Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
  


deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der club der toten dichter - fragen & antworten


1. Drama
2. Liebe



1. Nenne die vier Grundprinzipien des Internats!



- Ehre

- Disziplin

- Tradition

- Leistung





2. Nenne die vier Grundprinzipien der Schüler!



- Ekel

- Dekadenz

- Travestie

- Lethargie





3. Wie heißt die Lebensmaxime Keatings?



Carpe Diem (Nutze den Tag) - Mache etwas Außergewöhnliches aus deinem Leben.





4. Wozu will Keating die Schüler erziehen?



Er will Ihnen beibringen eigenhändig zu denken und lehrt Ihnen die Philosophie, er will sie zu FREIDENKERN machen.





5. Welche Mittel benutzt er dazu?



Er geht mit ihnen marschieren, erst lässt er sie einfach so drauf los laufen, aber dann sagt er ihnen warum sie das tun und danach laufen alle in Reih und Glied hintereinander.





6. Was sagt er über Sport?



Er sagt Sport ist dazu da um seine Grenzen kennen zulernen und um sich mit anderen zu messen.





7. Beschreibe das Verhältnis der Schüler zu ihren Eltern (in welchen Filmszenen kommt es heraus?)!



Sie haben kein gutes Verhältnis zu ihren Eltern, sie sehen diese nur sehr selten und kennen sich daher eigentlich kaum, das Interesse der Eltern an ihren Kindern kann auch nicht allzu groß sein, das sieht man daran das sie ihren Kindern zum Teil jedes Jahr das selbe unpersönliche Geschenk machen und es wahrscheinlich gar nicht bewusst merken. Die Kinder fühlen sich zum Teil bestimmt auch ungeliebt und irgendwie abgeschoben. So würde ich mich jedenfalls fühlen.





8. Beschreibe das Verhältnis der Schüler zu Keating!



Sie haben ein sehr gutes Verhältnis zu ihm, sie respektieren ihn.

Am Anfang besorgt Neel das alte Jahrbuch zu der Zeit von Keating, um mehr über ihn zu erfahren.

Er bringt die Jungs auf die Idee mit dem "Club der toten Dichter", da Keating damals auch Mitglied darin war, so macht er sie neugierig.





9. Wie verhält sich Neels Vater vor dem Theaterstück?



Er rastet total aus und lässt Neel nicht zu Wort kommen. Er findet es schwachsinnig und verbietet es ihm. Er gibt Keating die Schuld daran.

Er versucht ihm ein schlechtes Gewissen einzureden.





9a. Warum verhält er sich wohl so?



Er macht sich Sorgen um seinen Sohn, er hat Angst das aus seinem Leben nichts wird. Er will das sein Sohn es mal besser hat als er.





9b. Wie verhält er sich nach dem Theaterstück?



Er kommt kurz vor Ende zum Theater, er packt ihn am Arm und reißt ihn aus dem Theater bis zum Auto. Die anderen wundern sich.

Er gibt Keating die Schuld an der Situation´, man sieht es Keating an, das er sich auch schuldig fühlt.

Er hält Neel eine Standpauke und will ihn zur Militärakademie, dann nach Harvert und danach soll er dann Medizin studieren.

Neel will es seinem Vater erklären, warum es so wichtig für ihn ist, aber er kann nicht, weil er weiß das sein Vater es nicht verstehen würde.

Sein Vater schickt ihn dann zu Bett, Neel öffnet das Fenster seines Zimmers und zieht die Maske seines Kostüms auf, er sieht nun aus wie Jesus.

Völlig wie in Trance geht er die Treppe hinunter in das Büro seines Vaters, er öffnet eine Schublade und holt etwas heraus.

Kurz danach wacht sein Vater durch einen Schrecken auf, er hat ein komisches Gefühl und glaubt etwas gehört zu haben, er steht auf und geht nach Neel sehen, als dieser nicht in seinem Bett ist, geht er hinunter, er schaut überall nach, als er dann in sein Büro geht, traut er seinen Augen nicht, Neel liegt tot am Boden, er hat sich mit der Waffe seines Vaters erschossen .





