Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Rationalisierung





Ziel einer Rationalisierung ist es die Leistung zu erhöhen und die Kosten zu senken.

Dazu dienen Maßnahmen, wie
- Verwendung leistungsfähiger Betriebsmittel

- Verbesserung des Materialflusses
- Verbesserung der Lagerhaltung
- Mitarbeiterauswahl durch Eignungsprüfungen
- Verbesserung des Betriebsklimas

Trends:

Fordismus:
Wird bei standardisierten Produkten mit einer stabilen Produktpallette auf spezialisierten Anlagen verwendet. Jedoch kommt es dabei zu hohen Umrüstkosten und -zeiten.
Die Mitarbeiter müssen mit Akkord und Zeitlohn arbeiten, da die Fertigung durch Mechanisierung rationalisiert wurde. Die Firmen haben eine hierarchische Struktur und durch die Zentralisierung kommt es zu einem großen Kontrollaufwand.

Lean Production:
Bei dieser Produktion wird die Typenvielfalt berücksichtigt, um auf die Wünsche der Kunden einzugehen. Um dies realisieren zu können, müssen flexible Fertigungssysteme mit einer optimierten Produktumstellung bereit stehen. Damit bei der Produktion keine Fehler entstehen, gibt es eine integrierte Qualitätskontrolle, sogenannte Null-Fehler-Programme. Die hierarchische Struktur der Firma ist abgeflacht und das Werk arbeitet Dezentral und in Gruppen. Die Löhne werden entweder in Prämien oder in Zeitlohn bezahlt.


JIT (Just in Time):
Um genau das Produkt herstellen zu können, das gerade gefragt ist, tendiert die KFZ-Industrie zu Losgrößen. Um dies gewährleisten zu können, müssen Produktion und Lager so gehalten werden, daß bei einer Nachfrage sofort reagiert und umdisponiert werden kann. JIT besteht aus einer integrierten Informationsverarbeitung, einer Fertigungssegmentierung und einer produktsynchronen Beschaffung.

Kanban:
Kanban ist ein japanischer Begriff und bedeutet Karte oder Schild. Dahinter steckt die Idee, den Materialfluß in der Produktion wie in einem Supermarkt zu realisieren. Es gibt ein Pufferlager, indem die benötigten Materialien gelagert werden. Um ein Material entnehmen zu können ist eine Kanbankarte notwendig, damit das entwendete Material aufgrund dieser Karte nachbestellt werden kann.
Hierbei handelt es sich um eine "Dezentralisierte Fertigungssteuerung".

TGM (Total Quality Management):
Hier wird versucht, den Wettbewerb durch Dienstleistungen, besseres Service, Kundenberatung etc. zu gewinnen. DA die Produktqualität und die technische Qualität vom Kunden als bereits selbstverständlich angesehen wird, muß man den Kunden durch solche Dienstleistungen werden.
Dies kann durch
- Managementverantwortung: Zufriedenheit der Kunden anstreben
- personelle und materielle Ressourcen: richtige Mitarbeiter einstellen, ...

- Struktur des Qualitätssystems
- Kundenschnittstelle: Mitarbeiter, die auch mit den Kunden reden
gewährleistet werden.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Der Aufstieg der USA zur Industriemacht
Was ist Globalisierung?-
Zoll
Die Rechtsformen der Gesellschaften
Das Christentum von morgen.
Auswirkung der Gewährung der Freizügigkeit
Steckbrief des Berufes Erzieherin
Finanzierung der Weltbank
Glorious Revolution (1688)
Formen elektronischen Geldes





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.