Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Realismus

Kurzvortrag novemberrevolution





Novemberrevolution - begann November 1918 im Deutschen Reich wie auch in Österreich-Ungarn - Bestandteil und Ergebnis revolutionärer Erhebungen gegen Ende des 1 Weltkrieges - wurde von den revolutionären Ereignissen in Russland 1917 beeinflusst - revolutionäre Situation entwickelte sich besonderes unter Gegebenheiten der militärischen und politischen Misere Deutschlands 1918 - wirtschaftliche Notlage im Innern (\"Kohlrübenwinter\") u. drückende, besonders nach Kriegseintritt USA immer aussichtslosere militärische Lage => Spannungen => zunehmende Streikaktionen, Aufstände in der kaiserlichen Flotte (Kieler Matrosenaufstand, 3. 11. 1918) - um sich greifende Kriegsmüdigkeit zwang Reichsregierung bei den Mächten der Entente um Friedensverhandlungen zu bitten - inzwischen sprang Funke der Matrosenerhebung auf Festland über - Novemberrevolution führte Sturz der Reichsregierung und der Hohenzollern-Monarchie - erzwang demokratische Rechte und Freiheiten für die Volksmassen - Bsp. der russ. Revolution folgend, vielerorts Bildung von Arbeiter- und Soldatenräten übten anfangs oft reale Macht aus - 9.

     11. 1918 eigenmächtige Verkündung Reichskanzlers Prinz Max von Baden, Abdankung Kaiser Wilhelms II - am 9. 11.ausruf Philipp Scheidemann (SPD) - gegen Willen Friedrich Eberts (SPD) - \"deutsche Republik\" - ca. 2 Std. später proklamierte Karl Liebknecht (USPD) vom Balkon des Berliner Schlosses aus (der später ins ehemalige Staatsratsgebäude der DDR, später provisorisches Bundeskanzleramt, eingefügt wurde), die \"freie sozialistische Republik\" - radikalen Kräfte der Linken - die Minderheit blieben - erstrebten Schaffung eines Rätesystems, während die Mehrheitssozialisten (SPD) Errichtung einer parlamentarischen Demokratie - SPD erreichte Ziel: am 19.

     1. 1919 wurde Nationalversammlung einberufen - Grundvoraussetzungen für Weimarer Republik gegeben -radikale revolutionäre Kräfte, am 11. 11. 1918 in Berlin in Spartakusbund zusammengeschlossen - zur Jahreswende 1918/1919 gründete die Kommunistische Partei Deutschlands (Spartakusbund) auch in Deutschland bürgerlich-demokratische Revolution in sozialistische zu überführen - Losung lautete. \"Alle Macht den Arbeiter- und Soldatenräten!\" - Zusammenprall revolutionärer und konterrevolutionärer Kräfte =>blutige Kämpfe in Berlin vor allem im Zeitungsviertel und am Marstall. - in München u.

     and. Städten Bayerns bestand vom 13. 4. 1919 bis 3. 5. 1919 eine Herrschaft der Arbeiter-, Betriebs- und Soldatenräte.

     - am 7. 4. 1919 München, die Bayerische Räterepublik ausgerufen. (Bekannte Persönlichkeiten u.a. Ernst Toller, Ernst Niekisch, Gustav Landauer und Erich Mühsam.

    ) - mit blutiger Niederschlagung der Bayerischen Räterepublik ende der Novemberrevolution.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Allgemeiner Überblick:
Die Entwicklung der tatsächlichen Verhältnisse bis 1938
1942:
über Martin Luther King
Death of Elizabeth 1603
Martin Van Buren's Inaugural Address
Zahlen und Fakten am Beispiel Hamburg
Die Übertragung der Pest:
17. Juni 1953
Homer





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.