Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Zusammenfassung inhaltsangabe


1. Drama
2. Liebe



Bestandteile: Einleitung, Hauptteil, Schluss

Einleitung: Textsorte, Titel, Autor, Thema, Quelle

Hauptteil: wesentliches aus Inhalt

Schluss: persönliche Aüßerung

Wie formuliert man? : - kurz und sinngemäß

- Mischung aus eigenen Formulierungen und Zitaten

- wahrheitsgemäße Wiedergabe

- Beispiele, Definitionen und Begriffserklärung

- Name des Verfasser: Autor/in

- Verben, die aussagen was der Autor "tut" z.B.: Er weist auf etwas hin.

- Formulierungen die abfolgen darstellen: z.B.: dann danach, jetzt, später,

zunächst, es folgt, im 3.Abschnitt, usw.

Wie zitiert man richtig? : - Zitate müssen durch Anführungszeichen kenntlich gemacht

werden

- die entsprechenden Zeilenangaben werden in Klammern dahinter

gesetzt Bsp.: "Die Kosten in Millionenhöhe können nur geschätzt

werden." (z. 98)

Zitiert werden können? : - wichtigsten Aussagen

- Schlüsselbegriffe

Übersichtlichkeit: - logische Gliederung (Absätze)

- Reihenfolge beachten

Sachlichkeit: - keine Abwertungen

- Vermeiden von Spannungen

Kürze: - Beschränkung auf das wesentlich

- Vermeidung von unnützen Ausdrücken



Aufbau

Aufbau Inhaltsangabe fiktionale Texte Aufbau Inhaltsangabe pragmatische Texte

Einleitung

Titel, Autor, Text-Sorte, Überschrift, Thema, Quelle

Quelle nur bei pragmatischen Texten

Hauptteil

Handlungsgang: Gedankengang:

Zeit: Wann? These: Behauptung

Ort: Wo? Argument: Begründung, Beleg, Bsp.

Personen: Wer? Schlussfolgerung

Geschehen: Warum? (Grund)

Schluss

Deutung Bewertung

Beurteilung Stellungnahme



zum Text "Schmökern ist nicht aus der Mode"

Einleitung

- Textsorte: Zeitungsartikel

- Titel: Schmökern ist nicht aus der Mode

- Quelle: Südwest Presse vom 05.10.1998

- Autor: Markus Elsner

- Thema: das Leseverhalten der 15 - 25 Jährigen



Hauptteil:

- Fragestellung: verdrängt der PC, das Buch?

- These: lesen ist einer beliebtesten Freizeitbeschäftigung

- Argument: - Begründung: Branchenkenner sind optimistisch

- Beleg: - Sprecher von dtv Wolfgang Balk

- Rowohlt Verlag

- Schlussfolgerung: - Junge Generation liest trotz Zeitmangels

- hohe Anzahl Bücher

- Romane müssen witzig und fetzig sein

- Computer verdrängen das buch nicht

- kein Grund für Kulturpessimismus



Schluss:

- Zusammenfassung: - zustimmen oder Widerspruch

- Begründung



zum Text "Teures Tanken"

Einleitung:

- Textsorte: Zeitungsbericht

- Titel: Teures Tanken

- Quelle: Stuttgarter Zeitung Nr. 58 vom 10.03.2000

- Autor: Wolfgang Schulz- Braunschmidt

- Thema: Ärger der Verbraucher über steigende Benzin- und Heizölkosten



Hauptteil:

- Fragestellung: ist Preissteigerung Grund für ärger?

- These: es gibt keinen Grund zum ärgern

- Argument: - Begründung: angehobene Ökosteuer

- Beleg: Experten haben Statistiken ermittelt

- Bsp: Statistisches Landesamt



Schluss:

- Artikel schreibt wie hoch die Preise von Benzin und Heizöl gestiegen sind

- richtige Aussage, Benzin wird von Jahr zu Jahr teurer.



Inhaltsangabe

Der Zeitungsbericht mit dem Titel "Teures Tanken" von Wolfgang Schulz - Braunschmidt der am 10.03.2000 in der Stuttgarter Zeitung erschienen ist, geht um die immer mehr steigenden Benzin- und Heizölpreise.

Der Artikel schreibt wie hoch die preise gestiegen sind. Nun stellt sich die frage ob es einen Grund zum ärgern ist. Feststeht das die Preise von Benzin und Heizöl Jahr zu Jahr teurer werden, dennoch gibt es keinen Grund sich zu ärgern da die Preise nach Berechnung des Berliner Umweltbundesamt weit weniger stark gestiegen sind als andere Dinge des täglichen Bedarfs.

 
 



Datenschutz

Top Themen / Analyse
Was macht man in der Jugendfeuerwehr
Friedrich Dürrenmatt (*1921 - ┼1990)
Die Babenberger
H.C. Artmann (1921 - 2000)
Michelangelos kunsthistorische Bedeutung
Interpretiere den Monolog Mephistos in der Szene "Hochgewölbtes enges gotisches Zimmer"!
Analyse von Werbung
Autobiografie
Stefan Zweig -Lebenslauf:
Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg im Spiegel des deutschen Dramas




Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.