Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die zeit nach 1815 bis 1848





Kunst  Biedermaierzeitr / Politik  Vormärz

Grundlagen:
Ansicht von Metternich:
Friede in Europa kann nur dann gewährleistet sein, wenn ein Gleichgewicht der Großmächte vorhanden bleibt. Jede revolutionäre Strömung muß unterdrückt werden, um Stabilität und Legitimität zu bewahren. Im Fall einer Revolution soll die Heilige Allianz zusammentreten, auf einem Kongreß soll eine Großmacht beauftragt werden zu intervenieren
Gegenstandpunkt: Liberalismus:
Träger der neuen Idee ist das Bürgertum, in Spanien die liberales (gegen Napoleon) und serviles (duldeten Napoleon)  dort entstanden
Bürgertum auf Wiener Kongreß ausgeschlossen, Fürsten haben im Sinne des aufgeklärten Absolutismus die Bürger ausgeschlossen
Ideen der französischen Revolution sind auf dem Wiener Kongreß gescheitert.
Liberale wollen eine Konstitution = geschriebene Verfassung, Forderungen:

. Pressefreiheit
. Meinungsfreiheit

. Gewaltentrennung
. Ministerverantwortlichkeit gegenüber dem Parlament

. Geschworenengerichte (Laienrichter)
. Steuerbewilligungsrecht durch Parlament

. Unabhängigkeit der Richter
. Volksheer statt Berufsheer, ...
Nationalismus (parallel dazu) fordert Bildung von Nationalstaaten, Leute von gleicher Sprache und Kultur sollen eigene Staaten bilden, besonders in Italien, Deutschland, Polen, dagegen Österreich, Rußland, Türkei


2.) Deutschland:

schwere nationale Enttäuschung nach 1815
Hauptmächte im deutschen Bund (Österreich, Preußen), keine Verfassungen, nationale Bestrebungen entstehen
1815 deutsche Burschenschaft, "Ehre, Freiheit, Vaterland"
Turnbewegung, Turnvater Jahn
Oktober 1817 Wartburgfest 300 Jahre Anschlag der Thesen, 4 Jahre Jubiläum Schlacht bei Leipzig
kommt zu Ausschreitungen gegen Unterdrückung und Metternich, Dichter Kotzebue wird ermordet (deutscher Dichter)
1819 Metternich ruft Fürsten nach Karlsbad zusammen  Karlsbader Beschlüsse (Verbot der Burschenschaft, strenge Zensur, Kontrolle der Hochschulen, alle jene werden bestraft die an den Ausschreitungen teilgenommen haben, Turnvater Jahn (6 Jahre eingesperrt))
wirtschaftliche Einigung wurde durchgebracht, Zölle waren schlecht für Preußen, List (Nationalökonom) will Zölle abschaffen, 1834 Gründung des deutschen Zollvereins  Grundlage für Aufschwung und industrielle Revolution

3.) Italien:

schwere Enttäuschung, geeinigt unter Napoleon, Habsburger + Bourbonen werden als Fremdlinge bezeichnet
Geheimbund Carbonari (= Köhler)  Ziel: Verbannung der Fremden
Sizilien: Mafia

3 Pläne zur Einigung:
Anschluß aller italienischen Gebiete an Königreich Sardinien
Staatenbund unter Ehrenvorsitz des Papstes
Errichtung einer Republik Italien (Mazzini war vor allem dafür)

1861 wird Nummer 1 verwirklicht
1820 in Neapel, Sardinien sind liberale Revolutionen  Fürsten mußten Verfassung schaffen
Heilige Allianz tritt 1821 in Troppau zusammen
Österreich wird beauftragt hier in Italien einzuschreiten
Radetzky wird hinuntergeschickt, Konstitutionen werden aufgehoben


4.) Spanien:

alten Bourbonen wieder eingesetzt, Absolutismus eingeführt, Ferdinand VII
1820 liberale Revolution

mußte Verfassung gewähren
Heilige Allianz in Verona zusammengetreten
Frankreich wird beauftragt, stellt Ordnung wieder auf
1814 - 1829 Erhebung der Kolonien (Südamerika + Mittelamerika), setzen sich gegen Unterdrückung gegen Ferdinand VII fort
Metternich: "Man müsse Spanien unterstützen im Kampf gegen Unabhängigkeitsbestrebungen der Kolonien."
2. Dezember 1823 amerikanischer Präsident stellt Monroe-Doktrin auf
Europa den Europäern, Amerika den Amerikanern
Amerikaner lehnen jede Einmischung in europäische Dinge ab

