Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Antisemitismus -





Die DVU vertritt einen unterschwelligen Antisemitismus und schafft so den Nährboden für das Enstehen neuer - bzw. für eine Festigung überkommener - antisemitischer Vorurteile. Hintergrund dieser mehr oder weniger verbrämten antijüdischen Kampangne ist die Ansicht, das deutsche Volk werde besonders durch die Juden daran gehindert, einen Schlußstrich unter die nationalsotialistische Vergangenheit zu ziehen und ein gleichberechtigtes Mitglied in der Völkergemeinschaft zu werden.
Die Printmedien Frey´s bedienen sich bei dieser einschlägigen Textgestalltung einer subtilen Agitationsmethode, indem sie zunächst in ihr Raster passende und im Grunde unverfängliche tagespolitische Themen aufgreifen. Die Themenpalette der Zeitungsbeiträge reicht von Berichten über die Präsenz von Personen jüdischen Glaubens oder jüdischer Abstammung in Politik, Wirtschaft und Medien, den Jüdischen Weltkongreß, den Zuzug von Juden aus den GUS-Staaten, die Wiedergutmachung bis hin zur Kommentierung von Vorgängen in Israel. Die redaktionelle Taktik besteht in der - zumeist zwischen den Zeilen versteckten - Einblendung von herabsetzenden Aussagen.


Judenfeindlichkeit im einzelnen:

- Jüdischen Mitbürgern wird vorgeworfen, das deutsche Volk zubevormunden
Zitat: "Ignatz Bubis (...) äußerte (...) den Wunsch (der gewöhnlicherweise von etablierten Politikern als Befehl aufgefaßt wird) (...) Bubis´ Wunsch (Befehl)." (DNZ Nr.15/97,S.5)
- Juden wird sogar vorgehalten, sie hätten die nationalsozialistische-Rassen-Ideologie mit zu verantworten. Sie werden dadurch von derOpfer- in die Täterrolle gedrängt.
- Es wird behauptet, den Juden würden in Deutschland ungerechtfertigte Vorrechte eingeräumt.
- Suggeriert wird, daß Juden weltweit zu großen Einfluß besäßen. Im Implizit wird auf die These vom jüdischen Streben nach der Weltherrschaft angespielt. Deutsche Politiker müßten sich diesem Einfluß beugen.
Zitat: "Gefügiger noch als alle Vorgänger ist Kanzler Kohl gegenüber Anliegen des Jüdischen Weltkongresses." (DWZ/DA Nr.13/97,S.8)
- Die Planung und Errichtung von Holocaust-Mahnmalen wird wiederholt beklakt. Diese Gedenkstätten werden als Symbol einer angeblich einseitigen Vergangenheitsbewältigung gewertet.
Zitat: "Holocaust-Mahnmal - ein `Wahn´-Mal" (DNZ Nr.3/98,S.6)
- Mit den Wiedergutmachungen wird auf das antisemitische Vorurteil abgehoben, auf jüdische Veranlassung werde die BRD zu überhöten fortwährenden Wiedergutmachungsleistungen ohne Ende gezwungen.
Zitat: "Europäische Versicherungen im jüdischen Visier - Klage-Lawine soll Milliarden erzwingen" (DNZ Nr.17/97,S.7)
- Gezielt wird auf das Stereotyp von einem "geldgierigen Juden" angespielt.
Zitat: "Armand Hammers Weg zum Reichtum - Geflecht von Lügen und Täuschungen" (DNZ Nr.14/97,S.10)
- Soziale Ängste werden provoziert, indem vor einem Massenzuzug von Juden aus dem Osten gewarnt wird. Beschworen wird das Schreckensbild von einer Deutschland drohenden ostjüdischen Sintflut.
Zitat: "Jetzt kommen die Juden - Massenhafter Zustrom geplant" (DWZ/DA Nr.6/97,S.1)
- Immer wieder berichtet die DVU-Presse einseitig von Aktionen und Maßnahmen des israelischen Staates.
Zitat: "Beduinen unter israelischem Joch" (DWZ/DA Nr.18/98,S.10)

 
 

Top Themen / Analyse
Beschreibung eines möglichen Ausbildungsberufes im Praktikumsbetrieb
Marketingplan
Der Staat als Teil der Wirtschaft
Definition: Soziale Phobie
Allgemeine Informationen zur Todesstrafe
Produktpolitik
Produzentenrente
Verfahrensablauf vor den Gerichten der ordentlichen Gerichtsbarkeit
Die Nationalsozialistische Partei Deutschland (NPD)
Hilfen zur Gründung einer selbständigen Existenz


Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.