerksmusik" "Suite D-Moll für Cembalo";

Oratorium "Der Messias"
· "Kleine Nachtmusik" (Serenade)

· Beethoven: "5./9. Sinfonie" und "Egmont-Ouvertüre";

· Haydn: "Kaiserquartett" "Paukenschlagsinfonie"


"Variation über ein frz. Kinderlied"

· Franz Schubert: "Der Lindenbaum"

aus "Wintereise"

· Robert Schumann: "Klavierkonzert a-Moll" "Der Aufschwung++++"

Kompositions-

techniken
· Monodie

· Kontrapunktische (Gegenstimme zu anderen Stimme setzen)

· Variation (Thema, was verändert wird)


· Imitation, z.B. Kanon

· Sonatenhauptsatz

· Variation

· Rondo
· Kunstlieder


· Musikdrama (Gesamtkunstwerk)


· Klaviermusik
· Kadenz

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Programmmusik
Die Posaune
Bill Wyman:
Antonio Lucio Vivaldi (1678-1741)
Welche Bedeutung hat Bach in der heutigen Zeit?
Geschichte AC/DC´s
Die 90er Jahre
Ludwig van Beethoven-
John Winston Lennon - New Beginning (1970 - 1971)
Form und Thema




Datenschutz

Zum selben thema
Biographie
Instrumente
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Reggae
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.