Simon Bolivar ( Bolivien)
Argentinien, Venezuela, Brasilien (Portugal) auch, ...
England versucht ein Handelsmonopol in Südamerika aufzubauen

Freiheitskampf der Griechen gegen Türken:

1389 Schlacht am Amselfeld, Serben wurden geschlagen  türkisch
Unterschied in Religion, Griechen hatten Posten in Handel und Verwaltung
Patriarch der Griechen in Konstantinopel
1821 Ypsilanti (Führer) macht Aufstand in Donaufürstentümern Walachai und Moldau) gegen Türken, Aufstand führt sich weiter bis nach Griechenland, Griechen finden Sympathie in ganz Europa (liberale Ziele), weil große Kultur
Bekanntester: Lord Byron; zuerst Griechen im Vorteil, in Europa werden Grausamkeiten der Türken bekannt, Zar Nikolaus I erklärt den Türken den Krieg
England und Frankreich greifen ein + Rußland  türkische Flotte wird vernichtet
1829 Friede, Moldau und Walachai bekommen autonome Rechte
Rußland wird als ihre Schutzmacht eingesetzt

Durchfahrtsrecht wurde den Russen durch Bosporus garantiert, Türkei anerkennt Griechenlands Unabhängigkeit

1830 Zusammenkunft der Großmächte (England, Frankreich, Rußland) anerkennen Griechenland, Otto I  König von Griechenland  Heilige Allianz greift nicht ein, Prinzipien sind nicht mehr aktuell

Frankreich nach dem Wiener Kongreß:

Frankreich bleibt Unruheherd in Europa, zwei Parteien:

Anhänger der Bourbonen Anhänger von Napoleon + Revolution
Adel, Klerus bürgerliche Kreise

Ludwig XVIII 1815 - 1824 Bruder von Ludwig XVI
Karl X 1824 - 1830 Bruder von Ludwig XVI, nicht mehr so tolerant, schränkt Pressefreiheit ein, Adelige von früher, die weg mußten, bekommen Entschädigungen, als Anhänger der Revolution die Mehrheit bekommen, löst er das Parlament auf, neue Verfassung
im Juli 1830 Julivrevolution, an der Spitze Lafayette, Karl X muß fliehen und Abdanken
neuer König wird gewählt, Louis Philippe (1830 - 1848), der "Bürgerkönig"
lebt bescheiden, nicht prächtig
Paris wird Zentrum der polnischen Imigranten
von Frankreich Revolution auf Vereinigte Niederlande, seit 1815 Versuch einheitlichen Staat, Belgier lösen sich los, unabhängiger Staat, Herrscher aus Sachsen - Coburg - Geschlecht, 1839 Unabhängigkeit Belgiens wird anerkannt
in Polen Aufstand gegen russische Besatzung, Ziel: 1772er Grenzen
Sympathie auch wieder für Russen, Russifizierung, Anführer des Aufstandes nach Sibirien

Großbritannien:

keine Revolution nach Wiener Kongreß
dringendstes Problem: schlechte, soziale Lage der Gesellschaft
Forderungen der Arbeiterschaft nach Besserstellung

Frage des Liberalismus
Frage Irlands (religiöse Gründe)
Tories: Konservativen, Beibehaltung des staatlichen Einflusses
Whigs: Liberalen, freiheitliche Entwicklung
Die Testakte (1763) sagt, jedes höhere Amt in England ist an anglikanische Kirche angeschlossen, gegen Katholiken
1829 Aufhebung der Testakte, Katholikenemanzipation, somit kamen auch Iren ins Parlament
1832 Reformbill, Whigs gewinnen Wahl, Bürger haben gewisse Vertretung in Parlament erreicht, politisches Schwergewicht verlagert sich
ungelöst Problem der Arbeiterschaft
1845 / 1846 Hungerkatastrophe 1 000 000 Tote
innerhalb von 5 Jahren wandern 2 000 000 Leute nach Amerika aus

