Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

sport artikel (Interpretation und charakterisierung)

Volleyball--







Das "Womensgame". Wie es früher abfällig genannt wurde. Denn eigentlich wollte der Erfinder des Volleyball William G. Morgan ein Spiel frei von Aggressionen und Anstrengung schaffen. Man sollte nicht allzu viel laufen müssen. Er wollte eine Erholungssportart schaffen. Daher kommt der Name "Womensgame".
Als Morgan im Jahre 1896 Volleyball erfand gab es noch keine begrenzte Spieleranzahl, keine begrenzte Anzahl von Berührungen, das Rotieren nach jedem Spielzug wurde vernachlässigt...
Nach und nach wurden die Regeln in den darauffolgenden Jahren geändert bis es 1949 erstmals eine Volleyball Weltmeisterschaft gab, an der aber nur Männer teilnehmen durften. 1955 spielten auch die Frauen ihren ersten WM-Titel aus.
Heute ist Volleyball eine der beliebtesten Sportarten und wird von über 150 Millionen Menschen weltweit betrieben



Die Regeln
Damit du diese Spiel einmal versuchen kannst solltest du die Regeln können. Aber keine Angst, die sind gar nicht so schwer:
  Das Ziel ist es den Ball auf den Boden des Feld der gegnerischen Mannschaft zu bekommen.
  Jedes Team besteht aus sechs Feldspielern.
  Am Anfang jeden Punktes muss der Aufschlag von einem Spieler hinter der Grundlinie ausgeführt werden.
  Ein Team schlägt so lange auf bis es einen Punkt verliert. Dann wechselt der Aufschlag zur anderen Mannschaft.
  Jede Mannschaft darf während eines Spielzuges den Ball nur 3 Mal berühren.
  Den Ball darf nicht fangen oder werfen. Man muss ihn Volley nehmen. Man darf den Ball entweder pritschen oder baggern(aber nicht anbaggern). Wie genau das geht musst du dir live anschauen.
  Solange man den Ball Volley nimmt, das heißt nur auf sich aufprallen lässt, darf man jedes Körperteil verwenden.
  Kein Spieler darf das Netz während eines Ballwechsels berühren.
  Ein Satz geht bis 25.
  Ein offizielles Match wird auf "Best of five" gespielt, das heißt die Mannschaft die von fünf die meisten Sätze gewinnt, ist Sieger. Wenn ein Team schon drei Sätze gewonnen hat, ist das Match somit beendet.

Der einzige Unterschied zum Beachvolleyball, außer, dass es natürlich cooler und moderner ist, ist die Anzahl der Spieler. Beim Beachvolleyball stehen nämlich nur zwei Spieler auf dem Feld.
Damit ihr euch die Aufstellung beim normalen Hallenvolleyball besser vorstellen könnt, hier eine Zeichnung:

Angreifer



Defensivmann



Spielmacher







Aufschläger



Angreifer

...spielt den Ball auf

Netz



Coole Locations zum Volleyballern
Jetzt wo ihr schon so viel wisst über Volleyball müsst ihr den Sport ja auch einmal ausprobieren. Die besten Plätze wo man das tun kann...:
  ...in Wien: im 4. Bezirk in der Favoritenstraße 15(Gymnasium Theresianum). Werktags und am Wochenende mietbar. Beach- und Volleyballplatz.
  ...in Kärnten: in Pörtschach in der Beachvolleyballanlage. Den ganzen Sommer in Betrieb. Mit coolen Turnieren aber auch zum privat Spielen.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Geschichte der Parallel - Olympics
Karate --
Warm Up:
Persönliche Stellungnahme
Regen-Abstimmung
Die Pesterkrankung beim Menschen
Michael Jordan- -
PUNKT-, SATZ- UND SPIELGEWINN
Gesellschaftliche Bedingungen der Aggressivität
Friedensvertrag von Olympia





Datenschutz

Zum selben thema
Extremsport
Badminton
Eiskunstlauf
Olympische Spiele
Sportgymnastik
Muskeln
A-Z sport artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.