Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Zur abgrenzung öffentlicher und meritorischer güterfehler! verweisquelle konnte nicht gefunden werden.





Die Theorie öffentlicher Güter (theory of social goods) befaßt sich mit der Unterscheidung zwischen öffentlichen und privaten Gütern. In der Terminologie von MUSGRAVE werden zwei Charakteristiken öffentlicher Güter hervorgehoben: das Kriterium der Nichtausschließbarkeit (non exclusion principle) und das der Nicht-Rivalität (non-rivalness). Ersteres besagt, daß kein Wirtschaftssubjekt vom Konsum des spezifischen Gutes ausgeschlossen werden kann. Nicht-Rivalität beinhaltet, daß der Konsum des einen, den Konsum des anderen Wirtschaftssubjektes nicht beeinträchtigt. Güter mit diesen Merkmalen werden nicht über den Markt angeboten, obwohl die Bereitstellung von den Konsumenten gewünscht wird (GOTTSCHALK 18 f.).

Der Marktmechanismus greift hier aus verschiedenen Gründen nicht: unvollkommene Konkurrenz, unvollkommene Information, externe Effekte oder Arbeits¬losigkeit können vorliegen. Es herrscht keine PARETO-effiziente Situation, was staatliches Eingreifen nahe legt (STIGLITZ 108). Daneben besteht die Möglichkeit von Interventionen des Staates, wenn der Wettbewerb auf den Märkten zu unerwünschten Einkommensverhältnissen führt oder wenn die Individuen zwar gut informiert sind aber dennoch falsche Konsumentscheidungen treffen (STIGLITZ 111). Der Bürger verkennt die Nützlichkeit von Gütern, die als merit goods" bezeichnet werden. Diese Situation rechtfertigt nach MUSGRAVE das Eingreifen des Staates in die individuelle Konsumwahl (BRÜMMERHOFF 96 f.).

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Entwicklung des Streckennetzes
Österreich - WIRTSCHAFT
Die kleine und grosse Restauration
Die Ursachen des anthropogenen Treibhauseffekts und deren Folgen
BGB - Skript
Die Urbevölkerung Australiens
Die Dimensionen der Weltwirtschaftskrise 1929-1932
LANDWIRTSCHAFT Australien
Das Allokationsproblem
Lebenslauf der Sterne - Wege der Sternentwicklung





Datenschutz

Zum selben thema
Niederschlag
Treibhauseffekt
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Tourismus
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.