Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Zubereitung






1. Teezubereitung

1.1. Aufguss:



Eine bestimmte Menge eines Krautes wird mit kochendem Wasser übergossen und 10 bis 15 Minuten abgedeckt ziehen gelassen. Danach wird durch ein Teesieb abgeseiht. Die verwendete Menge richtet sich nach der Pflanzenart, nach dem Verwendungszweck des Tees und danach, ob frische oder getrocknete Pflanzen verwendet werden.



1.2. Abkochung:



Die Pflanzenteile werden in kaltem Wasser angesetzt, zum Kochen gebracht und 5 bis 10 Minuten abgekocht. Danach wird, wie beim Aufguss abgeseiht. Für die Abkochung kann in der Regel eine kleinere Menge Kraut als beim Aufguss verwendet werden.




2. Kräuteressig Grundrezept




Zutaten:
10 Esslöffel frische, gehackte Kräuter

450 ml Weißweinessig


150 ml Essig zum Kochen bringen,

die Kräuter mit dem kochenden Essig übergießen und darin etwas zerdrücken, die restlichen 300 ml Essig kalt hinzufügen, in eine weithalsige Flasche gießen, gut verschlossen etwa 2 Wochen an einem warmen, sonnengeschützten Ort ziehen lassen und hin und wieder schütteln.
Nachdem der Essig gut durchgezogen ist, die Mischung durch ein Sieb geben und die Kräuter abfiltern, die Kräuterrückstände gut auspressen und den fertigen Essig in sorgfältig gereinigte, gut verschließbare Flaschen abfüllen.



3. Kräuterwein:

1 Hand voll frische Kräuter auf 1 Flasche guten trockenen Weißwein in eine weithalsige Flasche füllen und verschlossen etwa 2 Wochen lang ziehen lassen, dabei täglich schütteln.



4. Kräuteröl:

Für die Herstellung von Kräuteröl wird ein Bündel frischer Kräuter mit 1 Liter gutem Pflanzenöl in einer weithalsigen Flasche aufgegossen und zwei bis drei Wochen an einem warmen Ort ziehen gelassen. Dabei wird hin und wieder geschüttelt.
Nach dieser Zeit seiht man das Öl ab und füllt es in saubere, trockene, möglichst dunkle Flaschen ab.



5. Kräutertinktur:

Es wird 1 Teil der getrockneten Heilpflanzen mit 5 Teilen 70 %-igem medizinischem Alkohol vermischt und in einem gut verschließbaren Gefäß, an einem dunklen Ort ziehen gelassen. Je nach Pflanzenart und Pflanzenteilen dauert dieser Prozess zwischen 5 Tagen und 6 Wochen. Die Mischung sollte zweimal täglich geschüttelt werden. Danach wird gründlich abgefiltert. Die Tinktur bewahrt man in dunklen, gut verschließbaren, sauberen Flaschen an einem kühlen, dunklen trockenen und sauberen Ort auf. Wenn sich nach einiger Zeit Bodensatz bilden sollte, dann kann noch etwas 70%-iger Weingeist hinzugegossen werden bis sich der Bodensatz wieder löst.



6. Kräuterschnaps:



Hierfür werden 50 bis 100g frischer Kräuter mit 42%-igem klaren Schnaps übergossen und in einer gut verschließbaren weithalsigen Flasche 2 bis drei Wochen ziehen gelassen. Danach wird abgefiltert und auf Flaschen gezogen.



7. Kräuterlikör:



Kräuterlikör wird genauso, wie Kräuterschnaps zubereitet, allerdings gibt man dem Kräuter-Alkohol-Gemisch noch einige Stücke Kandiszucker hinzu.



8. Kräuterbutter:



3 Hand voll Kräuter werden fein gehackt und zusammen mit einer zerdrückten Knoblauchzehe etwas Salz und Pfeffer mit 250 g weicher Butter verknetet.
Die Butter wird in eine Schüssel oder in Förmchen gefüllt. Im Kühlschrank lässt man die Butter dann etwas fest werden.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
TSCHETSCHENIEN, KAUKASUS
Ein herausragendes Ereignis
ZIELE UND ANFORDERUNGEN
Die letzten Jahre von Ben Gurions Regierungszeit
EU - Osterweiterung
Österreichische Grund- und Freiheitsrechte
Die Anschläge des 11. September 2001
Das perfekte Kreditsystem:
Die DDR und die Politik der Abgrenzung
Die Konvergenzkriterien -





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.