Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die kommanditgesellschaft (kg)





Die KG ist eine Personengesellschaft, deren Zweck auf den Betrieb eines Handelsgewerbes unter

gemeinschaftlicher Firma gerichtet ist. Sie besteht aus zwei Arten von Gesellschaftern: mindestens ein

Vollhafter (Komplementär) und mindestens ein Teilhafter (Kommanditist).

die Haftung bei der KG

Die Komplementäre haften für Gesellschaftsschulden wie die Gesellschafter der OHG, d.h. unbeschränkt,

solidarisch und unmittelbar.

Die Kommanditisten haften nur bis zur Höhe ihre Kapitaleinlage (beschränkte Haftung).

Rechte und Pflichten der Komplementäre

Die Komplementäre haben die gleichen Rechte und Pflichten wie die Gesellschafter der OHG.

Nennen Sie Rechte und Pflichten der Kommanditisten!

Zu den Rechten der Kommanditisten zählen:

Kontrollrecht,

Recht zur Einsicht in Bücher und Bilanzen,

Widerspruchsrecht bei außergewöhnlichen Geschäften,

Recht auf Gewinnanteil (4% auf Kapitalanteil, Rest in angemessenem Verhältnis= gesetzliche

Regelung nach dem HGB für alle Gesellschafter der KG; abweichende vertragliche Vereinbarung

sind möglich),

Recht auf Kündigung (6 Monate auf Geschäftsjahresende).

Zu den Pflichten der Kommanditisten zählen:

Pflicht zur Kapitaleinlage (keine Mindesthöhe),

Pflicht zur Verlustbeteiligung (in angemessenem Verhältnis),

Haftpflicht (nur bis zur Höhe ihrer Kapitaleinlage).

Gründe für die Rechtsform der KG

Eignung für Familiengesellschaften (z.B. Vater wird Komplementär, und Kinder werden

Kommanditisten),

Erhöhung des Geschäftskapitals durch die Aufnahme von Kommanditisten

(Geschäftsführungsbefugnis des Komplementärs wird dadurch nicht berührt).

 
 




Top Themen / Analyse
Die DDR als Insel der Stabilität?
EU - Osterweiterung
Die Unterschicht
Die Birmingham-Proteste (1963)
Ziele des europäischen Binnenmarkts
Aufbauorganisation und Ablauforganisation:
Von der Subventionslogik zur Leistungs- und Qualitätslogik
Wilhelm Emmanuel Ketteler:
Arten des Einkommens
Territoriale Abgrenzung des deutschen Alpenraumes - administrative und geographische Einordnung





Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.