Österreich:

seit 1804 staatsrechtlicher Name Kaisertum Österreich
(Franz II 1792 - 1806 Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Franz I 1804 - 1835)
Ferdinand I 1835 - 1848
ein Kronrat regiert unter Metternich  Vormärz
Leiter der Politik ist Metternich ("Minister Europas" :: "Kutscher Europas")
Jede liberale und nationale Richtung würde Österreich als Staat zerstören.
Deshalb müssen alle Liberalen und Nationalen unterdrückt werden (Zensur, Polizei, Beamtentum, Spitzeltum; soziale Spannungen, weil Gefängnisse überfüllt)

Gegenströmungen:
national:
Vielvölkerstaat: Italien  fordert Selbständigkeit
Ungarn fordern Personalunion (Ungarn soll mit Österreich nur durch Person des Herrschers verbunden sein)
Tschechen (Nordslawen) + Südslawen fordern Autonomie
Idee des Panslawismus (Gemeinsamkeit aller slawischen Staaten an Rußland)

gesellschaftlich:
Biedermaier: Bürgertum (liberal)
politisch ausgeschlossen, enttäuscht  beschäftigt sich lieber mit schönen Künsten
kulturell:
Romantik: beschäftigt sich mit Vergangenheit Deutschlands und nicht deutschen Völkern; Wörterbücher, Grammatik
Literatur: Adalbert Stifter, Grillparzer, Raimund, Nestroy

Musik: Schubert, Beethoven, Johann Strauß Vater, Josef Lahner

Malerei: Waldmüller


Die Industrielle Revolution

neben politischer und sozialer Revolution  wissenschaftliche Revolution in Technik, neue Erkenntnisse der Physik
Ausgangsland: England
1765 James Watt, Dampfmaschine  Pumpem, Mühlen, Eisenhämmer, bisher: Wasser und Wind
Mechanischer Webstuhl

Eisenbahn:
Georg Stevenson 1814 erste Dampflokomotive
1830 erste Eisenbahnlinie in England von Manchester nach Liverpool
1837 Floridsdorf - Deutsch - Wagram
1854 Semmeringbahn (erste Gebirgsbahn) - Karl Ritter von Gegger
Pazifikbahnen

Transsibirische Eisenbahn
Schiff:
Robert Fulton - erstes Dampfschiff mit Schaufelrädern 1807
1818 Atlantik in 26 Tagen überquert
1829 Josef Ressel, Schiffsschraube nicht so anfällig, liegt tiefer  Intensivierung des Handels
Waren können schneller und in größerer Stückzahl befördert werden.

1861 Reis
1872 Bell

1875 Benzinmotor
1866 Dynamo von Siemens

1867 Dynamit von Nobel
1879 Kohlenfadenlampe, Edison

1882 Tuberkelbazillus, Robert Koch
1895 Röntgenstrahlen von Röntgen, Film von Brüder Lumière

1897 drahtlose Telegraphie (Marzani)
1898 Marie Curie, Radium
1900 Luftschiff, Graf von Zeppelin; Quantentheorie, Plank
1905 Relativitätstheorie

1903 Motorflug, Gebrüder Wrighth
1922 Rundfunk

1927 Fernsehen
Patentamt

Arbeiterschaft:
Kohle  betreiben und Eisenerz (Stahl)  Bau  von Maschinen
erste Fabriken

alle Bevölkerungsschichten arbeiten
Arbeitsbedingungen sind trostlos
schlechter Verdienst, keine Schutzmaßnahmen-Pensionsversicherung
lange Arbeitszeit (13 - 16 Stunden), auch Sonntag
harte Arbeit in Bergwerken, trostlose Unterkünfte (8 - 10 Leute/Raum), Bettgeher, Krankheiten, Seuchen
Kinderarbeit
1841 70 000 Kinder unter 10 Jahren in französischen Fabriken
Erfindung der Maschine ist Schuld an Elend  Maschinenstürmer

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Warum das "Hakenkreuz" verboten ist
Aus Verbündeten werden Gegner
Ödipus-
Aphrodite
Regierungsantritt:
Der Wandel der traditionellen Agrargesellschaft
Der Imperialismus: eine neue Wende der Weltpolitik
Der Vormärz
Die Rote Kapelle-
Julius cäsar-





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.