Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Zahlung

Systemeigenschaften eines elektronischen zahlungssystems


1. Java
2. Viren



Es gibt prinzipielle Eigenschaften eines Zahlungssystems, die unbedingt von dessen Umsetzung sind. Diese Eigenschaften eigenen sich, um die Zahlungssysteme einzuordnen und vergleichend gegenüberzustellen.

3.4.1 Sicherheit:

Zahlungssysteme müssen ausreichenden Schutz vor Angriffen in unsicheren Kommunikationsnetzen wie im Internet bieten und jeden Mißbrauch ausschließen. In der Regel wird diese Sicherheit durch Datenverschlüsselungen erreicht. Auch andere Verfahren können ausreichende Sicherheit bieten (bspw. Nur einmal gültige Transaktionsnummern)

3.4.2 Skalierbarkeit:

Zahlungssysteme, die im begrenzten Nutzerkreis hervorragend funktionieren, können ab einer gewissen "Teilnehmerzahl" an technische Grenzen stoßen, so daß sie nicht beliebig einsetzbar sind. Ein Internet-Zahlungssystem sollte daher so konzipiert sein, daß es skaliert, d.h. problemlos erweitert werden kann, um beliebig viele Teilnehmer zu bedienen.

3.4.3 Mikrozahlungen:

Es wird erwartet, daß elektronische Zahlungen gerade im Bereich sehr kleiner Beträge von weniger als 5 DM (micropayments) große Bedeutung erlangen. Nicht jedes Zahlungssystem kann so kleine Beträge wirtschaftlich abrechnen, da zum Teil hohe Fixkosten entstehen.

3.4.4 Bedienbarkeit:

Ein Zahlungssystem muß für den Benutzer verständlich und transparent sein. Die Bedienung muß einfach und die Einleitung eine Zahlungsvorgangs offensichtlich sein.

3.4.5 Kleinhändler:

Die meisten Zahlungssysteme sind für den Einkauf bei einem Händler entwickelt worden. Ein elektronisches Zahlungssysteme sollte aber idealerweise auch von Privatpersonen akzeptiert werden können (micromerchant).

3.4.6 Anonymität:

Die anonyme Abwicklung von elektronischen Zahlungen ist in manchen Situationen wünschenswert. Ein Händler hat immer die (technische) Möglichkeit, ein Kundenprofil zu erstellen, aber es sollte sichergestellt sein, daß keine Partei ein übergreifendes Benutzerprofil anlegen kann (Bank oder Vermittler).

 
 



Datenschutz
Top Themen / Analyse
indicator CMOS-Typen
indicator Viren und ihre Arten
indicator Der NEG - Befehl
indicator Was ist eine Lösung und was nicht?
indicator How to identify a hoax
indicator Kalibrierung -
indicator Digitale Schnittstellen (RS232, V.24)
indicator Allgemeines über Schnittstellen
indicator VGA und MCGA
indicator Passive Frequenzweichen




Datenschutz
Zum selben thema
icon Netzwerk
icon Software
icon Entwicklung
icon Windows
icon Programm
icon Unix
icon Games
icon Sicherheit
icon Disk
icon Technologie
icon Bildung
icon Mp3
icon Cd
icon Suche
icon Grafik
icon Zahlung
icon Html
icon Internet
icon Hardware
icon Cpu
icon Firewall
icon Speicher
icon Mail
icon Banking
icon Video
icon Hacker
icon Design
icon Sprache
icon Dvd
icon Drucker
icon Elektronisches
icon Geschichte
icon Fehler
icon Website
icon Linux
icon Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.
dsolution