Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Merkantilismus in frankreich





Die Grundsätze des Merkantilismus/> Der Merkantilismus ist die Wirtschaftspolitik der absolutistischen Staaten zw. dem 16. und 18. Jh. Der Hauptantrieb war der steigende staatl. Geldbedarf. Dazu wurden in erster Linie Exportförderung, Vereinheitlichung von Maßen und Gewichten, Beseitigung der Binnenzölle und eine aktive Bevölkerungspolitik vorangetrieben. In Frankreich konzentrierte sich der Merkantilismus als Colbertismus (nach Colbert) mehr auf die staatl. gelenkte Entwicklung des Gewerbes. Da Frankreich nicht über genügend Bodenschätze verfügte, um den Reichtum durch Edelmetalle zu erzeugen, musste der Außenhandel Geld beschaffen. Folglich musste möglichst wenig importiert, aber viel exportiert werden. Die Manufakturen sollten produzieren, der Handel Gold und Silber herbeischaffen.

Die Folgen des Merkantilismus
Im Frankreich des 18. Jahrhunderts wurde der erste große Versuch der Neuzeit unternommen, eine staatlich gelenkte Nationalwirtschaft zu etablieren. Die Durchführung einer Staatshaushaltsplanung und die Herausgabe von Statistiken sowie Investitionen in Manufakturen bewirkten den Aufschwung von Handel und Gewerbe. Der Aufstieg des Bürgertums war die Folge.


Fragen - Gsk-Buch S.51
- Warum hatte das System Colberts keine Zukunft?
Colbert hatte eine systematische Kolonialpolitik und gilt als Begründer der französichen Seemacht. Der Merkantilismus war dieFinanz- und Wirtschaftspolitik des absolutistischen Herrschers und verhalf Frankreich in den ersten Jahren zu einem Gewerblichen Aufschwung, doch bedachte Colbert nicht ausreichend die Reaktionen der anderen Staaten und seines Volkes.
- Wo liegen Denkfehler und Schwachstellen in diesem System?
Eine Schwachstelle war mit Sicherheit, dass diese Gewerbepolitik auf dauer nicht funktionieren würde, weil es das Gleichgewicht des Wirtschaftssystems aller Länder stören würde. Andere Staaten könnten sich weigern Rohstoffe zu liefern, da hier die Verluste beim Verkauf am höchsten sind. Außerdem könnten die anderen Staaten entscheiden nun auch nur Endprodukte zu exportieren um einen größeren Gewinn zu machen. Die Folgen sind natürlich absehbar: Wer kauft die Produkte, wenn keiner sie mehr importieren will?
- Was hatte Colbert bei aller Planung und allen dirigistischen Maßnahmen nicht beachtet?
Der Merkantilismus bewirkte einen Aufschwung im Gewerbe. Das Bürgertum stieg auf und erwarb neues Gedankengut und neue Ansichten. Die Misstände in Frankreich wurden schlimmer. Aus der Aufklärung entstandt 1789 die französiche Revolution.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Pura Ulun Danu
Bundesministerium für Gesundheit
Geschichte des Vitamins und sein Entdecker
Die Marktstrategie des Handels
Formen der direkten Kommunikation
Schulschwänzer
Imperialismus: USA
Globalisierung - ein Definitionsversuch
Soziale Ungleichheit - gestern und heute
Minuten-Manager





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.