Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Gleichschaltung der wichtigsten gesellschaftlichen organisationen





a) die Parteienbr / Zuerst und am härtesten gingen die Nazis gegen Kommunisten und Sozialisten vor. Schon kurz nach der Machtergreifung verbot Göring am 2.2.1933 alle Zusammenkünfte und Kundgebungen der Kommunisten in Preußen und ließ Hausdurchsuchungen durchführen nach der ,,Reichstagsbrandverordnung\" (28.2.1933) und ihrem Zusatz vom 1.3.1933 erreichte der NS-Terror gegen die Kommunisten seinen Höhepunkt. In den Arbeiterquartieren wurden Massendurchsuchungen durchgeführt und etwa 10.000 Kommunisten verhaftet. Alle kommunistischen Zeitungen wurden verboten (auch das SPD-Blatt ,,Vorwärts\") und ihre Einrichtungen beschlagnahmt. Die kommunistischen Kampfgruppen wurden entwaffnet, ,,Terroristen\" erschossen oder unschädlich gemacht. Nach den Reichstagswahlen vom 5.3.1933 wurden im Reichstag alle kommunistischen Mandate gestrichen, in den Länderparlamenten geschah dies nach dem ersten Gleichschaltungsgesetz vom 31.3.1933.Damit war die KPD als politische Partei praktisch abgeschafft. Am 18.6.1933 rief die Exil-SPD in Prag zum Sturz Hitlers auf, was als Vorwand dazu diente die SPD am 22.6.1933 zu verbieten.
Nachdem die SPD verboten wurde, resignierten auch die anderen Parteien. Am 26.6.1933 wurden Abgeordnete der BVP, des Zentrums und der DNVP verhaftet. Einen Tag später am 27.6.1933 lösten sich die DVP und die DNVP, die am gleichen Tag ein ,,Freundschaftsabkommen\" mit den Nazis schloss, selbst auf. Durch das ,,Freundschaftsabkommen\" wurden alle verhafteten DNVP-Mitglieder freigelassen und ihre Abgeordneten als Hospitanten in die NSDAP aufgenommen. Am 14.7.1933 (am selben Tag wurde die Bastille in Paris erstürmt) wurde das ,,Gesetz gegen die Neubildung von Parteien\" verkündet. Es erklärte die NSDAP als einzige Partei
Deutschland. Auf Neubildung von Parteien standen hohe Strafen.



b) die Gewerkschaften

Die Gleichschaltung der Gewerkschaften lief nach dem Muster der nationalsozialistischen Doppelstrategie von ,,Zuckerbrot und Peitsche\" ab. Im April 1933 wurde der 1. Mai zum ,,Tag der nationalen Arbeit\" erklärt. Zu diesem Zeitpunkt stand der Plan der Nationalsozialisten aber schon fest, die Gewerkschaften aufzulösen schließlich nahmen am 1. Mai sowohl die Freien Gewerkschaften als auch ihre Gegner geschlossen an den Veranstaltungen teil. Doch nach dem berauschenden Fest vom Vortag besetzte die SA Gewerkschaftshäuser, Büros, Banken und Redaktionen der Gewerkschaften und beschlagnahmte deren Vermögen. Als Ersatz für die Gewerkschaften wurde die Deutsche Arbeitsfront (DAF) gegründet. Im November 1933 verlor die DAF schließlich ihre gewerkschaftliche Funktion und übernahm dafür Erziehungs- und Betreuungsaufgaben, was am 27.11.1933 durch die Gründung der KdF (,,Kraft durch Freude\") ihren Ausdruck fand. Die KdF betreute den Arbeiter im Alltag bis in die Freizeit hinein.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Anwesend:
Zapoteken
Richard Milhous Nixon
Die Präsidentschaftskandidatenwahlen in den USA
The political system and american politics tab-of-cont
Die Bildung der Indochinesischen Union
Schwierige Mission für Primakow
Die Dimension der Zuwanderung - Die Wiener Bevölkerung 1830-1981
Griechische Geschichte(1200-336 v.Chr.)
Was war und heute noch ist




Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.