9c. Hätte er sich auch anders verhalten können?



Ja, er hätte seinem Sohn mehr Vertrauen schenken müssen und er hätte der Meinung seines Sohnes mehr Respekt zeigen sollen.





9d. Hätte er sich auch anders verhalten können, wenn Neel nicht so gut in der Schule gewesen wäre?



Ja, weil er ihm einfach mehr vertrauen hätte müssen, klar macht er sich als Vater Sorgen, aber es ist immer noch Neels Leben gewesen.

Er hätte sich wenigstens mal in Ruhe seine Meinung anhören können.





10. Beschreibe Neels Mutter!



Ich finde sie hat keine richtige eigene Meinung, sie stimmt einfach immer nur dem zu, was ihr Mann sagt.

Ich glaube aber das sie sich Sorgen um ihren Sohn gemacht hat, als sie ihn dann tot am Boden liegen sieht, wird sie total hysterisch, sie weint und sagt immer wieder: "





11. Hat der Vater aus dem Vorfall gelernt?



Ich weiss es nicht, aber ich glaube irgendwo schon.

Schließlich ist es soweit gekommen, das Neel sich das Leben genommen hat, ich glaube ihm ist klar, das er vieles hätte anders machen sollen.

Er hätte Neel auch mal nach seiner Meinung fragen müssen.





12. Trifft Keating Schuld?



Ich finde nicht, er hat versucht Neel etwas mit auf den Weg zu geben, was er liebt, er wollte ihm helfen.

Neel hat sich selbst dafür entschieden, für das Theater und auch für seinen Tod.





13. Wie verhalten sich seine Schüler?



Sie haben Angst wegen dem "Club der toten Dichter".

Sie werden nacheinander zum Schuldirektor bebeten.

Cameron hat Angst von der Schule zu fliegen und erzählt alles, er gibt Keating an allem die Schuld, die anderen sind nicht seiner Meinung.

Sie fangen heftig an zu streiten, bis es soweit kommt, das Luwanda Cameron eine scheuert.

Nach Cameron müssen auch die anderen zum Direktor, fast alle halten den Druck nicht aus und "petzen". Dann muss Anderson zum Direktor, seine Eltern sitzen auch im seinem Büro.

Der Direktor versucht ihm einzureden das Keating die Schuld trifft, aber er glaubt das nicht und ist den Tränen nah.

Als er dann nach der Zukunft von Keating fragt, schreit sein Vater ihn an und sagt ihm er solle die Aussage der anderen unterschreiben.

An jetzt übernimmt der Direktor den Unterricht von Keating.

Cameron soll die Einleitung in die Lyrik vorlesen, doch diese existiert nicht mehr, da Keating diese Schwachsinn findet und die Schüler gebeten hat die Seiten zu entfernen.

Keating kommt in das Klassenzimmer um seine Sachen zu holen, als er wieder gehen will, hält Anderson es nicht mehr aus, er steht auf, stellt sich auf den Tisch und sagt "Captain, mein Captain"

Der Direktor droht ihm mit Schulverweis, doch es ist ihm egal.

Nach einander stehen auch alle anderen Mitglieder des "Clubs der toten Dichter" auf und sagen den gleichen Satz.

Der Direktor schreit immer wieder "Setzen", doch niemand von den Jungs interessiert das.

Keating ist stolz auf seine Jungs und total gerührt das sie das riskiert haben, er bedankt sich und verlässt den Raum.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
INHALT Egmont
The young man:
Erich von Däniken Inhaltsangabe
Übung zum Konjunktiv
Form des Stücks
Erörterung über die Grenze freier Berichterstattung und persönlicher Unversehrtheit
Goethe: Faust - Der Tragödie erster Teil
Die Erzählung vom Schwan Thinka
Gruppenarbeit (Buch S 80-82)
Die Leiden des jungen Werther von Johann Wolfgang von Goethe





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.