Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der parlamentarische rat 1





Am 01. September tagte dann erstmals der Parlamentarische Rat in Bonn, nachdem in allen 11 Ländern ein gleichlautendes Gesetz zur Zusammensetzung desselben verabschiedet worden war. Pro 750.000 Einwohner wurde ein Vertreter gesandt, es mußte jedoch mindestens einer je Land sein. Das ergab dann eine Gesamtzahl von 65 Mandaten, zuzüglich fünf Vertreter aus Westberlin. Letztere hatten aber nur beratende Funktion und kein Stimmrecht.
Die politische Zusammensetzung des Parlamentarischen Rates sah folgendermaßen aus:
. Je 27 Abgeordnete von CDU/CSU und SPD

. Fünf Sitze hatte die FDP inne
. Je zwei Mandate waren an die DP, das Zentrum und die KPD gegangen
Der CDU Politiker Konrad Adenauer (72) wurde zum Präsidenten gewählt, im Gegenzug erhielt Carlo Schmid als Vertreter der SPD den Vorsitz des Hauptausschusses

 
 





Datenschutz
Top Themen / Analyse
Sterilisation beim Mann (Vasektomie)
Europäisches Parlament
Kommunismus- -
Die WEU (westeuropäische Union)
Nürnberger Prozesse
Der Juniaufstand
Flutkatastrophe in Süd-Ostasien
Thesengliederung
Short economic history of Australia:
Die wichtigsten Einigungen auf dem EU-Gipfel an der Côte d'Azur






Datenschutz
Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.