Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die durchsetzung der currencytheorie und ihre auswirkungen





Aus dem Streit zwischen der Bankingtheorie und der Currencytheorie ging schließlich die Currencytheorie als Gewinner hervor. Mit der Peelschen Bankakte, einem von dem britischen Premierminister Robert Peel für die Bank von England erlassenen Gesetz, trat die Currencytheorie im Jahre 1844 in Kraft. Sie schrieb der englischen Notenbank von nun an vor, "daß sie Banknoten bis zu einem Betrag von 14 Millionen Pfund ohne Edelmetalldeckung ausgeben dürfe. Diese 14 Millionen Pfunde müßten jedoch durch Staatsschuldverschreibungen, also durch Ausgabe eines entsprechenden Volumens von Staatspapieren, gedeckt werden. Eine über diesen Betrag hinausgehende Ausgabe von Banknoten ist nur gestattet, wenn diese Bank-
noten durch ein Edelmetall gedeckt werden." "Mit dieser Deckungsvorschrift
beschränkte man jedoch die Banknotenausgabe mehr, als dem Geldverkehr auf lange Sicht zuträglich war." Aus diesem Grund suchte die Wirtschaft immer mehr nach Ausweichmöglichkeiten. "Solche waren die zeit-
weilige Aufhebung der vorgeschriebenen Deckungsvorschriften und die schnelle Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, wodurch neben das Münz- und Notengeld das Giralgeld trat." "Die Geschäftswelt in England nutzte mehr und mehr die Möglichkeit, bargeldlos zu zahlen. Das führte dazu, daß es in England neben der Notenbank Depositenbanken gab, die kurzfristige Kredite gaben und dem bargeldlosen Zahlungsverkehr dienten. Der bargeldlose Zahlungsverkehr erlangte in England eine viel größere Bedeutung als im restlichen Europa, wo die Banknotenausgabe nicht so eng begrenzt wurde." "Am 28.02.1939 wurde die Currencytheorie in England endgültig außer Kraft gesetzt." Die Hauptauswirkung der Currencytheorie war die Entstehung des Giralgeldes oder des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, der seinen Ursprung in England hat und heute weltweit durchgeführt wird.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Die Aktionäre der OeNB
Der Europäische Rechnungshof:
Personalkredit
Der Euro --
Polen unter nationalsozialistischer Herrschaft
Auswirkungen der Erweiterung auf Österreich
Der Substanzwert
Ohio-State-Studie
Konjunktur
Arbeiten im geschlossenen System (insbesondere Laboratorien)





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.