Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die wirtschaftskammer Österreich mit ihren landesorganisationen





Die Wirtschaftskammer Österreich ist eine auf gesetzlicher Mitgliedschaft beruhende Interessenvertretung der Arbeitgeber, die auf der Basis des Grundsatzprogrammes der Wirtschaftskammern den Interessenausgleich er Mitglieder untereinander durchführt.

Wie der ÖGB und andere Sozialpartner vertritt die Wirtschaftskammer Österreich die Interessen der Mitglieder in sozialen, beruflichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten. Künftig soll neben den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft die Orientierung an der "dynamischen Wettbewerbsfähigkeit" besonderen Stellenwert einnehmen.

Wirtschaftskammer Österreich - Bundessektionen

 Industrie (Fachverbände)
 Handel (Bundesgremien)
 Geld-, Kredit-, Versicherungswesen (Fachverbände)
 Verkehr (Fachverbände)
 Tourismus und Freizeitwirtschaft (Fachverbände)
 Gewerbe und Handwerk (Bundesinnung)

9 Landeskammern - Sektionen

 Industrie (Fachgruppen)
 Handel (Landesgremien)
 Geld-, Kredit-, Versicherungswesen (Fachvertretung)
 Verkehr (Fachgruppen)
 Tourismus und Freizeitwirtschaft (Fachgruppen)
 Gewerbe und Handwerk (Landesinnung)

Aufgaben der Wirtschaftskammer Österreich

Neben den Interessen gegenüber Parlament, Regierung und anderen Verwaltungsbehörden haben die Aktivitäten der Wirtschaftskammer im Außenhandel eine besonderen Stellenwert. Die Außenhandelsstellen an allen wichtigen Plätzen der Erde werden von den hauptberuflichen Handelsdelegierten geleitet. Ihre Tätigkeit umfaßt:

 Aufzeigen von Absatzmöglichkeiten

 Marktbeobachtung
 Beratung und Hilfe bei Firmenvertretungen
 Unterstützung bei Einfuhr und Ausfuhr
 Erteilung aller Außenhandelsinformationen usw.



Wirtschaftsförderungsinstitute

Bei jeder Kammer ist ein Wirtschaftsförderungsinstitut eingerichtet.

Aufgaben:
 Rationalisierungsuntersuchung einzelner Branchen
 Sonderausstellungen und Wanderschauen

 Betriebsberatungen
 Seminare und Kurzschulungen

 Beschickung von Auslandsmessen
 Förderung und Unterstützung der Messeaussteller etc.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Neuzeit
Biafrakrieg
John Locke
Senkung der Lohnnebenkosten durch eine ökologische Steuer
Die weiteren Strategien und Befugnisse der EZB werden im Folgenden erläutert:
Wilhelm Pieck
Ein Aussteiger
Zur politischen Durchsetzbarkeit notwendiger
Definition der Zielpersonen
Der EURO -





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.