Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Bildung

Gründe gegen einen türkei eu-beitritt





Hausaufgabe für Politik:
/>
[1] Die Türkei ist kein europäisches Land. Das basiert nicht auf irgendwelchen westlichen Werten die man annehmen kann, sondern auf Abstammung, Kultur und Geschichte, eben auch im Zusammenhang mit dem Christentum. Das die meisten Europäer heute nicht mehr an Gott glauben ist dabei irrelevant.



[2] Die EU braucht die Grenze zum Orient. Aus Gründen der Identität, aber auch aus verschiedenen politischen Gründen.



[3] Der Beitritt hat keine Legitimität. Die Mehrheit in ganz Europa ist dagegen, und das kann man nicht mit dem Unmut über die Osterweitung gleichsetzen.



[4] Die Türkei hat im Moment 70Mio. Einwohner, beim zukünftigen Beitritt werden es vielleicht eher 95Mio. sein. Statt Deutschland, wäre ein Land das am Rande Europas liegt und nicht europäisch ist, dass größte Land der EU. Das liegt nicht im Interesse Deutschlands, und nicht im Interesse Europas.



[5] Die Versprechen zum Beitritt wurden der Türkei nur auf Druck der USA gegeben. Es gibt keinen Grund sich daran zu halten. Das Versprechen vor 40 Jahren bezog sich auf die EG oder EWG, und war nicht ernst gemeint.



[6] Die Unterstützer des Beitritts sind Linke, die USA und GB. Das sagt eigentlich alles. USA und GB wollen keine starke EU.



[7] Mit dem EU-Mitglied Türkei würde die EU wie die USA nur noch auf irgendwelchen idealistischen Werten basieren, das wird aber nicht funktionieren. Europa basiert nicht auf Werten. Die EU basiert dann nicht mehr auf Europa. Da eine Integration dann nicht mehr funktionieren wird, wird die EU nur noch eine Wirtschaftsunion sein. Ein Rückbau der Integration wäre nur konsequent. Weg mit dem Parlament, Verfassung, Flagge, ...



[8] Die Behauptung, dass es keine Einwanderung nach Europa geben wird ist schlicht eine Lüge. Das wird kurz- oder langfristig zum Bürgerkrieg führen. Der Zweck der EU, den Frieden in Europa zu erhalten wird durch den Beitritt der Türkei veraten. Wer den Beitritt und die Einwanderung gegen den Willen der Bevölkerung unterstützt trägt dafür die Verantwortung, nicht die angeblichen \"Hetzer\" die es in Zukunft ganz sicher geben wird.



[9] In der EU leben derzeit etwa 3% Muslime, mit der Türkei steigt der Wert über Nacht auf zirka 16%, mit den muslimischen Balkanstaaten, Einwanderung und Bevölkerungsentwicklung sind wir dann bald bei 20%-25% und mehr.



[10] Die Türkei hält ab ersten Mai EU-Territorum auf Zypern besetzt. Keine Propaganda kann daran etwas ändern. Der Norden wurde illegal besetzt und mit Siedlern geflutet. Die Zustimmung der Türkei zur Pseudo-Wiedervereinigung ohne Truppenabzug, ohne Niederlassungsfreiheit, ohne Entschädigungen oder Rückkehrrecht, ist kein Grund für eine Mitgliedschaft, wer als Politiker so was behauptet kann gleich zurücktreten.



[11] Die Türkei ist teilweise modern und kapitalistisch. Die Türkei ist aber nicht nur kein europäisches Land, sondern auch kein westliches Land, da dort weiterhin die Menschrechte nicht eingehalten werden. Die Reformen werden gemacht, damit die Türkei in die EU kann, nicht aus eigenem Antrieb.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Das Übergangsszenarium
Steuern → Die Haupteinnahmequelle Österreichs
Der Aufstand vom 17. Juni 1953
Die einzelnen Kostenarten
Die Demokratie m-
Polen
Offene Handelsgesellschaft
WHAT IS ADVERTISING?
Der Inhalt des Kaufvertrags
Vorbereitung, Erstellung, Aufbau und Beschluss des Budgets





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.